Nachrichten

Weltraum-Experimente sollen Einstein-Theorie belegen

Allgemeine Relativitätstheorie

Weltraum-Experimente sollen Einstein-Theorie belegen

Werden tatsächlich alle Arten von Uhren in gleicher Weise durch die Gravitation beeinflusst, wie es Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie voraussagt? An Bord einer Texus-Rakete wurden dazu am 23. Apirl Präzisionsexperimente mit Lasern durchgeführt. Eines der Herzstücke dafür war ein Halbleiterlasermodul, das am Berliner Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH), entwickelt, gebaut und getestet wurde. lesen...

Mit Stechmücken das Dengue-Fieber ausstechen

Nominierung für Europäischen Erfinderpreis 2015

Mit Stechmücken das Dengue-Fieber ausstechen

Denguefieber ist eine äußerst schmerzhafte und teilweise tödlich verlaufende Viruserkrankung. Der britische Wissenschaftler Luke Alphey hat eine Möglichkeit gefunden, die Stechmückenpopulationen durch Genmanipulation zu dezimieren. Für diese Leistung hat ihn das Europäische Patentamt (EPA) als Finalisten für den Europäischen Erfinderpreis 2015 in der Kategorie „Forschung" nominiert. lesen...

Jedes zweite Unternehmen ist Opfer digitaler Angriffe

Wirtschaftsspionage, Sabotage, Datendiebstahl

Jedes zweite Unternehmen ist Opfer digitaler Angriffe

Gut die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland ist in den vergangenen zwei Jahren Opfer von digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Das zeigt eine Studie des Digitalverbands Bitkom. lesen...

80 Prozent der Arbeitnehmer nutzen Smartphone für private Zwecke

Generation Mobile

80 Prozent der Arbeitnehmer nutzen Smartphone für private Zwecke

Mobilgeräte haben dazu beigetragen, dass Arbeits- und Privatleben zunehmend verschwimmen. In die „Generation Mobile“ fallen all jene, bei denen Smartphone und Tablet den Alltag bestimmen. MobileIron hat eben diese Nutzer dazu befragt, wie sie der Durchmischung von geschäftlicher und privater Welt gegenüberstehen. lesen...

Forschungspreis für eine „Genschere“

Familie-Hansen-Preis 2015

Forschungspreis für eine „Genschere“

Genabschnitte modifizieren oder entfernen – mithilfe einer neuen Technik ist dies jetzt einfacher möglich. Für die Entwicklung der so genannte CRISPR-Cas-Methode erhält die Mikrobiologin Prof. Dr. Emanuelle Charpentier den diesjähigen Familie-Hansen-Preises 2015. lesen...

Verschmutztes Regenwasser auffangen und reinigen

Hochbelastete Niederschlagsabflüsse

Verschmutztes Regenwasser auffangen und reinigen

Regenwasser löst und transportiert beim Abfließen von Siedlungs- und Verkehrsflächen vorhandene Schmutz- und Schadstoffe und kann daher erheblich verunreinigt sein. In vielen Fällen wird eine Behandlung vor der Einleitung in die Gewässer erforderlich. Ein LOEWE-Forschungsteam testet nun eine kostengünstige Lösung zur Behandlung von hochbelasteten Niederschlagsabflüsse. lesen...

Fachartikel

Genormte Analysenverfahren: Mehr als wir brauchen?

Wasseranalytik

Genormte Analysenverfahren: Mehr als wir brauchen?

Eine Norm für einen Analysenparameter bringt diverse Vorteile. So sind beispielsweise die Ergebnisse gerichtsverwertbar. Doch wie viele Normen werden eigentlich gebraucht und sind alle auf einem aktuellen Stand? Eine Bestandsaufnahme der derzeitigen Situation. lesen...

Laborneubau bringt mehr Sicherheit für Mitarbeiter

Interview

Laborneubau bringt mehr Sicherheit für Mitarbeiter

Ein Laborneubau ist ein umfangreiches Projekt, das gut geplant sein will. Prof. Andreas Link beschreibt die Vorteile, die der Neubau eines Labor- und Praktikumsgebäudes für Pharmazie und Biologie an der Universität Greifswald bringt. lesen...

