Worldwide China

Alle Fachartikel

Massenspektrometrie überführt Dopingsünder

Moderne Vakuumtechnik macht es möglich

Massenspektrometrie überführt Dopingsünder

In der Dopinganalytik wird der Kontrolleur immer wieder mit neuen Substanzklassen konfrontiert. Um diese optimal zu analysieren, hilft die Massenspektrometrie. Moderne Massenspektrometer benötigen hierfür ein optimales Vakuum mit einer Kombination aus Vor- und Hochvakuumpumpe. lesen

Hochpathogene Viren mittels Virus-Pseudotypen erforschen

Wie beeinflusst hochreines Wasser die Datenqualität?

Hochpathogene Viren mittels Virus-Pseudotypen erforschen

Von 2013 bis 2016 starben in Westafrika mehr als 11.000 Menschen an Ebola-Virus-Infektionen. Diese jüngste Epidemie zeigt, wie gefährlich so genannte neue Viren sein können. Mithilfe von Virus-Pseudotypen kann der Zelleintritt dieser Viren einfach untersucht werden. Lesen Sie, wie wichtig u.a. die Qualität von Reinstwasser für die Herstellung solcher Virus-Pseudotypen ist. lesen

Mikroplastik in kommunalen Kläranlagen nachhaltig entfernen

Problem erkannt ...

Mikroplastik in kommunalen Kläranlagen nachhaltig entfernen

Inerte organisch-chemische Stressoren (IOCS), zu denen auch Mikroplastik zählt, können derzeit nicht durch kommunale Kläranlagen zurückgehalten werden, sondern gelangen in den Wasserkreislauf. Nun wurde ein konzeptbasierter Forschungsansatz in eine ganzheitliche Lösung überführt. lesen

Mitarbeitermanagement per Mausklick

E-Recruiting

Mitarbeitermanagement per Mausklick

Flexibilität und Effizienz sind Kriterien, die auch bei der Personalsuche eine immer wichtigere Rolle spielen. Ein Dienstleister hat sich deshalb nach einem passenden Tool zum digitalen Bewerbermanagement umgesehen. lesen

Was bringt die „Grüne Chromatographie“?

Tipps für mehr Nachhaltigkeit

Was bringt die „Grüne Chromatographie“?

Themen wie Ressourcenoptimierung oder bessere Energienutzung sind im Labor angekommen. Was bedeutet das für die wichtigste Trennmethode, die Chromatographie? Eine Bestandsaufnahme zeigt, wie viel Optimierungspotenzial in der mehr als 100 Jahre alten Technik steckt. lesen

Der tausendste Teil eines Liters geht um die Welt

Liquid Handling

Der tausendste Teil eines Liters geht um die Welt

Kleine Flüssigkeitsmengen im Mikrolitermaßstab exakt, reproduzierbar und sicher zu pipettieren, war noch vor rund 60 Jahren kaum möglich. Viele Fortschritte insbesondere der molekularbiologischen und klinischen Forschung wären indes im Millilitermaßstab nicht denkbar gewesen. Lesen Sie wie die Erfindung der Kolbenhubpipette die Laborwelt revolutionierte. lesen

Welche Vorteile bringt eine digitale Bürette?

Bürettentester gesucht

Welche Vorteile bringt eine digitale Bürette?

In vielen Prozessen können Labormitarbeiter mittlerweile auf elektronische Hilfsmittel zurückgreifen. Bekanntestes Beispiel ist eine elektronische Pipette als Alternative zur manuellen Variante. Lesen Sie, welche Vorteile eine digitale Bürette gegenüber einer klassischen Glasbürette hat. lesen

Damit Möbel keine Gifte ausdünsten

Formaldehyd-Emissionen effizient bestimmen

Damit Möbel keine Gifte ausdünsten

Um frühzeitig festzustellen, dass für den Innenraum bestimmte Werk- und Baustoffe z.B. für Möbel frei sind von üblen und ungesunden Ausgasungen, ist eine produktionsnahe effiziente Screening-Methode für Formaldehyd- und andere VOC-Emissionen sinnvoll. Die Lösung könnte im Einsatz einer mikroskalierten Emissionskammermethode liegen. lesen

Pipettieren im „Labor von morgen“

Liquid Handling – Interview

Pipettieren im „Labor von morgen“

Wird es in 50 Jahren noch manuelle Pipetten geben? Welche Anforderungen stellen sich? Wo liegen Chancen? Zwei Experten von Eppendorf im LP-Interview über Digitalisierung und Automatisierung als Trends im Liquid Handling. Das Gespräch führte LP-Redakteurin Dr. Ilka Ottleben. lesen

Entstickung mit Mehrwert – Stickoxide für die Herstellung von Farbstoffen und Arzneimitteln

Stickoxide aus Industrieabgasen

Entstickung mit Mehrwert – Stickoxide für die Herstellung von Farbstoffen und Arzneimitteln

Stickoxide sind in Industrieabgasen nahezu ubiquitär. Da sie Mensch und Umwelt schädigen, werden sie hierzulande heute durch selektive Reduktionen aus Abgasströmen entfernt. Doch lassen sich auf diesem Weg auch hochwertige chemische Verbindungen erzeugen? lesen