Worldwide China

Bio- & Pharmaanalytik

Methoden zum qualitativen und quantitativen Nukleinsäure- und Proteinnachweis bilden die zentralen Säulen der Bioanalytik. Das Spektrum an Technologien und Applikationen im Bereich der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung wächst unaufhaltsam. In dem Special Bioanalytik zeigen wir Ihnen, welche Gerätelösungen derzeit auf dem Markt sind. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Entwicklungen und neue Applikationen etablierter Verfahren vor.

 
 
Gewinnen Sie mit Ihrer schönsten Mikroskop-Aufnahme

Olympus sucht das Mikroskop-Bild des Jahres

Gewinnen Sie mit Ihrer schönsten Mikroskop-Aufnahme

Olympus feiert die Kunst in der Wissenschaft mit einem Wettbewerb. Gesucht werden die besten lichtmikroskopischen Bilder dieses Jahres. Laden sie einfach bis zu drei lichtmikroskopische Aufnahmen, die mit Equipment von Olympus entstanden sind, auf der Award-Webseite hoch und gewinnen Sie einen der hochwertigen Preise. lesen

Der unwiderstehliche Geruch kranker Taufliegen

„Hinterlistige Bakterien“

Der unwiderstehliche Geruch kranker Taufliegen

Taufliegen sollten kranke Artgenossen eigentlich meiden, um sich nicht bei ihnen anzustecken. Dennoch werden sie unwiderstehlich von ihnen angezogen, wie Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena und der Cornell University jetzt herausfanden. Dahinter steckt eine perfide Strategie der Krankheitserreger. lesen

Geographie verrät das Alter von Viren

Ausbruch von Epidemien besser verstehen

Geographie verrät das Alter von Viren

Um den Ausbruch von Epidemien besser zu verstehen, sind Kenntnisse über die evolutionäre Entwicklung von Viren über Raum und Zeit zentral. Berner Populationsgenetiker konnten nun mit einer neuen Methode zeigen, wie sich das Alter und der Zeitraum der Ausbreitung von Viren viel zuverlässiger als bisher bestimmen lässt. lesen

Weitere neue Nachweismethoden für Alltagschemikalien beim Menschen

Human-Biomonitoring

Weitere neue Nachweismethoden für Alltagschemikalien beim Menschen

Im Rahmen eines Projektes zum Human-Biomonitoring werden seit 2010 neue Nachweismethoden für Alltagschemikalien im menschlichen Körper entwickelt. Wie jedes Jahr wurden auch 2017 fünf wichtige, verbraucherrelevante Industriechemikalien ausgewählt. Darunter auch einer der Ausgangsstoffe für Beschichtungen von Lebensmittelverpackungen. lesen

Landkarte des Lernens – Schaltplan vom Gedächtniszentrum eines Gehirns komplett abgebildet

3D-Elektronenmikroskopie

Landkarte des Lernens – Schaltplan vom Gedächtniszentrum eines Gehirns komplett abgebildet

Großer Sprung in der neurobiologischen Hirnforschung: Wissenschaftlern ist es erstmals gelungen, das Gedächtniszentrum einer Fliegenlarve komplett zu kartieren. Diese sogenannten Pilzkörper stellen einen Minimal-Schaltkreis für Lern- und Gedächtnisprozesse dar. Bei ihren bahnbrechenden Arbeiten half den Wissenschaftlern auch die hochauflösende 3D-Elektronenmikroskopie. lesen

Ionenkanal lässt Fliegen Bilder schneller erkennen

Genetische Ursache entdeckt

Ionenkanal lässt Fliegen Bilder schneller erkennen

Das Facettenauge der Fliege ist eines der bekanntesten Motive aus der Insektenwelt. Doch warum können Fliegen mit diesem Sinnesorgan Bilder deutlich schneller erkennen als dies einem Menschen mit seinem Auge gelingt? Forscher der Universität Hohenheim haben dies nun mithilfe der Massenspektrometrie auf genetischer Ebene analysiert. lesen

Kaugummi-Schnelltest zeigt Entzündungen im Mund an

Schnelltest für Entzündungen

Kaugummi-Schnelltest zeigt Entzündungen im Mund an

Künftig sollen Menschen mit Zahnimplantaten schnell und kostengünstig feststellen können, ob sich in ihrem Mund eine Entzündung anbahnt: mit einem Kaugummi-Schnelltest, den ein Pharmazie-Forschungsteam der Universität Würzburg entwickelt hat. lesen

Zusammenspiel fettspaltender Proteine – Wie werden Fette im Körper abgebaut?

Fettstoffwechsel

Zusammenspiel fettspaltender Proteine – Wie werden Fette im Körper abgebaut?

Wer macht was und wo, wenn die Fettspeicher im Körper aktiviert werden? Die Biochemikerin Ruth Birner-Grünberger untersucht mit Unterstützung des Wissenschaftsfonds FWF das komplexe Zusammenspiel der Aktivierung und Regulation der Lipolyse und liefert damit die Basis für neue Therapieansätze bei Krankheiten wie Diabetes oder Arteriosklerose. lesen

Wichtiger Reizfilter – Wie sich das Gehirn vor Informationsüberfluss schützt

Ringförmige RNA und Gehirnfunktion

Wichtiger Reizfilter – Wie sich das Gehirn vor Informationsüberfluss schützt

Wenn ein lauter Knall die ruhige Atmosphäre in einer Bibliothek stört, ist man unwillkürlich alarmiert. Das gleiche Geräusch wird dagegen neben einer Baustelle viel weniger bedrohlich wirken. Ein zentrales Element dieses Reizfilters, der es gesunden Tieren und Menschen erlaubt, Informationsüberfluss zu vermeiden und der bei Menschen mit bestimmten psychiatrischen Leiden versagt, haben Forscher nun in Mäusen identifiziert. Im Zentrum ihrer Untersuchungen standen dabei spezielle ringförmige RNA-Moleküle, die im Gehirn für unterschiedlichste biologische Funktionen wichtig zu sein scheinen. lesen

Das „wo“ entscheidet – Wie Koffein die Ausschüttung von Magensäure reguliert

Bitterrezeptoren in Mund und Magen

Das „wo“ entscheidet – Wie Koffein die Ausschüttung von Magensäure reguliert

In vielen Kulturen ist nach dem Essen ein Kaffee üblich, um Verdauungsproblemen vorzubeugen. Über das molekulare Zusammenspiel von Bitterstoffen wie Koffein und dem Verdauungssystem war bislang jedoch wenig bekannt. Nun konnten Forscher zeigen, dass Bitterrezeptoren in Mund und Magen regulierend auf die koffeinbedingte Magensäureausschüttung wirken. Ob sie die Ausschüttung von Magensäure stimulieren oder verzögern, hängt demnach davon ab, wo sie aktiviert werden – im Mund oder im Magen. Künftig könnten die Ergebnisse auch zur Entwicklung neuer Therapieoptionen z.B. bei übersäuertem Magen beitragen. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.