Worldwide China

Neubau

Asecos erweitert Firmenzentrale

| Redakteur: Doris Popp

Gesamtansicht des Neubaus
Gesamtansicht des Neubaus (Bild: Asecos)

Am Stammsitz in Gründau baut der Gefahrstoffexperte Asecos seit April einen neuen Bürokomplex mit Schulungszentrum und Produktausstellung.

Gründau – Neben Raum für 90 Arbeitsplätze bietet das neue Gebäude auch Mehrwerte für Besucher: In einer neuen Produktausstellung kann das Handling der Produkte, allen voran natürlich der Schränke, selbst getestet werden. Denn oftmals ist man sich aus dem Katalog allein nicht sicher, welche Ausstattung für die eigenen Zwecke am besten geeignet ist. Ein eigenes Schulungszentrum und moderne Seminarräume unterstützen die interne Weiterbildung und ermöglichen auch weitere Schulungen für Kunden rund um Sicherheit und Gesundheit beim Umgang mit Gefahrstoffen.

Dabei achtet Asecos besonders auf Qualität und Nachhaltigkeit des Baus: „Ansprüche, die wir bei unseren Produkten anlegen, sollen auch die neuen Arbeitsplätze erfüllen. Ergonomische, moderne Arbeitsbedingungen sehen wir als unsere unternehmerische Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern“, sagt Günther Rossdeutscher, geschäftsführender Gesellschafter Asecos GmbH. „Zudem ist die Erweiterung unserer Firmenzentrale ein klares Bekenntnis zum Standort Gründau und der Produktion in Deutschland.“

Ebenso wie die in 2016 fertig gestellte Produktionshalle wird der Neubau nach dem neuesten Stand der Umwelttechnik errichtet. Die Beheizung und Kühlung erfolgt mit Wärmepumpentechnik sowie über eine innovative Lüftungsanlage. Sie wird hauptsächlich mit Solarstrom betrieben, der aus der eigenen Photovoltaikanlage stammt. Damit setzt Asecos den bereits vor Jahren begonnenen intensiven Ausbau der regenerativen Energien am Standort weiter fort. Der vierstöckige Neubau wird parallel zu den beiden bestehenden Gebäuden errichtet, überwiegend auf heutigen Parkplatzflächen. „Damit eine ideale Zusammenarbeit aller Mitarbeiter sichergestellt wird, sind die Gebäude direkt miteinander verbunden. Durch den Neubau schaffen wir Platz für die Entwicklung der nächsten Jahre“, so Rossdeutscher weiter.

Insgesamt investiert Asecos voraussichtlich 5 Millionen Euro. Die Fertigstellung des Neubaus ist für Sommer 2018 geplant.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44738512 / Management)