Quantifizierung von Röntgenkontrastmitteln und Süßstoffen im Rhein

Persistente Verbindungen

Quantifizierung von Röntgenkontrastmitteln und Süßstoffen im Rhein

Da die Umweltkonzentrationen persistenter Verbindungen generell steigen, ist es wichtig, das Vorkommen und Verhalten dieser Verunreinigungen in der aquatischen Umwelt und vor allem im Prozess der Trinkwasseraufbereitung, zu überwachen. Lesen Sie, warum der Anreicherungsschritt für die optimale Analyse enorm wichtig ist. lesen...

Batch oder Konti? Online-TOC-Analytik in der Prozesswasserüberwachung

TOC-Analytik

Batch oder Konti? Online-TOC-Analytik in der Prozesswasserüberwachung

Ob partikelhaltige Prozesswässer in der Lebensmittelindustrie oder hochreine Wässer in der Industrie, die Messtechnik muss akkurate und schnelle Ergebnisse liefern – ohne erhöhtem Wartungsaufwand. Doch welches Verfahren ist besser? Kontinuierlich oder quasi kontinuierlich (Batch)? lesen...

NaOH-Gehalt mit Refraktometern bestimmen

Refraktometrie

NaOH-Gehalt mit Refraktometern bestimmen

Natronlauge wird für viele Produktionsprozesse benötigt. Damit diese optimal ablaufen können, muss die Natronlaugen-Konzentration stimmen. Ist die Brechungsindex-Messung der üblichen Titrationsmethode für die NaOH-Konzentrationsmessung überlegen? lesen...

Wie werden Ebola-kontaminierte Abfälle richtig transportiert und entsorgt?

Laborsicherheit

Wie werden Ebola-kontaminierte Abfälle richtig transportiert und entsorgt?

Bei der Behandlung von Ebola-Patienten auf Sonderisolierstationen fällt in erheblichem Maße (potenziell) kontaminiertes Material an. Wie ist dieses sicher zu entsorgen und worauf muss geachtet werden, wenn es zur Entsorgung zunächst noch transportiert werden muss? lesen...

Special Mikrofluidik

Künstlicher Mini-Organismus statt Tierversuche

Multiorgan-Chip

Künstlicher Mini-Organismus statt Tierversuche

Tierversuche sind in der medizinischen Forschung bislang ein notwendiges Übel. Fraunhofer-Forscher haben nun eine viel versprechende Alternative entwickelt: In einem Chip bauen sie einen Miniorganismus auf. Damit lassen sich die komplexen Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper realitätsnah analysieren. lesen...

Achema 2015

Sparsamer Spüler

Laborspüler

Sparsamer Spüler

Die neuen Laborspüler von Miele Professional sind leistungsstark und verbrauchen wenig Wasser, Strom und Prozesschemie. lesen...

Molekül–Modeling und Prozess–Simulation: Ersetzt der PC den Prüfstand?

ACHEMA 2015 Trendbericht

Molekül–Modeling und Prozess–Simulation: Ersetzt der PC den Prüfstand?

Der Fortschritt der Computertechnik hat die Verfahrensentwicklung revolutioniert: Exakte Simulationen können viele Versuche und Feldtests in Produktionsanlagen ersetzen – aber schaffen sie auch den Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Technik? Unser Trendbericht hat sich auf dem Markt für Modellinglösungen umgesehen – von den Produkten der großen Softwarehäuser bis zu Open-Source-Anwendungen.? lesen...

Herausforderungen für eine moderne Labor-IT

ACHEMA 2015 – Trendbericht Labor-IT

Herausforderungen für eine moderne Labor-IT

Zeit- und Kostendruck, heterogene Gerätelandschaften, rasant wachsende Datenmengen und unterschiedliche Datenformate sind typische Rahmenbedingungen für Informationssysteme in automatisierten Laborprozessen. Ob in Pharmazie, Biotechnologie oder Diagnostik – einen zukunftsfähigen Einzelstandard kann es angesichts der hochkomplexen Abläufe nicht geben. Gefragt sind skalierbare Systeme, integrative Plattformen und standardisierte Schnittstellen. lesen...