Worldwide China

Special Budde

Special zur Budde 127

Alle drei Jahre findet die Laborfachausstellung BUDDE statt. Bereits zum zehnten Mal läd die Firma Buddeberg GmbH, zu ihrer Hausmesse ein. Mit über 75 namhaften Ausstellern, die am Mittwoch 15. und Donnerstag 16. Oktober 2014 ihre Lösungen, Produkte und Dienstleistungen rund um das Labor zeigen, wird die "BUDDE" ihrem Ruf als Regionalmesse der Branche erneut gerecht werden. Die Ausstellung findet im Maimarktclub Mannheim statt und ist an beiden Tagen von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert.
Unter www.labormesse.de finden Sie weitere Informationen zur Laborfachmesse.
Dieses Special zeigt Ihnen eine Auswahl an Gerätelösungen, die auf der Veranstaltung ausgestellt werden. Verschaffen Sie sich einen Überblick!

Archiv Budde

Aqualytic Thermostatschränke

Die FCKW-freien  Thermostatschränke von Aqualytic dienen der kontinuierlichen Temperierung bei einer Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen. Der Temperaturbereich von 2 °C bis 40 °C ermöglicht unter anderem den Einsatz als Kühlbrutschrank in der Mikrobiologie. Darüber hinaus können Proben in Aqualytic Thermostatschränken temperiert gelagert, oder BSB-Bestimmungen für die Abwasseranalytik durchgeführt werden. Die Temperatur lässt sich in 0,1 °C Schritten anwählen. Eine beleuchtete LED-Anzeige zeigt die aktuelle Temperatur bzw. die Solltemperatur im Thermostatschrank an. Die eingebaute Temperatur-Regeleinheit erfüllt die EMC-Directive gemäß IEC 61326. Aqualytic Thermostatschränke gibt es in den Größen 140, 195, 280 und 395 Liter Volumen. Alle Modelle können entweder mit Standard-Tür oder mit Glas-Tür bezogen werden.

 

Klappbarer Drei-Zonen-Gradientenofen
Ein Dreizonen-Klapprohrofen von Carbolite mit Wärmebarrieren zwischen den 300 mm langen Heizzonen soll am Gemeinschaftslabor  Nanomaterialien an der TU Darmstadt zur Spraypyrolyse eingesetzt werden. Bei der Spraypyrolyse wird eine wässrige Lösung von Metallsalzen per Ultraschall zerstäubt. Das gebildete Aerosol wird mittels Sauerstoff als Trägergas in den Rohrofen transportiert. Hierin werden die Tropfen nacheinander getrocknet, gefällt und kalziniert. Ziel ist die Herstellung komplexer nanokristalliner Mischoxide, die als funktionelle Keramiken wie Elektrodenmaterialien für die Brennstoffzelle und als strukturelle Keramiken zum Einsatz kommen. Durch die Verwendung des Gradientenofens mit drei unabhängig voneinander regelbaren Heizzonen können die drei Prozessschritte voneinander getrennt und unabhängig gesteuert werden. Der Ofen erreicht eine maximale Temperatur von 1600 °C.

   

Bewährt und platzsparend
Durch ihre kompakte Bauweise benötigen GFL Mini-Inkubatoren nur wenig Stellfläche im Labor. Ihre aufklappbaren, durchsichtigen Plexiglashauben geben freie Sicht auf die Kulturen im Nutzraum. Sie arbeiten mit Mikroprozessor-gesteuerter Temperaturregelung.
Die Vorteile liegen in der optimalen Temperaturverteilung durch Umluftventilator. der elektronischen Funktionsüberwachung und der Folientastatur (Schutz vor unbeabsichtigten Veränderungen durch 2-Finger-Bedienung). Der Mini-Rolleninkubator 4020 ist einsetzbar für Inkubationen und Hybridisierungen. Der Mini-Inkubator 4010 ist geeignet für Inkubationen, zum Temperieren, Warmhalten und Trocknen. Der gelochte Einlegeboden und die Bodenwanne sind aus rostfreiem Edelstahl.

