English China

Cfius gibt Zustimmung Bayer nimmt nächste Hürde für Monsanto-Übernahme

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Die Übernahme von Monsanto durch Bayer rückt näher. Der Ausschuss zur Überprüfung ausländischer Investitionen in den USA unter dem Aspekt möglicher nationaler Sicherheitsbedenken (Cfius) hat erklärt, dass es hinsichtlich des geplanten Zusammenschlusses von Bayer und Monsanto keine ungelösten nationalen Sicherheitsbedenken gibt.

Anbieter zum Thema

Bayer ist von den Vorteilen des geplanten Zusammenschlusses für Landwirte und Kunden überzeugt.
Bayer ist von den Vorteilen des geplanten Zusammenschlusses für Landwirte und Kunden überzeugt.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Leverkusen – Bayer und Monsanto planen weiterhin, die 66-Milliarden-Dollar-Übernahme Anfang 2018 abzuschließen. Das Verfahren von Cfius haben die Beteiligten jetzt erfolgreich bestanden. Man wolle weiterhin eng mit den Behörden zusammenarbeiten, so Bayer. Im August zeigte sich die Europäische Kommission noch besorgt, dass die Übernahme den Wettbewerb in einigen Geschäftszweigen schwächen könnte. Sollte die Transaktion trotzdem klappen, wäre sie die bisher größte durch einen deutschen Konzern im Ausland.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45048821)