Worldwide China

Unternehmensumbau

Merck will Konzernstruktur neu aufstellen

| Redakteur: Tobias Hüser

Die Umsetzung der Vorhaben soll zu weiten Teilen im Geschäftsjahr 2018 erfolgen.
Die Umsetzung der Vorhaben soll zu weiten Teilen im Geschäftsjahr 2018 erfolgen. (Bild: © Merck KGaA, Darmstadt Deutschland)

Merck will seine Konzernstrukturen umbauen. Das Pharmaunternehmen hat angekündigt, die Strukturen am Standort Darmstadt gezielt weiterzuentwickeln und die drei Unternehmensbereiche neu aufzustellen. Die Segmente Healthcare, Life Science und Performance Materials sollen im kommenden Jahr in eigene Tochtergesellschaften unter dem Dach der KGaA ausgegliedert werden.

Darmstadt – Merck wird die historisch gewachsenen Steuerungs- und Planungssysteme der KGaA neu aufsetzen. Diese sind bislang in erster Linie für die Anforderungen am Standort Darmstadt optimiert, unterstützen die weltweiten Bedürfnisse der Unternehmensbereiche aber nur noch bedingt. Aus bisher einem sogenannten Enterprise Resource Planning (ERP) System für alle drei Geschäfte werden daher drei maßgeschneiderte ERP-Systeme für die Unternehmensbereiche Healthcare, Life Science und Performance Materials entstehen.

„Unsere Konzernzentrale ist und bleibt in Darmstadt. Wir produzieren hier für alle drei Unternehmensbereiche. Wichtige Bereiche unserer Forschung sind in Darmstadt angesiedelt“, sagte Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung und CEO von Merck. Merck wird die gesellschaftsrechtliche Struktur am Standort prüfen, insbesondere die Gründung von Tochtergesellschaften unter dem Dach der Merck KGaA, um darin die einzelnen Geschäfte und ihre ERP-Systeme abzubilden.Grundsätzlich ist die Reduzierung interner Komplexität leitend für alle geplanten Maßnahmen. Die Potenziale aller drei Geschäfte sollen optimal ausgenutzt werden können.

„Jetzt, in einer Situation, in der es Merck sehr gut geht, wollen wir den Standort strategisch für weiteres Wachstum in den drei Geschäften vorbereiten. Das bedingt, dass wir ihn besser mit den anderen Teilen unserer gewachsenen Merck-Welt verbinden“, so Oschmann. Die geplanten Maßnahmen sowie ihre konkrete Ausgestaltung stehen noch unter dem Vorbehalt der weiteren Prüfung und Entscheidung durch die Geschäftsleitung und weitere zuständige Gremien. Eine Umsetzung soll nach derzeitigem Stand im Wesentlichen im Geschäftsjahr 2018 erfolgen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44699597 / Management)