Schnellere Analysen in der Ionenchromatographie

Analytik-Trends: 4µm-Trennsäulen für Anionen und Kationen

Bereitgestellt von: Thermo Fisher Scientific GmbH / Thermo Fisher Scientific

Analytik-Trends: 4µm-Trennsäulen für Anionen und Kationen

Neue 4µm-Säulen sind eine wichtige Entwicklung in der Ionenchromatographie. In Kombination mit Hochdruck IC-Systemen verbessern sie die chromatographische Trennung und beschleunigen die Analyse.

Getrieben vom Wunsch nach effizienteren Trennungen und kürzeren Analysenzeiten ist in der modernen HPLC in den vergangenen Jahren der Einsatz von Säulenmaterialien mit immer kleineren Partikelgrößen populär geworden. Dieser Trend wird nun durch die Entwicklung neuer 4µm-Trennphasen auf die Ionenchromatographie (IC) übertragen – umgesetzt in der  Hochdruck IC (HPIC=High Pressure IC). Die Effizienzsteigerung kann entweder für verbesserte Trennungen oder für kürzere Laufzeiten bei gleichbleibender Trennleistung eingesetzt werden. Beides ist von Interesse für Anwender.

Das Whitepaper geht auf die Grundlagen der Verkleinerung der Säulenteilchen und der damit verbundenen Auswirkungen auf die Chromatographie ein.

Die Verwirklichung des Konzepts durch die 4µm-Trennphasen und die Hochdruck-Ionenchromatographie wird vorgestellt. Exemplarisch werden schnelle Trennungen von Anionen, Anionen in Trinkwasser, Analyse einer komplexen Mischung organischer und anorganischer Anionen, Säureprofile in Wein, Kationen und biogenen Amine, Methyldiethanolamin in einer Salzlösung gezeigt.

Am Ende des Whitepapers finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Trennmechanismen in der IC und empfohlene Eluenten für die verschiedenen analysierbaren Spezies und den Link zur entsprechenden App für PC oder Tablet.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 05.03.14 | Thermo Fisher Scientific GmbH / Thermo Fisher Scientific

Anbieter des Whitepapers

Thermo Fisher Scientific GmbH

Im Steingrund 4 -6
63303 Dreieich
Deutschland

Telefon: +49 (0)6103 4080
Telefax: +49 (0)6103 4081639