Werkstoff

Platten und Folien aus recyclingfähigem thermoplastischem Elastomer

11.09.12 | Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Neu im Sortiment von Reichelt Chemietechnik: EPDM/PP Platten
Neu im Sortiment von Reichelt Chemietechnik: EPDM/PP Platten (Bild: Reichelt Chemietechnik)

Für die Labor- und Betriebstechnik, speziell in den Bereichen Pharmazie, Chemie, Medizin und Biologie im Fermenter- und Tankbau bietet Reichelt Chemietechnik ab sofort Santopren Platten und Folien aus EPDM/PP in modifizierter Form.

Die Folien und Platten bestehen aus einem recyclingfähigen thermoplastischen Elastomer, das viele Anwendungsmöglichkeiten, speziell auch in der Nahrungsmittelindustrie bietet. Der Werkstoff ist beständig gegenüber Ozon- und UV-Strahlen, er ist alterungsbeständig und lässt sich einfach durch Erhitzen mit sich selbst verschweißen. Die Gas- und Dampfdurchlässigkeit ist sehr niedrig. Seine Arbeitstemperatur liegt bei -40°C bis 135 °C, kurzfristig bis 150°C. Dieses Produktmerkmal prädestiniert den Werkstoff für den Tank-, Container- und Maschinenbau.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35507020 / Fermenter)

 

Wissenschaft und Forschung mehr Artikel zum Thema finden Sie hier