Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

 
 
Preiswerte Katalysatoren finden und verstehen

Auf das Eisen kommt es an

Preiswerte Katalysatoren finden und verstehen

Ein Team hat mehr als hundert Eisen-Nickel-Katalysatoren mit unterschiedlichen Beimischungen von Chrom untersucht. Dabei analysierten sie an BESSY II auch die elektronischen Strukturen der einzelnen Elemente. Sie zeigten, dass ein steigender Chromanteil vor allem die elektronische Struktur des Eisens beeinflusst, die wichtig für die Wirkung als Katalysator ist. Die Ergebnisse dieser Hochdurchsatzstudie helfen bei der wissensbasierten und gezielten Suche nach besseren Katalysatoren. lesen

Warum Passivrauchen ähnlich schädlich ist wie das Ausblasen einer Kerze

Passivrauchen

Warum Passivrauchen ähnlich schädlich ist wie das Ausblasen einer Kerze

Die Weltgesundheitsorganisation WHO beziffert die weltweiten Todesfälle durch Passivrauchen pro Jahr auf 600.000, allein in Österreich sterben zwei bis drei Personen täglich als Folge des Passivrauchens. Forscher der Meduni Wien und vom Messerli Forschungsinstitut haben nun in einer aktuellen Studie erstmals die organische Verbindung Acrolein (Acrylaldehyd) als eine der schädlichen Hauptursachen identifiziert. lesen

Die größte künstliche Sonne der Welt – scheint in Deutschland

Neue Forschungsanlage der Extreme

Die größte künstliche Sonne der Welt – scheint in Deutschland

Die größte künstliche Sonne der Welt scheint seit dem 23. März 2017 in Jülich. Mit der neuen Forschungsanlage sollen künftig unter anderem Produktionsverfahren für solare Treibstoffe, wie beispielsweise Wasserstoff, entwickelt werden. lesen

Studie zu neuartigem Blutverdünner gestartet

Blutungsrisiko verringert

Studie zu neuartigem Blutverdünner gestartet

Blutverdünnende Präparate werden bei zahlreichen Indikationen eingesetzt, so auch beispielsweise bei Operationen, in denen Herzkatheter zum Einsatz kommen. Im Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) startet nun eine neue klinische Studie zu einem innovativen und hochspezifischen Blutverdünner. Dieser soll wie ein Pflaster gegen lokale Blutgerinnsel wirken. lesen

Bakterien produzieren Bio-Kunststoffe und Zwischenprodukte

Biotechnologie

Bakterien produzieren Bio-Kunststoffe und Zwischenprodukte

Wissenschaftler der TU München und der Universität Bayreuth haben sich das Ziel gesetzt, mithilfe von Bakterien maßgeschneiderte Kunststoffe zu produzieren. Durch anwendungsbezogene Forschungsvorhaben unterstützen sie so eine nachhaltige Bioökonomie. Ihre Ergebnisse haben sie jetzt vorgestellt. lesen

„Plastik im Meer“ – Projekt setzt auf frühe Sensibilisierung von Schülern

Startschuss für die „Plasticschool“

„Plastik im Meer“ – Projekt setzt auf frühe Sensibilisierung von Schülern

Gigantische Mengen von Plastik verschmutzen die Weltmeere. Ein Problem, das bereits heutige Generationen ganz konkret betrifft: Mikroplastik gelangt in die Nahrungskette, unser Müll also letztlich wieder auf unseren Teller. Ein Erbe, das unsere Kinder und Enkel vermutlich noch in zunehmendem Maße begleiten wird. Genau bei ihnen setzt nun ein Projekt in Mecklenburg-Vorpommern an: Um bereits Schüler für das Thema zu sensibilisieren, stellen Forscher und Pädagogen konkrete Lehrmaterialien bereit. lesen

Ein Apfel in Camouflage – Künstlicher Fruchtsensor überwacht Transport

Spion für den Früchtetransport

Ein Apfel in Camouflage – Künstlicher Fruchtsensor überwacht Transport

Auf der langen Reise von der Obstplantage ins Ladenregal können Früchte schnell einmal verderben. Vor allem die Kühlung in den Cargo-Containern ist nicht immer gewährleistet, und bisherige Methoden messen dies nur unzureichend. Ein an der Empa entwickelter Sensor verspricht Abhilfe. Er sieht aus wie eine Frucht, verhält sich wie eine Frucht – ist in Wahrheit aber ein Spion. lesen

Lachs mit Nebenwirkungen – So stark belasten Aquakulturen die Gewässer

Aquakulturen

Lachs mit Nebenwirkungen – So stark belasten Aquakulturen die Gewässer

Lecker, vielseitig verwendbar, ein hoher Gehalt an lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren: Lachse gehören zu den beliebtesten Speisefischen überhaupt. In den Handel kommen neben Wildfängen vor allem Tiere aus Aquakulturen, die allerdings Flüsse, Seen und Meere verschmutzen können. Doch wie groß ist dieses Problem? Dieser Frage sind deutsche und chilenische Wissenschaftler unter Leitung des UFZ nun nachgegangen. lesen

Insektenlarven verstärken Klimaerwärmung

Larven setzen Methan frei

Insektenlarven verstärken Klimaerwärmung

Methan gehört zu den hochwirksamen Treibhausgasen und ist mitverantwortlich für die Klimaerwärmung. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) haben jetzt gemeinsam mit internationalen Kollegen einen neuen „Methanverursacher“ identifiziert: Mückenlarven. lesen

Wie Metalle mit dem Erbgut wechselwirken

Wirkung von Chemotherapeutika besser verstehen

Wie Metalle mit dem Erbgut wechselwirken

Seit einigen Jahren werden Metallverbindungen erfolgreich als Chemotherapeutika zur Bekämpfung bestimmter Krebsarten eingesetzt – am häufigsten Platinverbindungen. Bei der Suche nach neuen, wirksameren Antitumormitteln steht oft das fehlende Verständnis der zugrundeliegenden molekularen Mechanismen in diesen Metallverbindungen im Wege. Ein neues Verfahren ermöglicht nun wichtige Einblicke. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.