Worldwide China

CDS und LIMS

Die Software macht’s: Wie CDS und LIMS hohe Produktivität gewährleisten

| Autor / Redakteur: Barbara Van Cann* / Marc Platthaus

Abb.1: Forschungsarbeit im Labor benötigt extrem ausgefeilte Software-Systeme.
Abb.1: Forschungsarbeit im Labor benötigt extrem ausgefeilte Software-Systeme. (Bild: Thermo Fisher Scientific)

Das Probenaufkommen in Produktionslaboratorien ist in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Moderne analytische Methoden helfen dabei, die große Anzahl an Proben abzuarbeiten. Ein wichtiger Aspekt für den optimalen Ablauf ist der Einsatz leistungsfähiger Software-Systeme. Wir stellen Ihnen Laborszenarien vor und wie Laborsoftware hier für einen reibungslosen Ablauf sorgt.

Dr. Karl Burgess, ein Biochemiker an der Universität Glasgow, hat die Massenspektrometrie (MS) vor Kurzem als das „Schweizer Taschenmesser der Analytik“ bezeichnet. Als Forscher im Bereich Metabolomik sprach er darüber, wie MS verwendet wird, um Fortschritte in der Medizin zu ermöglichen. Seine Aussage gilt aber auch für andere Anwendungsgebiete, etwa für Analysen, die in chemischen und petrochemischen Labors durchgeführt werden. Die Massenspektrometrie galt einst als zu komplex oder exakt für alltägliche Anwendungsfälle und war daher nur gut geschultem Personal vorbehalten.

Es geht nicht nur um das Verfahren

Heutzutage ist sie viel gebräuchlicher für Routineanalysen, die von Auftragslaboren für Umweltanalysen und Produktionsbetrieben durchgeführt werden. Wenn MS mit Chromatographie z.B. Gaschromatographie (GC) kombiniert wird, ist die Komplexität der Analyse zwar noch höher, aber auch die Fähigkeit ist größer, Komponenten effektiver und effizienter zu trennen und zu identifizieren.

Die Kombination von GC-MS ermöglicht es, genau zu bestimmen, was sich in der Probe befindet. Dadurch eignet sich GC-MS besonders für Anwendungen der gesamten chemischen und biochemischen Industrie- von der Produktion und Qualitätssicherung/-kontrolle bis hin zur Einhaltung der Richtlinien von Aufsichtsbehörden und Normungsgremien wie beispielsweise ASTM und EPA. Letztere entwickeln weiterhin Methoden, die sich auf GC-MS-Analysen stützen.

Die Verwendung von GC-MS in Routineanwendungen ist heutzutage üblicher, aber sie ist nicht sehr weit verbreitet. In Laboren mit hohem Durchsatz, die rund um die Uhr in Betrieb sind, wird sie eher noch seltener eingesetzt. Verzögerungen sind hier extrem unerwünscht: Für ein Unternehmen, das beispielsweise chemische oder petrochemische Stoffe herstellt und rund um die Uhr in Betrieb ist, ist jede Unterbrechung kostspielig.

Daraus folgt, dass die GC-MS-Analyse durch eine Technologie unterstützt werden muss, die eine schnelle, aber gründliche (und konforme) Analyse und Berichtserstellung ermöglicht. Es geht hier nicht nur um das Verfahren an sich, sondern auch um Termintreue, Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Analysen.

Praktische Schritte nach vorn durch Softwarekombination

Der Dauerbetrieb sollte nicht zu reduzierter Qualität oder Produktionseffizienz führen. Deshalb ist hier Software, insbesondere ein Chromatographie-Datensystem (CDS) und ein integriertes Laborinformations- und Management-System (LIMS), von entscheidender Bedeutung. Überprüfen wir nun einige häufige Probleme und Gegebenheiten, auf die ein CDS und LIMS Antworten geben sollen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44536074 / Laborsoftware)