Nachrichten

Bayer-Mitarbeiter profitieren von Unternehmenserfolg

Geschäftsjahr 2014: Sehr erfolgreiches Jahr für Bayer

Bayer-Mitarbeiter profitieren von Unternehmenserfolg

Der Leverkusener Bayer-Konzern meldet ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2014. Deshalb werden die Mitarbeiter in Deutschland mit mehr als 420 Millionen Euro am Erfolg des Konzerns beteiligt. lesen...

Grippe-Impfstoffe aus dem Reaktor statt aus dem Ei

Impfstoffproduktion

Grippe-Impfstoffe aus dem Reaktor statt aus dem Ei

Wenn eine weltumspannende Pandemie durch Grippeviren droht, könnte die Impfstoffproduktion an ihre Grenzen kommen. Denn der Grippe-Impfstoff wird heute größtenteils noch in bebrüteten Hühnereiern erzeugt. Udo Reichl, Direktor am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, und seine Mitarbeiter erforschen daher eine vollautomatische Produktion in Zellkulturen, die im Krisenfall Impfstoff in großer Menge liefern soll. lesen...

Frauen im Job fast gleichberechtigt

„Women in Work“-Index

Frauen im Job fast gleichberechtigt

Deutschland verbessert sich im„Women in Work“-Index auf Rang 7 von PwC. Auch die Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern in Deutschland nehmen ab. Allerdings sei man noch nicht am Ziel, stellt das Beratungsunternehmen fest. lesen...

Höchste je gezahlte Ausschüttung an Merck-Mitarbeiter

Geschäftsjahr 2014: Rekordzahlen bei Merck

Höchste je gezahlte Ausschüttung an Merck-Mitarbeiter

Merck-Mitarbeiter dürfen sich freuen: Mit einer Gesamtsumme von rund 300 Millionen Euro beteiligt das Unternehmen seine Mitarbeiter weltweit am wirtschaftlichen Erfolg des Jahres 2014. Es handle sich dabei in der Summe um die höchste je gezahlte Ausschüttung aus der Erfolgsbeteiligung. lesen...

KRV mahnt:Trinkwasserqualität stehe auf dem Spiel

Trinkwasserhygiene und die EU

KRV mahnt:Trinkwasserqualität stehe auf dem Spiel

Die deutschen Trinkwasserstandards werden von der EU-Kommission als Handelshemmnis gesehen. Die der EU vom Umweltbundesamt (UBA) zur Kenntnisnahme vorgelegten neuen Leitlinien für Wasserleitungsrohre in Deutschland konnten daher noch nicht in Kraft treten. Es gibt unterschiedliche Auffassungen darüber, ob diese Leitlinien – wie bisher praktiziert – der nationalen Regelungskompetenz unterliegen oder unter das EU-Gemeinschaftsrecht fallen. lesen...

Ausbreitung von giftigen Gasen in Gebäuden vorhersagen

Sensor- und Messsystem

Ausbreitung von giftigen Gasen in Gebäuden vorhersagen

Ein Terroranschlag in einer U-Bahn oder einem Wolkenkratzer – um Menschen bei solchen Ereignissen möglichst schnell in Sicherheit zu bringen, bedarf es ausgeklügelter Rettungswege. Durch ein Sensor- und Messsystem, das von Fraunhofer ICT-IMM-Wissenschaftlern gemeinsam mit anderen Partnern entwickelt wurde, können nun die Ausbreitungswege giftiger Gase auch in komplexen Gebäudestrukturen nachvollzogen werden. lesen...

Fachartikel

Welche neuen Steuervorschriften müssen Sie für Betriebsfeiern ab 2015 beachten

Steuerrecht für Betriebsfeiern

Welche neuen Steuervorschriften müssen Sie für Betriebsfeiern ab 2015 beachten

Für Betriebsveranstaltungen gelten seit Anfang 2015 neue Steuervorschriften. Geben Betriebe mehr Geld aus als erlaubt, fallen spürbar weniger Steuern an. Doch bringt das Gesetz auch Nachteile mit sich. Worauf Unternehmen jetzt achten sollten. lesen...

Druckbare Biotechnologie als Zukunft von morgen?

Biotechnologie

Druckbare Biotechnologie als Zukunft von morgen?

Zukünftige biotechnologische Systeme werden aller Wahrscheinlichkeit nach ganz anders aussehen als heute. Die Druckbare Biotechnologie ist eine Vision, die im Helmholtz Verbund „Molecular Interaction Engineering“ (MIE) verfolgt wird. lesen...

