Forschungsempfehlungen zu Sonnenenergie

Wie Sonnenenergie den globalen Energiebedarf decken könnte

Bereitgestellt von: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Wie Sonnenenergie den globalen Energiebedarf decken könnte

Lesen Sie hier, welche wissenschaftlichen Probleme zu lösen sind , bevor Sonnenenergie maßgeblich zur Deckung des Weltenergiebedarfes beitragen kann.

30 führende Wissenschaftler von fünf nationalen chemischen Gesellschaften sowie Vertreter nationaler wissenschaftlicher Förderagenturen diskutierten auf dem ersten Chemical Sciences and Society Symposium (CS3), welchen Beitrag die Chemie leisten kann bei der großtechnischen Umwandlung und Speicherung von Sonnenenergie, beispielsweise bei der Entwicklung von preisgünstigen und gut verfügbaren Materialien für Photovoltaik-Systeme.

Dieses Whitepaper behandelt zusammenfassend die Hauptthemen und Ergebnisse des Symposiums, mit besonderem Augenmerk auf vier Themenfelder:

  • Umwandlung von Solarenergie in chemischen Kraftstoff (z. B. Spaltung von Wasser und Kohlenstoffdioxid-Reduktion),
  • Umwandlung von Biomasse in Biokraftstoff,
  • Umwandlung von Solarenergie in Elektrizität (z. B. PV- oder Solarzellen)
  • Speicherung von Solarenergie

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 16.02.10 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Anbieter des Whitepapers

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Varrentrappstr. 40 -42
60486 Frankfurt am Main
Deutschland