Suchen

Schulförderprogramm Bayer fördert naturwissenschaftlich-technischen Unterricht

| Redakteur: Doris Popp

Der Stiftungsrat der „Bayer Science & Education Foundation“ hat weitere 54 Schulprojekte mit rund 500 000 Euro Fördervolumen in das Bayer-Schulförderprogramm aufgenommen.

Firmen zum Thema

Bayer-Stiftung fördert weitere 54 Schulprojekte mit rund 500 000 Euro.
Bayer-Stiftung fördert weitere 54 Schulprojekte mit rund 500 000 Euro.
(Logo: Bayer)

Leverkusen – Die Gelder fließen unmittelbar in Projekte zur Verbesserung des naturwissenschaftlich-technischen Unterrichts an Schulen verschiedener Ausrichtung sowie außerschulischen Bildungseinrichtungen im Umfeld der deutschen Bayer-Standorte. Beispielhaft für den Ideenreichtum der ausgewählten Initiativen stehen das bilinguale MINT-Angebot des Michael Ende-Gymnasiums aus Tönisvorst, das Projekt der „Schüler-Energiesparfirma“ der Realschule Rheinfelden oder die Einrichtung eines Schülerlabors zur DNA-Analyse am Gymnasium Marne Europaschule.

In der siebten Förderrunde hat der Stiftungsrat aus 135 Anträgen, die eine Rekordbeteiligung darstellen, pädagogisch anspruchsvolle Bildungsprojekte in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen in das Bayer-Schulförderprogramm aufgenommen. Seit Programmstart Ende 2007 wurden insgesamt 315 Schulprojekte im Einzugsgebiet der deutschen Unternehmens-Standorte mit einem Gesamt-Fördervolumen von rund 3,1 Millionen Euro unterstützt.

Neben Schulen der verschiedensten Ausrichtung profitieren ebenso außerschulische Bildungsinstitutionen auch in der aktuellen Förderrunde vom Bayer-Schulförderprogramm. Unter den 54 unterstützten Einrichtungen befinden sich Förderschulen, Grundschulen oder Gymnasien ebenso wie Berufskollegs, Hochschulen und städtische Bibliotheken. Alle Förderprojekte zielen darauf ab, innovative Unterrichtskonzepte und begleitende Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche einzuführen, die den Regelunterricht attraktiver machen oder sinnvoll ergänzen. Insbesondere sollen sie dazu beitragen, bei Schülern den Spaß und das Interesse an Naturwissenschaften und Technik zu wecken, Talente frühzeitig zu fördern und die Berufswahlorientierung zu erleichtern.

Alle Förderprojekte zielen darauf ab, innovative Unterrichtskonzepte und begleitende Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche einzuführen, die den Regelunterricht attraktiver machen oder sinnvoll ergänzen. Insbesondere sollen sie dazu beitragen, bei Schülern den Spaß und das Interesse an Naturwissenschaften und Technik zu wecken, Talente frühzeitig zu fördern und die Berufswahlorientierung zu erleichtern.

(ID:39633160)