 

Elektronisches Dosieren
Ein intelligentes Gerätekonzept macht opus zu einem Laborgerät, das die Dosierroutine vereinfacht und die Produktivität steigert. Es müssen nur am Display die Einstellungen festgelegt und der Dosiervorgang per Knopfdruck gestartet werden. Das Volumen wird elektronisch kontrolliert und mit Motorunterstützung bis zu 9999 Mal in frei programmierbaren Serien abgegeben. Der Elektroantrieb sorgt dafür, dass der Dosiervorgang immer mit maschineller Präzision abläuft. Darüber hinaus verfügt opus über viele weitere Details wie die einfache Sterilisation der medienführenden Teile oder die individuell auf die Arbeitsaufgabe einstellbare Ansaug- und Abgabegeschwindigkeit. Die Stepperfunktion spart Arbeitszeit. Im Methodenspeicher können neun verschiedene Dosieraufgaben gespeichert werden.

 

Drahtloses Überwachen und Bedienen
Die neue Wirelesstemp Produktreihe von Julabo ermöglicht ein drahtloses Überwachen und Bedienen von bis zu acht Julabo Temperiergeräten via PC oder Fernbedienung. Für den Anwender ergeben sich daraus Vorteile wie komfortable Gerätebedienung direkt vom Arbeitsplatz, Zeitersparnis bei der Geräteüberwachung, mehr Flexibilität beim Gerätestandort und eine Kostenreduzierung durch geringeren Verkabelungsaufwand. Nach dem Einschalten wird die Verbindung zwischen den Geräten selbständig hergestellt. Selbst komplexe Netzwerke mit mehreren voneinander unabhängigen Gerätegruppen lassen sich mit der PC Software einrichten. Somit ist ein ungestörter Betrieb in benachbarten Labors möglich. Fernsteueraufgaben ohne PC werden mit der ‚Remote Control’ realisiert. Für die Fernsteuerung mittels PC steht der Wireless PC USB Stick zur Verfügung.

  

Produkte für Laboratorien und chemische, pharmazeutische Industrie
Das Unternehmen Kautex Textron ist seit über 50 Jahren auf die Herstellung extrusionsgeblasener Kunststoffbehälter spezialisiert. Das Unternehmen bietet seinen Kunden durch das umfangreiche Produktprogramm eine kompetente Versorgung mit Flaschen, Behältern und Kanistern von 10 ml bis 60 l aus einer Hand. Zum Rundum-Service zählt die Entwicklung kundeneigener Verpackungslösungen, individuell von der Kleinstserie bis zur Millionenauflage, die Dekoration der Gebinde durch Siebdruck, Folienheißprägung, Etikettierung oder das Aufbringen von Sleeves. Ferner kommt dem Kunden die Erfahrung in Barriere-Technologien zum Schutz der Produkte vor Permeation zu Gute. 

  

Universeller Kreisschüttler
Ein Gerät aus dem mittleren Größenbereich des Schüttelapparate-Programms von GFL ist der Kreisschüttler 3017. Mit einer Lastaufnahme von 15 kg ist er für behutsames Bewegen als auch für kräftiges Schütteln von Flüssigkeiten universell einsetzbar. Vorwiegend wird er bei der Züchtung von Mikroorganismen, Zell- und Gewebekulturen in der Biochemie, Biotechnologie, Mikrobiologie, Bakteriologie und Virologie eingesetzt. Das Gerät verfügt über Mikroprozessor-Technik (Schnitt­stellen-Modul RS 232 zur Datensteuerung von Mess- und Steueraufgaben über PC). Das System ist als Modell 3015 auch als analog geregelte Variante erhältlich. Das Gerät zeichnet sich aus durch eine übersichtliche Armaturentafel und zwei LC-Displays für die Drehzahl- und Restlaufzeit-Anzeige.

 

Dichtemessgerät mit geringer Probenmenge
A. Krüss Optronic präsentiert ein digitales Dichtemessgerät, das mit 0,3 ml Probenmenge auskommt. Im Messbereich von 0,00000 – 1,99999 g/cm³ beträgt die Messgenauigkeit 0,00005 g/cm³. Dichte, relative Dichte oder die Konzentration von wässrigen Lösungen werden mit einer Präzision von fünf Stellen hinter dem Komma innerhalb einer Sekunde gemessen. Dahinter verbirgt sich eine mikromechanische Messzelle mit 80 µl Probenvolumen und integrierter Messung der Probentemperatur. Durch das eingebaute Peltier Thermostat ist eine präzise geregelte Temperierung mit einer Reproduzierbarkeit von +/- 0,02 °C gewährleistet. Die gemessenen Daten können z.B. im Excelformat auf einen USB-Stick exportiert werden. Weitere Schnittstellen sind RS232 und Ethernet. LIMS- und Druckeranschlüsse sind vorhanden.  

