Nachrichten

Gemeinsam auf der Suche nach Wirkstoff gegen MRSA

Krankenhauskeime

Gemeinsam auf der Suche nach Wirkstoff gegen MRSA

Krankenhauskeime stellen in Deutschland ein immer größeres Problem dar. Der Grund: viele von ihnen sind resistent gegen die meisten herkömmlichen Antibiotika. Neue Wirkstoffe werden daher dringend benötigt. Um diese zu finden, haben sich Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig und des Lead Discovery Centers (LDC) Dortmund zusammengetan, um gemeinsam ein Mittel gegen den gefürchteten Krankenhauskeim MRSA zu finden. lesen...

Neue Forschungsgemeinschaft gegründet

Zuse-Forschungsverbund

Neue Forschungsgemeinschaft gegründet

Die institutionelle Industrieforschung mit einem Potenzial von bundesweit rund 130 Wissenschaftsinstituten hat sich am 24. März in Berlin zur Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse e.V. zusammengeschlossen. Derzeit sind 66 Institute Mitglied in dem Forschungsverbund. Damit bekommt die dritte Säule der deutschen Forschungslandschaft neben Hochschulen und den vier Großforschungsgesellschaften erstmals Vertretung und Stimme. lesen...

Wie Keime ihre Antibiotikaresistenz auf „harmlose“ Bakterien übertragen

Antibiotikaresistenz

Wie Keime ihre Antibiotikaresistenz auf „harmlose“ Bakterien übertragen

In einer Studie des Universitätsklinikums Frankfurt konnte identifiziert werden, mit welchen Verbreitungsmechanismen multiresistente Keime ihre Antibiotikaresistenz auf Darmbakterien streuen. lesen...

Treibhausgase im Ungleichgewicht

Treibhausgasemissionen

Treibhausgase im Ungleichgewicht

Feuchtgebiete setzen im natürlichen Zustand Methan frei und nehmen Kohlendioxid auf. Menschliche Eingriffe in Feuchtgebiete, insbesondere die Umwandlung in Ackerland, führen hingegen zu einer Freisetzung von CO2, die eine etwaige, durch Trockenlegung entstehende Verringerung von Methan-Emissionen überkompensieren. lesen...

Streik in der Chemieindustrie in letzter Sekunde abgewendet

Chemie-Tarifrunde 2015

Streik in der Chemieindustrie in letzter Sekunde abgewendet

Es stand Spitz auf Knopf in den Tarifverhandlungen der chemischen Industrie in Deutschland. In der vierten und letztmöglichen Verhandlungsrunde haben sich Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite doch noch geeinigt. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten in den 1900 Betrieben der chemischen und pharmazeutischen Industrie steigen nach einen Leermonat um 2,8 %. lesen...

Förderung der Sepsisforschung wird fortgesetzt

Sepsis

Förderung der Sepsisforschung wird fortgesetzt

Die Forschung am Jenaer Zentrum für Innovationskompetenz (ZIK) Septomics wird für weitere fünf Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert, wie das Ministerium 27. März das bekanntgab. Dem 2009 gegründeten Forschungsverbund von Friedrich-Schiller-Universität Jena, Universitätsklinikum Jena und Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut (HKI) stehen damit bis 2020 Finanzmittel zur Verfügung, die u.a. in die Einrichtung von zwei neuen Nachwuchsgruppen fließen. lesen...

Fachartikel

HPLC-Praxistag mit neuem Workshop-Konzept

HPLC-Event am 28. April

HPLC-Praxistag mit neuem Workshop-Konzept

Am 28. April findet erstmals der HPLC-Praxistag statt. Wollen Sie in Workshops die neusten Entwicklungen in der Hochdruckflüssigchromatographie kennenlernen? Dann kommen Sie nach Würzburg und diskutieren Sie aktuelle Trends mit HPLC-Experten und anderen Anwendern. lesen...

Trends und Entwicklungen bei UV-Vis-Spektralphotometern

Marktübersicht UV-Vis-Spektralphotometer

Trends und Entwicklungen bei UV-Vis-Spektralphotometern

Ob Routineanalytik oder Spezialanwendung, hoher oder geringer Durchsatz, unterschiedlichste Proben und Fragestellungen – ein UV-Vis-Spektralphotometer sollte der Vielseitigkeit der Methode flexibel begegnen können. LABORPRAXIS hat sich im Markt umgesehen und präsentiert neueste Entwicklungen (inkl. tabellarischer Herstellerübersicht). lesen...

