Worldwide China

Labvolution 2017

Weltpremiere bei Eppendorf – Voll vernetzt in die Zukunft des Labors

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Dr. Tanja Musiol, Global Project Leader Portfolio Management Marketing, Eppendorf AG, präsentiert anlässlich der diesjährigen Labvolution in Hannover das neue Visionize System.
Dr. Tanja Musiol, Global Project Leader Portfolio Management Marketing, Eppendorf AG, präsentiert anlässlich der diesjährigen Labvolution in Hannover das neue Visionize System. (Bild: Ottleben / LABORPRAXIS)

Die diesjährige Labvolution widmet sich mit ihren Themenschwerpunkten wieder ganz dem Labor der Zukunft. Die digitale Erfassung und Verwaltung von Probeninformationen und experimentellen Daten nimmt heutzutage einen immer größeren Stellenwert ein. Auch der Eppendorf-Stand zeigt sich voll vernetzt: Bei der Weltpremiere auf des Messe in Hannover stellt das Unternehmen Besuchern erstmals das Eppendorf Visionize-System vor.

Hamburg, Hannover – Das in Kürze erhältliche Visionize-System besteht aus Software- und Hardware-Komponenten und ermöglicht dem Kunden die Vernetzung einer Vielzahl von Eppendorf-Geräten im Labor. Eine zentrale Software-Komponente ermöglicht es dem Anwender, sich jederzeit und quasi von überall den aktuellen Status der angeschlossenen Geräte anzeigen zu lassen. So kann zum Beispiel die Temperatur eines Freezers angezeigt und zu Dokumentations- und Analysezwecke aufgezeichnet werden. Werden voreingestellte Grenzen überschritten, informiert das System mittels E-Mail-Notification.

Ein komplett neues User Interface, welches für eine einheitliche Handhabung am Gerät und an der Software sorgt, stellt eine einfache Bedienung und Auswertung sicher. In Verbindung mit der Erfassung relevanter Gerätedaten lässt sich somit die gesamte Historie einer Probe erfassen und auswerten. Alle Parameter zusammen ermöglichen die qualitative Bewertung einer Probe, selbst nach längerer Lagerung oder nach Durchlaufen diverser Workflowschritte.

Gemeinsame Präsentation des elekronischen Laborbuchs

Zum Schwerpunkt Labor der Zukunft passt auch die gemeinsame Präsentation der Workflow-Software-Lösungen eLABJournal und eLABInventory der neuen Eppendorf Tochter Bio-ITech B.V. Bereits auf der Analytica 2016 in München stellte Eppendorf in Kooperation mit Bio-ITech B.V. erstmals das ELN (Electronic Lab Notebook) vor. Seit dem 22. März 2017 hält die Eppendorf AG die Mehrheit der Anteile an der in Groningen, Niederlande, ansässigen Bio-ITech B.V. Mit der Mehrheitsbeteiligung setzen beide Firmen auf eine langfristige Zusammenarbeit.

Automatisches Pipettieren von Kleinstvolumina

Darüber hinaus erweitert Eppendorf u.a. auch sein Angebot an Zubehör und Verbrauchsgütern für die epMotion 5070, 5073 und 5075 automatischen Liquid Handling-Systeme, um das Pipettieren von Kleinstvolumina, von 10 µL bis hinunter zu 200 nL, zu vereinfachen. Dies schließt zwei neue Dosierwerkzeuge mit ein, das TS 10 Einkanal und das TM 10-8 Achtkanal, gemeinsam mit speziellen epT.I.P.S. Motion Spitzen, erhältlich in sieben verschiedenen Ausführungen (mit Filter, steril oder mit Reload-Option). Um das Totvolumen gering zu halten, wird das 10-µL-System durch ein neues 10-mL-Reservoir abgerundet, sowie durch einen speziell für das epMotion Reservoir Rack vorgesehenen Thermoadapter.

Gleichzeitig stellt Eppendorf die neue epBlue 40.5 Software-Version vor, welche die 10-µL-Werkzeuge auf den aktuellen epMotion Systemen steuert. Der neue Contact dispensing-Modus hat zahlreiche Vorteile insbesondere für Volumina unter 1 µL. Die verfeinerte Höheneinstellung erlaubt besseres Pipettieren innerhalb von engen Labware-Toleranzen. Die neue epBlue Software-Version besitzt viele weitere Produkteigenschaften, die die Benutzerfreundlichkeit und die Flexibilität der epMotion zusätzlich unterstützen.

„Ausgestattet mit dem neuen 10 µL System, ist die epMotion eine der genauesten und präzisesten automatischen Liquid Handling-Systeme auf dem Markt. Ihr Einsatz zur Volumenverkleinerung von Routine-Anwendungen, wie z.B. PCR-Ansatz oder der Präparation von NGS-Bibliotheken, kann signifikante Kosteneinsparungen einbringen“, sagt Dr. Carsten Buhlmann, Global Product Manager bei Eppendorf.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44699540 / Labortechnik)