Biokraftstoffe effizient entwickeln und produzieren

Vom Rohstoff zur Produktion

Biokraftstoffe effizient entwickeln und produzieren

Die Erforschung und Entwicklung von Biokraftstoffen ist ein dynamisches Feld: Die mit der weltweiten Ernährungslage verbundenen Bedenken machen die Erschließung neuer Ausgangsmaterialien und Techniken zur Gewinnung alternativer Treibstoffe nötig. Wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit zu fossilen Brennstoffen kann dabei nur durch integrierte Prozesse erreicht werden, die den speziellen Anforderungen der Biokraftstoffforschung Rechnung tragen. lesen...

Ältere Mitarbeiter als Leistungsträger wahrnehmen

Rente mit 63

Ältere Mitarbeiter als Leistungsträger wahrnehmen

Ältere Mitarbeiter werden heute wieder als Leistungs- und Wissensträger wahrgenommen. Und: die Mehrheit hat Spaß an der Arbeit. Diesen gilt es zu pflegen. Wie das geht, verrät dieser Beitrag. lesen...

Mikroplastik in marinen Proben wirksam untersuchen

Plastikmüll

Mikroplastik in marinen Proben wirksam untersuchen

Um eine Vorstellung von Art und Ausmaß der Belastung der Umwelt mit Plastikmüll insbesondere der Belastung mit Mikroplastik zu bekommen, soll die Wissenschaft helfen, Fakten zu schaffen. Die Pyrolyse-GC/MS könnte bei der Charakterisierung bedenklicher Mikroplastikpartikel hilfreich sein. lesen...

Eine für Alle – Alle für die Bildung

Ausbildungskooperation in der Chemieindustrie

Eine für Alle – Alle für die Bildung

Wie Unternehmen dem Fachkräftemangel entgegenwirken? Im Rheinland, Europas stärkster Chemie-Region, geht das Bildungskonzept auf. Betreibergesellschaft und Standortunternehmen des Chemiepark Knapsacks organisieren die Aus- und Weiterbildung der eigenen Belegschaft. Die Rhein-Erft Akademie hat sich auf die Chemieindustrie spezialisiert und steht den Unternehmen dabei zur Seite. lesen...

Special Mikrofluidik

Künstlicher Mini-Organismus statt Tierversuche

Multiorgan-Chip

Künstlicher Mini-Organismus statt Tierversuche

Tierversuche sind in der medizinischen Forschung bislang ein notwendiges Übel. Fraunhofer-Forscher haben nun eine viel versprechende Alternative entwickelt: In einem Chip bauen sie einen Miniorganismus auf. Damit lassen sich die komplexen Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper realitätsnah analysieren. lesen...

Achema 2015

Herausforderungen für eine moderne Labor-IT

ACHEMA 2015 – Trendbericht Labor-IT

Herausforderungen für eine moderne Labor-IT

Zeit- und Kostendruck, heterogene Gerätelandschaften, rasant wachsende Datenmengen und unterschiedliche Datenformate sind typische Rahmenbedingungen für Informationssysteme in automatisierten Laborprozessen. Ob in Pharmazie, Biotechnologie oder Diagnostik – einen zukunftsfähigen Einzelstandard kann es angesichts der hochkomplexen Abläufe nicht geben. Gefragt sind skalierbare Systeme, integrative Plattformen und standardisierte Schnittstellen. lesen...

Das sind die Hot Topics des ACHEMA-Kongresses

ACHEMA 2015

Das sind die Hot Topics des ACHEMA-Kongresses

Sie wird mit Spannung erwartet, und in Kürze ist es soweit: die Veröffentlichung des Kongressprogramms der Achema 2015. Wir verraten vorab, welche „Hot Topics“ die Achema-Besucher neben den drei Fokusthemen BiobasedWorld, innovative Prozessanalytik und industrielles Wassermanagement erwarten. lesen...

Zufriedene Gesichter bei den Ausstellern der internationalsten ACHEMA aller Zeiten

Fazit ACHEMA 2012

Zufriedene Gesichter bei den Ausstellern der internationalsten ACHEMA aller Zeiten

Mit stabilen Aussteller- und Besucherzahlen hat die ACHEMA 2012 am Freitag ihre Pforten geschlossen. Fünf Tage lang informierten sich 167.000 Teilnehmer über die Angebote der 3773 Aussteller, die diese auf 136.400 m² Ausstellungsfläche präsentierten. Von der Laborausrüstung über Komponenten und den Anlagenbau bis hin zur Verpackungsstraße war zu sehen, was in Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie gebraucht wird. Besonderes Augenmerk galt in allen Bereichen den Fokusthemen Energie und Bioökonomie. lesen...