Kooperation

Axel Semrau und Bruker kooperieren

23.01.14 | Redakteur: Doris Popp

Axel Semrau und Bruker haben eine Kooperation geschlossen.
Axel Semrau und Bruker haben eine Kooperation geschlossen. (Logo: Axel Semrau)

Axel Semrau und Bruker haben eine Kooperation geschlossen. Dadurch ergeben sich neue Konfigurationsmöglichkeiten im Bereich der GCMS.

Sprockhövel – Durch die Kooperation zwischen Bruker und Axel Semrau ergeben sich neue Konfigurationsmöglichkeiten im Bereich der GCMS. Die Massenspektrometer der Scion-Serie und die applikationsorientierten Systemlösungen aus dem Hause Axel Semrau ergänzen sich hervorragend. Für Kunden ergeben sich neue und verlässliche Systemlösungen, z.B. Online-SPE-GC/MS-Lösungen für die Wasser- und Lebensmittelanalytik. „Die Kombination von innovativer Front-End Technologie aus unserem Hause verbunden mit der leistungsfähigen SCION Triple Quad GCMS-Serie von Bruker setzt einen neuen Branchenstandard für kundenorientierte Systemlösungen in der GCMS.“, sagt Norbert Wenkel, Geschäftsführer Vertrieb der Axel Semrau GmbH & Co. KG.

„Die Scion-Serie ist für Bedienerfreundlichkeit, hohe Empfindlichkeit und robuste und zuverlässige Leistung in einem platzsparenden Paket ausgelegt, GC-Systeme können kosteneffizient auf neue Leistungsstufen aufgerüstet werden“, erklärt Arndt Ingendoh, Senior Vice President European Sales Bruker Daltonik.

Axel Semrau ist Partner namhafter Hersteller aus aller Welt im exklusiven Vertrieb von Produkten in

Deutschland. Die Auswahlkriterien für die Produkte und Systemlösungen sind: Qualität, Innovationskraft, Verlässlichkeit und Preiswürdigkeit. Axel Semrau entwickelt und konfektioniert aus der Kombination der Handelsprodukte und eigener Software zielgerichtet optimierte Lösungen für die Automatisierung von Applikationssystemen im Bereich der Chromatographie. Als Spezialität werden Applikationssysteme für die Bereiche Ab- und Trinkwasser-, Lebensmittel- und Pharmaanalytik mit hohen Automatisierungsgrad und Online-Probenvorbereitung für Kunden im GC- und GCMS-Labor entwickelt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42497933 / Wissenschaft & Forschung)

 

Wissenschaft und Forschung mehr Artikel zum Thema finden Sie hier