Suchen

Einwegbeutel Auch für empfindliche Zellen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Sartorius Stedim Biotech bringt eine vollständig neu entwickelte und größenskalierte Familie von Einwegbeuteln auf den Markt. Aufgrund ihrer innovativen Polyethylenfolie können die Beutel der neuen Produktfamilie Flexsafe in allen Einweg-basierten Prozessschritten der Arzneimittelherstellung eingesetzt werden, sowohl in der Prozessentwicklung als auch im gesamten Upstream- und Downstream-processing.

Firmen zum Thema

Mit ihrem patentierten mehrlagigen Polyethylenfilm gewährleisten die Einwegbeutel Flexsafe exzellentes und reproduzierbares Zellwachstum auch für empfindliche Zelllinien.
Mit ihrem patentierten mehrlagigen Polyethylenfilm gewährleisten die Einwegbeutel Flexsafe exzellentes und reproduzierbares Zellwachstum auch für empfindliche Zelllinien.
(Bild: Sartorius Stedim Biotech)

Flexsafe besteht aus einem patentierten, mehrlagigen Polyethylenfilm (PE), der so genannten S80-Folie, die in enger Zusammenarbeit mit Kunststoff- und Folienherstellern entwickelt wurde. Sie gewährleistet ein reproduzierbares Zellwachstum auch für empfindliche Zelllinien, heißt es vom Hersteller Sartorius. Dank ihrer Stärke von 400 µm ist die PE-Folie besonders robust. Selbst unter anspruchsvollen Bedingungen ermöglichen die neuen Einwegbeutel einen sicheren und benutzerfreundlichen Einsatz, z.B. beim Transport von Flüssigkeiten sowie in großen Bioreaktoren mit Rührwerk. Darüber hinaus profitieren Arzneimittelhersteller über den gesamten Lebenszyklus ihres Produktes – von der klinischen Entwicklung bis hin zur Lieferung an den Handel – auch noch nach vielen Jahren von einem konsistenten, chargenunabhängigen Extractables- und Leachables-Profil.

(ID:42928316)