Metabolomics: Hinweise zur Kopplung der IC an die MS!

Ionische Metabolite: Eine Herausforderung für die IC-MS?

Bereitgestellt von: Thermo Fisher Scientific GmbH

Metabolomics: Hinweise zur Kopplung der IC an die MS!

Ionische Metabolite: Eine Herausforderung für die IC-MS?

Lernen Sie in diesem Webinar, was es bei der Kopplung der Ionenchromatographie an die Massenspektrometrie zu beachten gilt, wie die Anbindung einfach gelingt, und welche Vorteile sich bei der Untersuchung ionischer Metabolite ergeben.

Metabolomics, oder die Erforschung des Metaboloms: Als gängige Analysenverfahren kommen LC/MS, GC/MS, NMR und andere Verfahren zum Einsatz. Doch wie sieht es bei der Untersuchung von ionischen oder in Lösung ionisierbaren Metaboliten aus?
Deren Trennung gelingt in der RPLC zum Beispiel über Ionenpaarchromatographie, oder teilweise mit Spezialtechniken wie HILIC. Doch entweder stört der Ionenpaarbildner in der Kopplung mit dem MS oder die chromatographische Auflösung ist nicht hinreichend gut. Daher liegt es nahe, die für die Trennung ionischer Verbindungen entwickelte Ionenchromatographie (IC) als „Front-End“  für die anschließende MS-Detektion zu verwenden. Hierbei gilt es allerdings eine Hürde zu nehmen: Die Eluenten in der IC enthalten zumeist nichtflüchtige Salze oder Säuren, die die Anbindung an die MS erheblich erschweren können.

Lernen Sie im Rahmen dieses Webinars

  • die Möglichkeiten der modernen Ionenchromatographie kennen, um solche Hürden zu nehmen,
  • wie die chromatographische Trennung stark unterschiedlich retardierter ionischer Metabolite in einem Lauf realisiert werden kann,
  • welche Techniken zur Herstellung hochreiner Eluenten eingesetzt werden,
  • wie die Routinetauglichkeit der Kopplung von IC mit der MS einfach erreicht wird.
     
Ihr Referent:

Herr Dr. Detlef Jensen begann seine Karriere als Produktspezialist für die Ionenchromatographie (IC) bei Dionex in Deutschland. Heute arbeitet er bei Thermo Fisher Scientific und ist verantwortlich für den Support der IC in Europa.


Wir freuen uns über Ihr Interesse an diesem Webinar!
Mit nur einem Klick auf den Button können Sie das Webinar kostenfrei aufrufen. Interessante Einblicke wünscht Ihnen Ihr LABOTPRAXIS-Team.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Webcasts deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 24.01.17 | Thermo Fisher Scientific GmbH

Veranstalter des Webinars

Thermo Fisher Scientific GmbH

Im Steingrund 4 -6
63303 Dreieich
Deutschland

Telefon: +49 (0)6103 4080
Telefax: +49 (0)6103 4081639

Datum:
24.11.2016 10:00