ICP- OES-Spektrometer

Ohne Verstopfen oder Rußbildung

19.01.16 | Redakteur: Doris Popp

Plasma Quant PQ 9000
Plasma Quant PQ 9000 (Bild: Analytik Jena)

Das ICP-OES-Spektrometer Plasma Quant PQ 9000 von Analytik Jena mit hoch auflösender Array-Technologie eignet sich für die Elementanalytik anspruchsvoller Proben.

Dank der vertikalen Plasmageometrie der V Shuttle Torch wird kontinuierliche Spitzenperformance der Plasma-Torch ohne Verstopfen oder Rußbildung selbst bei aufwändigen Proben wie Solen oder Petrochemikalien zur Regel. Vielmehr sind mit der V Shuttle Torch hinsichtlich Präzision, Blindwertverhalten sowie der Art der Proben, die ohne nasschemische Probenvorbereitung analysiert werden können, Verbesserungen zu verzeichnen. Die vollständig zerlegbare V Shuttle Torch mit ihrer soliden Torch-Basis (Shuttle) und den integrierten glas- und schlauchlosen Gasanschlüssen erlaubt eine rasche Plug-and-Play-Installation, mit deren Hilfe sich die Torch-Handhabung auf ein Minimum reduziert und ein automatisches Alignment sichergestellt wird. Durch eine Verringerung des Wartungsaufwandes und der Wartungskosten macht die V Shuttle Torch die alltäglichen Routinen effizienter.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43817095 / Labortechnik)