Worldwide China

Plattform

Aufreinigung von Biologika

| Redakteur: Doris Popp

Bio-Continuum-Plattform
Bio-Continuum-Plattform (Bild: Merck)

Merck hat eine Bio-Continuum-Plattform eingeführt, um die Herstellung von Biotherapeutika durch höhere Effizienz, vereinfachte Prozessabläufe sowie höhere Qualität und Konsistenz zu optimieren.

„Die neue, anpassungsfähige Plattform aus Produkten, Anwendungen und Expertise wird es Kunden ermöglichen, dringend benötigte Therapien für Patienten schneller und kosteneffizienter als jemals zuvor zur Verfügung zu stellen“, sagte Udit Batra, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Life Science. „Mit unserem einzigartigen, ganzheitlichen Ansatz für das Bioprocessing der nächsten Generation können wir die Vorteile der Prozessintensivierung für die gesamte Prozesskette nutzen, die wir nicht erzielen, wenn wir uns nacheinander auf einzelne Bereiche konzentrieren.“

Im Rahmen der kontinuierlichen Produktion und Aufreinigung (Bioprocessing) von Biologika, werden normalerweise chargenbasierte, getrennte Prozessschritte zu einem durchgängigen Prozess verknüpft, der einen kontinuierlichen Fluss von der Zugabe von Rohstoffen über die Produkternte bis hin zur Aufreinigung und Prüfung ermöglicht. Pilotstudien zufolge lassen sich die Herstellungskosten durch Umstellung auf ein solches Produktionsverfahren um bis zu 50 Prozent senken.

„Wir bringen die Branche voran, indem wir die Wirtschaftlichkeit der Prozesse verbessern, ohne dabei Abstriche bei der Titer- oder Produktqualität zu machen. Gleichzeitig fallen weniger Abfälle an und der Energie- sowie Rohstoffverbrauch werden reduziert”, fügte Batra hinzu. Die Bio-Continuum-Plattform umfasst Produkte, technische Dokumentation und das umfangreiche Know-how von Merck in Bezug auf anwendungsspezifischen und technischen Support und wird es Kunden ermöglichen, Prozesse zu vereinfachen und dabei Zeit einzusparen sowie Risiken zu minimieren.

Der Unternehmensbereich Life Science von Merck führte außerdem seine erweiterte Pellicon-Single-Pass-Tangentialflussfiltration ein, die das Produktangebot der Bio-Continuum-Plattform für den Aufreinigungsprozess ergänzt. Die Anwendung ermöglicht laut Merck eine intensivierte Aufreinigung und damit produktivere, leistungsfähigere und kosteneffizientere Downstream-Prozesse. Arzneimittelhersteller sollen dadurch in die Lage versetzt werden, die heutigen Anforderungen an höhere Titer und miteinander gekoppelte oder kontinuierliche Prozesse zu erfüllen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45588563 / Labortechnik)