Mikrofluidik

Genauer, schneller, kleiner – moderne Analysentechnik erweitert die Grenzen des Machbaren immer weiter. Mittlerweile lassen sich ganze Analysengeräte auf einem einzelnen Chip unterbringen. Das genaue Verständnis der Mikrofluidik ist die Voraussetzung für die Realisierung solcher Lösungen: Wie müssen die Reaktionskanäle beschaffen sein? Was für Anforderungen werden an den Probentransport gestellt? Wie geschieht die Detektion solcher geringen Probenmengen? Mit der Beantwortung dieser Fragen beschäftigt sich unser Themenspecial Mikrofluidik.

NEWS zu Mikrofluidik

Liebling, ich habe den Reaktor geschrumpft: Forschergruppe untersucht Potenzial von Mikroreaktoren

Mikroreaktoren

Liebling, ich habe den Reaktor geschrumpft: Forschergruppe untersucht Potenzial von Mikroreaktoren

27.01.16 - Maximaler Effekt in Minigröße: Eine neue Forschergruppe arbeitet an Mikrosensoren und Messtechniken für chemische und physikalische Prozesse in Mikroreaktoren. Das Ziel: Mit Prozessintensivierung und Minireaktoren die Produktion kostengünstiger und energieeffizienter zu gestalten. lesen...

Fachartikel zu Mikrofluidik

Pipettier-Roboter bekommt Kleckerverbot im Labor

Messtechnik

Pipettier-Roboter bekommt Kleckerverbot im Labor

01.12.15 - In Laboratorien sind automatisierte Liquid-Handling-Systeme unverzichtbar. Sie können Tests und Analysen mit Tausenden von Substanzen schneller, präziser und vor allem deutlich reproduzierbarer durchführen. Ein Pipettier-Roboter von der Hamilton Company schafft mit magnetischer Messtechnik eine initiale Systemgenauigkeit von 20 μm. lesen...

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.