Suchen

E-Mail-Management

5 Tipps: So bekommen Sie die E-Mail-Flut in den Griff

Seite: 5/5

Firmen zum Thema

5. Nutzen Sie die Erkenntnisse für Ihr Unternehmen.

Wenn wir Metadaten auf intelligente und automatisierte Weise nutzen, können wir gemeinsam mit den Data Ownern Kriterien für die Datenvernichtung erstellen, im Unternehmen mehrfach ausgeführte Aufgaben identifizieren und Autorisierungsprozesse optimieren. Mithilfe der automatisierten Analyse kann ein scheinbar überwältigendes E-Mail-Volumen auf eine übersichtliche Größe geschmolzen werden, so dass wir die für uns interessanten Elemente herauspicken können.

Es gibt einfach zu viele Websites, Bücher, Songs, Kreditkartennutzer und potenzielle Partner, als dass eine Person sie je alle durchforsten – geschweige denn analysieren – könnte. Durch eine automatisierte Metadatenanalyse können wir die Daten und Berechtigungen identifizieren, bei denen Handlungsbedarf besteht.

Bildergalerie

Großteil der Prozesse muss automatisiert werden

Wenn Sie diese fünf Schritte befolgen, werden Sie erstens feststellen, dass es nicht möglich ist, das "Problem E-Mail" alleine zu bewältigen. Sie benötigen dafür ein Team. Zweitens müssen Sie den Großteil der Prozesse automatisieren. Und drittens sollten Sie so bald wie möglich damit anfangen. Denn das Problem wird sich nicht in Luft auflösen.

Zur Varonis-Studie über das E-Mail-Aufkommen und den Umgang damit

* David Gibson ist Vice President Strategy von Varonis Systems, New York.

(ID:38476550)