 

Auswahl für Wasseraufbereitung
Thermo Fisher Scientific bietet eine umfassende Produktauswahl im Bereich der Wasseraufbereitung für das Labor. Dazu gehören Produkte für die Leitungswasservorbehandlung über Deionisierung, Filtration und Umkehrosmose bis hin zu Vorratsbehältern und weiterem Zubehör. Die benutzerfreundlichen Thermo Scientific Barnstead Wasseraufbereitungssysteme liefern Reinstwasser für kritische Anwendungen in wissenschaftlicher Analyse und Forschung, einschließlich Molekularbiologie und Zellkultur. Für spezifische Applikationsanforderungen stehen vier verschiedene Barnstead Nanopure Systeme zur Verfügung, zum Beispiel für IC-, ICP/MS-, HPLC-, GC/MS-, HPLC- und TOC-Anwendungen. Mit den Systemen lässt sich Wasser aufbereiten, das beständig einen Widerstand von 18,2 Megaohm-cm und TOC-Werte (Total Organic Carbon - gesamter organischer Kohlenstoff) von < 1 ppb aufweist.  
 

Präzision in Serie
Für präzise Temperierungen bei leichtem Mischen oder kraftvollem Schütteln sind die Geräte aus dem GFL Schüttelwasserbäder-Programm mit mikroprozessorgesteuerter Temperaturregelung ausgelegt. Sie arbeiten mit elektronischer Funktionsüberwachung. Modell 1086 für Hin- und Herbewegung ist mit digitaler Temperatur-Anzeige, digitaler Schüttelfrequenz-Anzeige und Kühlschlange ausgerüstet. Die wartungsfreie und verschleißarme Schüttelvorrichtung hat Sanftanlauf, ist elektronisch geregelt und stufenlos einstellbar. Der Temperaturbereich liegt bei +10 °C bis +99,9 °C. Ihr Anwendungsbereich umfasst Inkubationen, Fermentationen, Homogenisierungen, chemische und biochemische Reaktionen, Enzym- und Gewebestudien.

 

Messkolben aus pigmentiertem Kunststoff
Lichtempfindliche Substanzen erfordern Schutz vor Licht- und insbesondere UV-Einfluss, um sie lange verwendbar zu halten. Der Messkolben Vitlab opak aus dem speziell pigmentiertem Kunststoff PMP schützt Proben vor Lichteinfluss. Der Schutz beträgt annähernd Sonnenschutzfaktor 20. Im UV-Bereich ab 280 nm und im oberen sichtbaren Bereich ab 580 nm sind die Messkolben hochwertigen Messkolben aus Braunglas überlegen. Jeder einzelne Messkolben bietet die Messgenauigkeit der Klasse A nach DIN EN ISO 1042 und wird individuell auf Einguss („In“) bei einer Bezugstemperatur von 20 °C justiert.  

 

Pipetman Neo Kits
Die neuen Starter und PCR-Kits von Gilson enthalten drei Pipetman Neo Modelle sowie eine Auswahl an nützlichem Zubehör. Der Pipetman Neo vereint die Vorzüge des Pipetman P wie Langlebigkeit, Robustheit und Präzision mit Bedienkomfort beim Pipettieren durch reduzierten Kraftaufwand. Aufgrund neu entwickelter Federn ist der Pipetman Neo leichtgängiger als der Pipetman. Der Pipetman Neo überzeugt weiterhin durch die Vorteile eines fettfreien Dichtungssystems, und verfügt über einen erweiterten Spezifikationsbereich, sodass mit nur drei Pipetten (P10N, P100N, P1000N) der Volumenbereich von 1 µl bis 1000 µl nach ISO8655-Anforderungen abgedeckt wird. Der in den neuen Pipetman Neo Kits (Starter Kit P20N, P200N, P1000N und PCR Kit P10N, P100N, P1000N) beinhaltete Mikrotuben Öffner The Jimmy erleichtert das ergonomische Pipettieren zusätzlich.