Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

 
 
Frieren beeinflusst die Zusammensetzung der Darmbakterien

Darm-Mikrobiom

Frieren beeinflusst die Zusammensetzung der Darmbakterien

Frieren steigert die Produktion von Gallensäuren und den Abbau von überschüssigem Cholesterin und verändert so das Darmmilieu. Unter diesen veränderten Stoffwechselbedingungen gedeihen offensichtlich einige Bakterien im Darm besser als bei wärmen Temperaturen während andere Bakterienspezies sich weniger gut vermehren. Die Erkenntnisse könnten u.a. für neue Therapieansätze insbesondere zur Behandlung chronisch-entzündlicher Lebererkrankungen von großer Bedeutung sein. lesen

Von Muscheln als Klimaarchive und Kochkünsten in der Steinzeit

Massenspektrometrie hilft bei Klimarekonstruktionen

Von Muscheln als Klimaarchive und Kochkünsten in der Steinzeit

Für die Rekonstruktion des Klimas vergangener Zeiten stellen Kalkschalen von Meerestieren wie Muscheln ein wertvolles Archiv dar. Dabei nutzen Klimastudien zunehmend auch jenes Schalenmaterial, das Menschen in prähistorischer Zeit in der Nähe ihrer Siedlungen angehäuft haben.Forscher fanden nun jedoch ein erhebliches Fehlerpotential bei paläoklimatischen Untersuchungen an Muscheln, die für den Verzehr erhitzt wurden. Darüber hinaus verraten die Ergebnisse auch einiges über die Kochkunst der Steinzeit. lesen

Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen

Verschlüsselung von Daten

Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen

Herkömmliche Verschlüsselung von Daten wird durch die rasant wachsende Rechenleistung von Computern immer unsicherer. Eine Lösung bietet die Kodierung mit verschränkten Lichtquanten. Fraunhofer-Forschende entwickeln eine Quantenquelle, die den Transport verschränkter Photonen von Satelliten aus ermöglicht und gehen damit einen wichtigen Schritt in Richtung abhörsichere Kommunikation. lesen

Männchen-Überschuss führt zu polygamen Weibchen

Nur 37 Prozent Weibchen bei erwachsenen Regenpfeifern

Männchen-Überschuss führt zu polygamen Weibchen

Eine Theorie in der Populationsforschung geht davon aus, dass der Anteil von männlichen und weiblichen Neugeborenen gleich ist. Im Laufe des Wachstums kann sich dieses Verhältnis aber ändern, wie jetzt am Beispiel des Regenpfeifers gezeigt wurde. Die Weibchen haben bei den erwachsenen Vögeln nur noch einen Anteil von 37 Prozent. Was dies für die Fortpflanzung und das Zusammenleben bedeutet, hat ein internationales Forscherteam nun untersucht. lesen

Forscher stellen Biokraftstoff für konventionelle Dieselmotoren her

Kraftstoff

Forscher stellen Biokraftstoff für konventionelle Dieselmotoren her

Laut einer EU-Richtlinie wird herkömmlichem PKW-Diesel sieben Prozent Biodiesel beigemischt. Bis 2020 soll dieser Anteil auf zehn Prozent steigen. Aus technischer Sicht ist dies jedoch schwierig: Biodiesel siedet bei höheren Temperaturen, was zu Problemen bei elektronischen Einspritzanlangen und Rußpartikelfiltern führen kann. Forscher aus Kaiserslautern, Bochum und Rostock haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sie aus konventionellem Biodiesel bei niedrigeren Temperaturen einen Petrodiesel-ähnlichen Kraftstoff herstellen. Dieser kann unverdünnt in modernen Dieselmotoren zum Einsatz kommen. lesen

Forscher untersuchen das Lebensreservoir Grundwasser

Sauberes Trinkwasser

Forscher untersuchen das Lebensreservoir Grundwasser

Jeden Tag wird in Deutschland pro Kopf etwa 120 l sauberes Trinkwasser verbraucht. Mehr als zwei Drittel dieser Menge entstammt dem Grundwasser. Doch wie sicher sind diese lebensnotwendigen, unterirdischen Wasserreservoire angesichts intensiver Landnutzung, Umweltverschmutzung und des Klimawandels? Dieser Frage gehen Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit Partnern im Sonderforschungsbereich (SFB) „Aqua Diva“ nach. lesen

Erstmals intaktes Virus atomgenau per Röntgenlaser entschlüsselt

Proteinanalyse um Vielfaches beschleunigt

Erstmals intaktes Virus atomgenau per Röntgenlaser entschlüsselt

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches: Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von DESY-Wissenschaftler Alke Meents hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete innovative Methode reduziert die für die Analyse nötige Menge an Virusmaterial drastisch und beschleunigt die Untersuchung um ein Vielfaches. Dies eröffne völlig neue Forschungsmöglichkeiten, so die Forscher. lesen

Entstickung mit Mehrwert – Stickoxide für die Herstellung von Farbstoffen und Arzneimitteln

Stickoxide aus Industrieabgasen

Entstickung mit Mehrwert – Stickoxide für die Herstellung von Farbstoffen und Arzneimitteln

Stickoxide sind in Industrieabgasen nahezu ubiquitär. Da sie Mensch und Umwelt schädigen, werden sie hierzulande heute durch selektive Reduktionen aus Abgasströmen entfernt. Doch lassen sich auf diesem Weg auch hochwertige chemische Verbindungen erzeugen? lesen

Transistoren aus der Farbe von Bluejeans

Halbleiter aus Indigo

Transistoren aus der Farbe von Bluejeans

Halbleiter auf der Basis organischer Verbindungen haben den Nachteil, dass sie durch den Sauerstoff aus der Luft innerhalb kürzester Zeit zerstört werden. Sie müssen also luftdicht verpackt werden, ansonsten ist ihre Haltbarkeit äußerst gering. Nun haben Forscher einen Halbleiter aus dem „Bluejeans-Farbstoff“ Indigo hergestellt, der nicht nur an der Luft, sondern auch im Wasser sehr stabil ist. lesen

Wertvolle Braurückstände – Was am Ende neben Bier übrig bleibt

Sinnvoll nutzen statt entsorgen

Wertvolle Braurückstände – Was am Ende neben Bier übrig bleibt

Braurückstände enthalten viele wertvolle Komponenten – die derzeit jedoch noch kaum genutzt werden. Ein interdisziplinäres Projekt will dies nun ändern und sie einer sinnvollen Verwertung zuführen. Das Gespräch führte LP-Chefredakteur Marc Platthaus. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.