Worldwide China

Technologiepartnerschaft

Analytik Jena erhält Zugang zum Genotyping-Markt

| Redakteur: Doris Popp

Ulrich Krauss, Vorstandsvorsitzender Analytik Jena AG: „Diese Partnerschaft stärkt unsere Präsenz im Genomik-Markt”.
Ulrich Krauss, Vorstandsvorsitzender Analytik Jena AG: „Diese Partnerschaft stärkt unsere Präsenz im Genomik-Markt”. (Bild: Guido Werner)

Analytik Jena hat einen Partnerschaftsvertrag mit Illumina unterzeichnet. Durch das US-amerikanische Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in San Diego erhält Analytik Jena Zugang zum wachsenden Genotyping-Markt.

Jena, San Diego/USA – Für den weiterentwickelten Infinium XT Bead Chip im neuen 1x96-Format von Illumina soll aus der Partnerschaft eine schlüsselfertige automatisierte Probenvorbereitungslösung hervorgehen.

„Diese Partnerschaft stärkt unsere Präsenz im Genomik-Markt”, erklärt Ulrich Krauss, Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG. „Wir freuen uns darauf, in Zusammenarbeit mit Illumina und deren Kunden neue Lösungen für den Ultrahochdurchsatz-Genotypingmarkt auf den Weg zu bringen.“

Die Vereinbarung schließt eine Entwicklungs- und Vermarktungspartnerschaft ein: Für die Ultrahochdurchsatz-Genotypisierungsassays Infinium XT UHT soll eine schlüsselfertige automatisierte Probenvorbereitungslösung entstehen. Die Automatisierungslösung, die Analytik Jena bereitstellt, verspricht höchste Durchsätze von mehreren hunderttausend bis zu einer Million Proben pro Jahr. lllumina verweist mit der Infinium Genotyping Assay-Produktfamilie auf bewährte chemische Prozesse und eine robuste Bead-Chip-Plattform, die hohe Datenqualität und Reproduzierbarkeit bei geringer Fehlerquote garantieren.

Mit der vorgesehenen, speziell konfigurierten Analytik Jena Komplettlösung Cybio FeliX können Wissenschaftler sechs Reaktionsplatten (576 Proben) mit Infinium-XT-Reagenzien vorbereiten, für 2.304 oder 4.608 Beadchip-Chemikalien in nachgelagerten Prozessen. Kapazität und Geschwindigkeit des Probenhandlings lassen sich zudem weiter erhöhen, wenn zusätzliche Cybio-Felix-Plattformen eingesetzt werden; die Software ermöglicht hier nahtlose Übergänge. Vereinfachte Protokolle, Echtzeit-Datengenerierung, Analyse und bedarfsgerechte Qualitätsberichte sind einige der neuen Plattform-Funktionen, hinzu kommt die Anpassung der interaktiven Software an das Illumina LIMS.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44566417 / Management)