Worldwide China

Analytische Gase

Mit Service punkten – Dienstleistungen rund um analytische Gase

| Autor / Redakteur: Ilka Ottleben* / Dr. Ilka Ottleben

Abb. 1: Durch ein eigenes Montage-Team kann Linde Wartungen und Instandsetzungen sowohl als einmalige und individuelle Leistung als auch im Rahmen eines Wartungsvertrages anbieten.
Abb. 1: Durch ein eigenes Montage-Team kann Linde Wartungen und Instandsetzungen sowohl als einmalige und individuelle Leistung als auch im Rahmen eines Wartungsvertrages anbieten. (Bild: Uhlendorf / Linde)

Viele hochentwickelte instrumentelle Analyseverfahren verwenden analytische Gase als Betriebs-, Träger- oder Kalibriergas. Deren Anwender fordern von den Herstellern nicht nur hohe Reinheit sondern auch umfassenden Service. Wir zeigen, wie die Hersteller auf diese Bedürfnisse reagieren.

Ob zur Qualitätskontrolle in der Produktion, zur Einhaltung immer geringerer Emissionsgrenzwerte oder im Rahmen von Forschung und Entwicklung: Hochentwickelte instrumentelle Analyseverfahren bilden das Fundament für aussagekräftige und reproduzierbare Ergebnisse. Viele dieser Anwendungen wären ohne Spezialgase nicht realisierbar. Techniken wie die Atomabsorptionsspektrometrie, Rasterelektronenmikroskopie oder Gaschromatographie verwenden Reinstgase und Gasgemische als Betriebs-, Träger- oder Kalibriergas.

Wenngleich höchste Reinheit und gleichbleibend hohe Qualität bei Anwendern wie Herstellern oberste Priorität besitzen, sind für viele Nutzer mittlerweile auch die schnelle Verfügbarkeit und ein umfassender Service enorm wichtig. Neue gesetzliche Bestimmungen und immer höhere Anforderungen an technische Gase und deren Versorgungssysteme tragen zudem dazu bei, dass Gase-Anwender immer häufiger Unterstützung durch Service-Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, bieten Hersteller speziell auf die Bedürfnisse in Labor und Betrieb zugeschnittene Service-Konzepte an, die letztlich die Versorgungs- und Betriebssicherheit der eingesetzten Systeme sowie die Wirtschaftlichkeit erhöhen sollen.

Sicherheit ist das A und O

Bei der täglichen Arbeit mit Gasen kommt dem Sicherheitsaspekt eine entscheidende Bedeutung zu, insbesondere dann, wenn es sich um gesundheitsschädliche oder explosive Gase handelt. Für Betreiber von Gasversorgungsanlagen sind die Sicherheitsvorschriften in der Betriebssicherheitsverordnung von 2002 gesetzlich geregelt. Seitdem liegt die Verantwortung für Arbeitssicherheit noch stärker als zuvor bei den Unternehmen.

So fordert der Gesetzgeber unter anderem Gefährdungsbeurteilungen, die Erstellung von Explosionsschutzdokumenten, die regelmäßige Prüfung der Arbeitsmittel und die Unterrichtung und Unterweisung der Beschäftigten. Aber auch Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes und je nach Gas auch der Gefahrstoffverordnung sind zu beachten.

Was Gefährdungsbeurteilungen anbelangt, so bietet beispielsweise Gase-Anbieter Air Liquide einen Rundumservice von der Vorbereitung über die Durchführung bis hin zur Dokumentation. Darüber hinaus beurteilen die Audigas Sicherheitsaudits des Unternehmens, inwieweit Lagerung, Bereitstellung und Entleerung der Gase, innerbetrieblicher Transport, Rohrleitungen und Armaturen sowie die Unterweisung des mit Gas umgehenden Personals den gesetzlichen Vorgaben und dem Stand der Technik entsprechen. Mit dem so genannten Local Customer Support können Betreiber von Gasversorgungsanlagen auf ihrem Betriebsgelände sogar alle Gasaktivitäten und verwandten Aufgaben (Lieferservice für Gas und Verbrauchsmaterialien, Zylinderwechsel, Lager- und Bestandsführung, Mitarbeiterschulung, Sicherheitsaudits und Wartung der Gasversorgungsanlagen) von spezialisierten Air Liquide-Servicetechnikern durchführen lassen.

Beim Hersteller Linde sind alle Serviceleistungen, Seminare und Produkte für den sicheren Umgang mit Gasen unter der Marke Liprotect zusammengefasst. Auch zu den Gesetzesanforderungen hinsichtlich Betriebssicherheitsverordnung, Arbeitsschutzgesetz und Gefahrstoffverordnung erhält der Anwender hier umfassende Unterstützung. Das Seminarportfolio richtet sich an unterschiedlichste Zielgruppen, unter anderem auch eine Fachschulung für Spezialgase in Forschung, Labor und Analytik. Mit Liprotect SP bietet das Unternehmen zudem ein „Rundum-sorglos“-Sicherheitspaket, das alle Liprotect-Leistungen bündelt und den Kunden so in mehreren Aspekten rechtssicher macht. So wird zum Beispiel durch qualifizierte Liprotect-Fachkräfte die Gefährdungsbeurteilung für Gase und das Explosionsschutzdokument erstellt, ein Mitarbeiter-Training für den sicheren Umgang mit Gasen durchgeführt und die Gaseversorgung jährlich geprüft.

Wartung und Instandsetzung

Auch bei Inspektion, Wartung und Instandsetzung von Gasversorgungssystemen gilt es, gesetzliche Anforderungen zu erfüllen, um letztlich die Arbeitssicherheit zu gewährleisten. Im Rahmen umfassender Service-Konzepte übernehmen Hersteller wiederkehrende gesetzliche Prüfungen, vorbeugende, regelmäßig anfallende Instandhaltungsmaßnahmen an Versorgungsanlagen und kümmern sich um die Einhaltung vorgeschriebener Fristen. So unterstützt beispielsweise Air Liquide mit seinem Service-Produkt Servigas Anlagenbetreiber bei der Wartung und Instandhaltung zentraler Gasversorgungsanlagen (Dichtheitsprüfung der gesamten Anlage, Gefährdungsbeurteilung, Wartung, Sofort-Reparaturservice), Sicherheitskennzeichnung sowie Sicherheitsunterrichtungen gemäß ArbSchG und BetrSichV. Auch andere Anbieter wie Linde, Messer oder Praxair übernehmen Wartungen und Instandsetzungen bis hin zur Planung neuer Anlagen als individuelle Leistung oder im Rahmen von Wartungsverträgen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44451671 / Labortechnik)