Suchen

AchemAsia 2013 AchemAsia in Peking eröffnet

| Redakteur: Tobias Hüser

Die AchemAsia hat in Peking ihre Tore geöffnet. Bis Donnerstag zeigen 418 Aussteller aus 23 Ländern neueste Produkte und Technologiehighlights der Chemie- und Pharmabranche. Im Fokus des begleitenden Konferenzprogramms stehen Themen wie Umwelttechnologie, Wasseraufbereitung und Rohstoffnutzung. Auch das von PROCESS China organisierte Vogel Pharmaceutical Engineering International Forum 2013, das parallel zur AchemAsia stattfindet, konnte erneut mehr als 300 Teilnehmer begrüßen.

Firmen zum Thema

Dr. Kurt Wagemann, Geschäftsführer der Dechema, eröffnete die diesjährige AchemAsia.
Dr. Kurt Wagemann, Geschäftsführer der Dechema, eröffnete die diesjährige AchemAsia.
(Bild: Dechema)

Peking/China – Besonders der starke Anstieg der chinesischen Aussteller auf der AchemAsia ist bemerkenswert. Erstmals kommen mehr als 50 % der Unternehmen aus China. „Auch wenn wir von außen kommen, war unser Ziel immer, die AchemAsia zu einer Plattform für Aussteller und Besucher in China zu machen. Das ist uns nicht zuletzt dank unseren chinesischen Partnern, allen voran der CIESC, gelungen“, sagte Dr. Thomas Scheuring, Geschäftsführer der Dechema, auf der Eröffnungspressekonferenz.

Die Ausstellung kann 240 chinesische Firmen aufweisen, gefolgt von Deutschland und Frankreich mit 90 bzw. 17 Ausstellern. Neben neuesten Laborausstattungen zeigen die Unternehmen Ausrüstungen für den Anlagenbau und die Verfahrenstechnik und Verpackungsmaschinen. Weitere Schwerpunktthemen sind Umweltschutz und Wassertechnik.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Die Satellitensymposien werden von chinesischen und internationalen Partnern organisiert und beschäftigen sich mit Alternativen zum Erdöl, Umweltschutz und Wasseraufbereitung, Prozessanalytik, Chemischen Trennverfahren sowie Fügetechnik. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) richtet zudem ein Vortragsprogramm zur stofflichen Nutzung von CO2 aus. „Die Bedeutung Chinas als Innovationsstandort wächst ständig", sagte Prof. Dr. Kurt Wagemann, Geschäftsführer der Dechema, bei der Eröffnungspressekonferenz und verwies auf die immer intensiveren deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen: „China und Deutschland sind nicht nur durch den Handel verbunden, sondern immer mehr auch durch wechselseitige Investitionen und den Austausch von Wissen.“

Vogel Pharmaceutical Engineering International Forum 2013

Erneut mehr als 300 Teilnehmer konnten die Veranstalter von PROCESS China auch in diesem Jahr anlässlich des 5. Vogel Pharmaceutical Engineering International Forum 2013 (kurz VPEIF 2013) begrüßen. Die im jährlichen Turnus durchgeführte Veranstaltung fand parallel zur AchemAsia statt. Erstmalig war auch das Information Centre der China Food and Drug Adminstration (CFDA) mit im Boot, was die Bedeutung des Events für den chinesischen Markt unterstreicht. Neben Vorträgen zum Status Quo der GMP-Implementierung bei mehr als 1300 produzierenden Unternehmen standen in unterschiedlichen Vortragreihen vor allem Themen der Aseptic and biological preparations, Solid preparations, API sowie IT-Themen und Automatisierungsprozesse im Fokus.

Die AchemAsia findet im Dreijahresturnus in Peking statt. Organisiert wird die Ausstellung von Dechema und CIESC (Chemical Industry and Engineering Society of China) in Zusammenarbeit mit zahlreichen chinesischen und internationalen Partnern.

(ID:39581800)