Isotopenzusammensetzung von gelöstem organischen Kohlenstoff

Stabilisotopenanalytik

Isotopenzusammensetzung von gelöstem organischen Kohlenstoff

Die Stabilisotopenanalytik (SIA) ist heute eine etablierte Methode. Die Messung der Isotopensignaturen des Kohlenstoffs in wässrigen Proben jedoch blieb lange eine eher exklusive Anwendung, die Expertenwissen verlangte. Die Analytik, von der Probenvorbereitung bis zur Auswertung, war bisher komplex und sehr aufwändig – das soll sich ändern. lesen...

NACHRICHTEN

Nano-Messbecher erlauben Einblick in die Kondensation von Atomen

Bindungen zwischen Atomen

Nano-Messbecher erlauben Einblick in die Kondensation von Atomen

26.01.15 - Die Kondensation von einzelnen Atomen, also ihren Übergang vom gasförmigen in einen andern Zustand, abzubilden – dies ist einem internationalen Physikerteam mit einer neuen Methode gelungen. Es konnte erstmals nachverfolgt werden, wie Xenon-Atome in winzigen Messbechern, sogenannten Quantentöpfen, kondensieren. Damit werden wichtige Rückschlüsse auf die Natur von Bindungen zwischen Atomen möglich. lesen...

Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen steigen

Forschung und Entwicklung

Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen steigen

26.01.15 - Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Deutschland haben sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Vor allem Hochschulen und außeruniversitäre Einrichtungen investierten kontinuierlich in die wissenschaftliche Forschung, wie aktuelle Zahlen belegen, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Januar vorstellte. lesen...

Geschäftsklima ist auf hohem Niveau weiter stabil

Biotechnologie-Branche

Geschäftsklima ist auf hohem Niveau weiter stabil

22.01.15 - Die deutsche Biotechnologie-Branche blickt positiv gestimmt in das neue Jahr. Erstmals seit Jahren ist die Börse wieder eine Finanzierungsalternative für deutsche Biotechnologie-Firmen. Mit 403 Millionen Euro haben die Unternehmen im Jahr 2014 rund 14 % mehr Eigenkapital eingesammelt als im Jahr zuvor. lesen...

Nanopartikel aufspüren durch neue Kombination von Messmethoden

Nanopartikel

Nanopartikel aufspüren durch neue Kombination von Messmethoden

21.01.15 - Ob ein Impfstoff aus den richtigen Bestandteilen zusammengesetzt ist oder ob Lebensmittel bestimmte Nanopartikel enthalten, lässt sich oft nur durch sehr komplexe Messungen feststellen. An der TU Wien wurde nun ein neues Kombinationsverfahren entwickelt, das unterschiedliche bestehende Technologien verknüpft und damit eine genauere Analyse von Bio-Nanopartikeln im Bereich von fünf bis zweihundert Nanometern ermöglicht. lesen...

Fachartikel

Herausforderung pH-Wert-Messung? Ein Praxisbeispiel

Lebensmittelanalytik

Herausforderung pH-Wert-Messung? Ein Praxisbeispiel

Kaum eine Methode ist in Laboren so allgegenwärtig wie die Bestimmung des pH-Wertes. Zahlreiche Faktoren können die Messung beeinflussen. So stellen besondere Umgebungen oft besondere Herausforderungen an das pH-Meter – und nicht selten münden individuelle Anpassungen durch den Hersteller in einer Verbesserung des gesamtes Produktes. lesen...

ANALYTIK

Mit Hochleistungsmikroskopie Synapsen untersuchen

STED-Mikroskopie

Mit Hochleistungsmikroskopie Synapsen untersuchen

Der Göttinger Wissenschaftler Prof. Dr. Stephan Hell hat im Dezember 2014 den Chemie-Nobelpreis für die Entwicklung einer ultrahochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie-Technik erhalten. Sein Kollege Prof. Stephan Sigrist nutzt die von Hell erfundene STED-Mikroskopie, um die Architektur von Synapsen zu untersuchen. lesen...

LABORTECHNIK

Wie wachsen Platin-Nickel-Oktaeder-Katalysatoren?

Katalysatorforschung

Wie wachsen Platin-Nickel-Oktaeder-Katalysatoren?

Einem Forscherteam der technischen Universität Berlin um Prof. Dr. Peter Strasser ist es gelungen, den chemischen Wachstumsmechanismus von Platin-Nickel-Oktaederpartikeln aufzuklären.Damit liefern die Forscher fundamental neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die es künftig ermöglichen werden, viele andere Materialien in ihrer Funktion als Katalysatoren zu verbessern. lesen...

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

Zellulose mit Blindenschrift für Zellen

Mikrostrukturierte Oberflächen

Zellulose mit Blindenschrift für Zellen

Künstliche Implantate wie Herzschrittmacher rufen oft Komplikationen hervor, weil der Körper sie als fremde Objekte erkennt. Forschende der ETH Zürich haben nun eine einfache Methode entwickelt, um mikrostrukturierte und dadurch besonders gut verträgliche Beschichtungen für solche Implantate herzustellen. lesen...

Management

Zehn erfolgreiche Jahre für Vakuumspezialisten in Indien

Vakuumtechnologie

Zehn erfolgreiche Jahre für Vakuumspezialisten in Indien

Vor zehn Jahren gründete der Vakuumspezialist Oerlikon Leybold Vacuum in Banglore eine Tochtergesellschaft, die es ermöglichte, neben Indien auch weitere Länder in der Region schneller und effizienter betreuen zu können. Anlässlich einer Jubiläumsfeier wurden der weitere Ausbau der Geschäftsaktivitäten angekündigt. lesen...

Software

Evolution der Vögel durch Big-Data-Analyse erklärt

Big Data

Evolution der Vögel durch Big-Data-Analyse erklärt

15.12.14 - Hochleistungsrechner erlauben immer aufwändigere Datenberechnung. Wichtig ist aber ,dass diese Supercomputer auch mit den richtigen Algorithmen gefüttert werden. Wissenschaftler des Karlsruher-Instituts für Technologie (KIT) haben jetzt die Algorithmen für eine umfassende Big-Data-Analyse zur Stammbaum-Berechnung bei Vögeln entwickelt. lesen...

Praxistag HPLC
ACHEMA 2015