Worldwide China

Alle Nachrichten

Verband kommentiert Situation in der Trinkwasseranalytik

Positionspapier des Verbandes unabhängiger Prüflaboratorien

Verband kommentiert Situation in der Trinkwasseranalytik

Der Verband unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) kritisiert die derzeitige Praxis in der Trinkwasseranalytik, nach der fachfremde Personen Probennahmen durchführen dürfen. Der Verband sieht durch diesen Schritt die Einheit von Probenahme und Analytik in Gefahr und fordert diese durch einheitliche Vorgehensweisen zu festigen. lesen

Merck eröffnet Biodevelopment Center in Shanghai

Prozessentwicklung

Merck eröffnet Biodevelopment Center in Shanghai

Merck hat sein erstes Bio Reliance Biodevelopment Center in der Region Asien-Pazifik (APAC) eröffnet. Das in Shanghai errichtete Zentrum bietet ein vollständiges Angebot an Kompetenzen und Serviceleistungen für die Prozessentwicklung von kleineren Arzneimittelherstellern – dazu zählen Zelllinienentwicklung, Entwicklung von Upstream- und Downstream-Prozessen sowie die nicht GMP unterliegende klinische Produktion. lesen

Nitratgehalt in deutschen Gewässern noch immer zu hoch

Nitratbericht

Nitratgehalt in deutschen Gewässern noch immer zu hoch

Der jüngste Nitratbericht brachte keine Entwarnung bei der Belastung der Gewässer in Deutschland: Der Nitratgehalt im Grundwasser lag vielfach über dem EU-weit geltenden Schwellenwert von 50 mg/l. Hauptproblem bleibt der übermäßige Einsatz von Stickstoffdüngern. lesen

Warnt bald das Smartphone vor gefährlichem Kohlenmonoxid & Co.?

Miniaturisierung optischer Gassensoren

Warnt bald das Smartphone vor gefährlichem Kohlenmonoxid & Co.?

In Deutschland sterben jedes Jahr mehrere hundert Menschen durch die toxische Wirkung von Kohlenmonoxid. Ein Internationales Forscherteam hat nun ein neues Konzept entwickelt, um die Wegstrecken optischer Signale, die auf einem Silizium-Chip geführt werden, drastisch zu vergrößern. Nach Angaben der Forscher ist damit ein Meilenstein in Richtung miniaturisierter Gassensoren erreicht, die zukünftig kostengünstig beispielsweise in Mobiltelefone eingebaut werden könnten, um ihre Besitzer als Frühwarnsystem jederzeit vor gefährlichen Gasen zu warnen. lesen

Globale Vereisung verschaffte Grünalgen Wettbewerbsvorteil

Ausbreitung von Grünalgen vor 600 Millionen Jahren

Globale Vereisung verschaffte Grünalgen Wettbewerbsvorteil

Grünlagen sind eine wichtige Nahrungsquelle für viele Lebewesen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in Jena und vom Marum, Universität Bremen, haben nun gemeinsam mit Kollegen aus anderen Ländern herausgefunden, dass die Algen diese ökologische Bedeutung erst seit dem Ende einer globalen Vereisungsphase vor 635 Millionen Jahren besitzen. Den Forschern zufolge haben neuartige Fettmoleküle den Grünalgen einen Überlebensvorteil verschafft. lesen

Biowaffe Rizin – Forscher entschlüsseln Wirkweise und Ansätze für Gegengift

Tödliches Pflanzengift des Wunderbaums

Biowaffe Rizin – Forscher entschlüsseln Wirkweise und Ansätze für Gegengift

Das Pflanzengift Rizin ist einer der giftigsten Eiweißstoffe, die es in der Natur gibt – und damit eine der gefährlichsten Biowaffen. Bereits winzige Dosen können innerhalb von 36 bis 72 Stunden zum Tod führen. Die Pflanze – Ricinus communis – die das tödliche Gift hervorbringt, wächst in so manchen Vorgärten und Parkanlagen. Nun haben Forscher die Wirkweise von Rizin entschlüsselt und dabei erstmals auch Ansätze für ein Gegengift entdeckt. Dabei half ihnen auch das Verständnis einer extrem seltenen Erkrankung, die wenige Menschen scheinbar resistent gegenüber Rizin macht. lesen

Selbst kleine Tumore diagnostizieren und therapieren

Radiopharmazeutische Tracer

Selbst kleine Tumore diagnostizieren und therapieren

Radiopharamzeutische Tracer werden oftmals in der Tumor-Diagnostik und -Therapie eingesetzt. Um deren Anwendungsgebiet zu erweitern erforschen Heidelberger Chemiker Indium- und Actinium-Verbindungen für die Entwicklung weiterer Radiopharmaka. lesen

Das Rätsel der männlichen Schwangerschaft

Evolution der Schwangerschaft

Das Rätsel der männlichen Schwangerschaft

Zellteilung, Eier legen, lebende Junge gebären – die Natur kennt verschiedene Varianten, Nachwuchs auf die Welt zu bringen. Einen im gesamten Tierreich einzigartigen Weg nutzen Seepferdchen und die mit ihnen verwandten Seenadeln: Bei ihnen tragen die Männchen die Jungen bis zur Geburt aus. Was uns die männliche Schwangerschaft über die Evolution der Schwangerschaft und Brutpflege allgemein verraten kann, daran forscht die Evolutionsbiologin Dr. Olivia Roth und wird dafür vom Europäischen Forschungsrat mit einem „Starting Grant“ in Höhe von 1,5 Millionen Euro gefördert. lesen

Neues Produktionsgebäude für Laborinstrumente eröffnet

Sartorius Campus in Göttingen

Neues Produktionsgebäude für Laborinstrumente eröffnet

Nach Abschluss des Projektes Ende 2018 wird Sartorius mehr als eine halbe Milliarde Euro in den Sartorius Campus investiert haben. Mit der Eröffnung des neuen Produktionsgebäudes für Laborinstrumente ist ein weiterer wichtiger Meilenstein der Zusammenlegung zweier Göttinger Standorte nun abgeschlossen. Am 13. September wurde das neue Gebäude offiziell eröffnet. lesen

So bleibt der Bierschaum stabil

Nanopartikel als Schaumstabilisatoren

So bleibt der Bierschaum stabil

Viele Biertrinker wünschen sich ein Bier, das auch noch nach einer halben Stunde wie frisch gezapft aussieht – mit entsprechender Schaumkrone. Wissenschaftler der ETH Zürich sind nun dem Bierschaum analytisch auf den Grund gegangen. Mithilfe der Mikrofluidik haben sie verschiedene Stabilisierungsmethoden untersucht. lesen