Wie die Kollegen ticken und wie Sie Bürokriege beenden

DISG-Persönlichkeitsprofile

Wie die Kollegen ticken und wie Sie Bürokriege beenden

Geht es bei Ihnen im Büro auch manchmal zu wie in der TV-Serie Stromberg? Bestimmt! Denn „komische“ Kollegen gibt es überall. Im Berufsalltag ist es deshalb wichtig zu wissen, wie „ticke“ ich und wie „ticken“ andere Personen. Mithilfe von DISG-Persönlichkeitsprofilen lassen sich so die Weichen für eine bessere Zusammenarbeit stellen und möglicherweise auch mehr Verständnis für die Eigenarten einiger Kollegen aufbringen. lesen...

Licht, Sauerstoff und Abfall im Kampf gegen Malaria

LP-Interview: Malariabekämpfung

Licht, Sauerstoff und Abfall im Kampf gegen Malaria

Wie es gelingt, ein Malaria-Medikament in einem kontinuierlichen Syntheseprozess zu erzeugen und warum man dafür nur Pflanzenabfälle benötigt, erläutert Prof. Peter Seeberger im LP-Interview. lesen...

Kostengünstige Bio-Kaskade für Caprolactam-Synthese

Synthese

Kostengünstige Bio-Kaskade für Caprolactam-Synthese

ε-Caprolactam kommt als Monomer für die Herstellung von Nylon-6 bzw. Polyamid-6 zum Einsatz und findet breiteste Anwendung u.a. in der Textilindustrie oder bei der Herstellung technischer Formteile. Chemiker der Uni Graz haben nun ein neues, kostengünstigeres und umweltfreundlicheres Verfahren zur Herstellung des wichtigen Grundbausteins entwickelt. lesen...

Fördermittel für den deutschen Mittelstand

Finanzierung

Fördermittel für den deutschen Mittelstand

In Zeiten dauerhafter Niedrigzinsen sind Förderkredite scheinbar für Unternehmen wenig lohnend. Doch der Schein trügt – denn die Förderbanken haben sich auf die neue Situation eingestellt. Auch 2015 stehen für mittelständische Unternehmen attraktive Fördermittel zur Verfügung. lesen...

Special Mikrofluidik

Künstlicher Mini-Organismus statt Tierversuche

Multiorgan-Chip

Künstlicher Mini-Organismus statt Tierversuche

Tierversuche sind in der medizinischen Forschung bislang ein notwendiges Übel. Fraunhofer-Forscher haben nun eine viel versprechende Alternative entwickelt: In einem Chip bauen sie einen Miniorganismus auf. Damit lassen sich die komplexen Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper realitätsnah analysieren. lesen...

Achema 2015

Herausforderungen für eine moderne Labor-IT

ACHEMA 2015 – Trendbericht Labor-IT

Herausforderungen für eine moderne Labor-IT

Zeit- und Kostendruck, heterogene Gerätelandschaften, rasant wachsende Datenmengen und unterschiedliche Datenformate sind typische Rahmenbedingungen für Informationssysteme in automatisierten Laborprozessen. Ob in Pharmazie, Biotechnologie oder Diagnostik – einen zukunftsfähigen Einzelstandard kann es angesichts der hochkomplexen Abläufe nicht geben. Gefragt sind skalierbare Systeme, integrative Plattformen und standardisierte Schnittstellen. lesen...

Das sind die Hot Topics des ACHEMA-Kongresses

ACHEMA 2015

Das sind die Hot Topics des ACHEMA-Kongresses

Sie wird mit Spannung erwartet, und in Kürze ist es soweit: die Veröffentlichung des Kongressprogramms der Achema 2015. Wir verraten vorab, welche „Hot Topics“ die Achema-Besucher neben den drei Fokusthemen BiobasedWorld, innovative Prozessanalytik und industrielles Wassermanagement erwarten. lesen...

Zufriedene Gesichter bei den Ausstellern der internationalsten ACHEMA aller Zeiten

Fazit ACHEMA 2012

Zufriedene Gesichter bei den Ausstellern der internationalsten ACHEMA aller Zeiten

Mit stabilen Aussteller- und Besucherzahlen hat die ACHEMA 2012 am Freitag ihre Pforten geschlossen. Fünf Tage lang informierten sich 167.000 Teilnehmer über die Angebote der 3773 Aussteller, die diese auf 136.400 m² Ausstellungsfläche präsentierten. Von der Laborausrüstung über Komponenten und den Anlagenbau bis hin zur Verpackungsstraße war zu sehen, was in Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie gebraucht wird. Besonderes Augenmerk galt in allen Bereichen den Fokusthemen Energie und Bioökonomie. lesen...