Proteine und Biopolymere mit MALS

Bestimmen Sie Molmassen und Radien von Proteinproben

Bereitgestellt von: Wyatt Technology Europe GmbH

Proteine und Biopolymere mit MALS

Bestimmen Sie Molmassen und Radien von Proteinproben

Erfahren Sie im Webinar mehr über die Grundlagen der Mehrwinkel-Lichtstreuungsmessung (MALS) und die praktische Anwendung dieser Technologie zur Charakterisierung von Proteinmolekülen. Anhand von Beis

Als universelle Bausteine lebender Organismen kommt den Proteinen eine zentrale Bedeutung zu. Ob aus Lebewesen isoliert, von Mikroorganismen oder extrazellulären Systemen synthetisiert – fast immer ist die Charakterisierung dieser Moleküle eine Kernaufgabe in Forschung, Herstellung oder Produktkontrolle. Diese kann man mittels Mehrwinkel-Streulicht-Messung (MALS) durchführen.

Die MALS-Technik nutzt einen polarisierten Laserstrahl und misst die Menge an Licht, die von Molekülen oder Partikeln gestreut wird. Die Instrumente errechnen aus diesen Daten dann die Molmassen und Molekülradien. Referenz-Standards werden nicht benötigt, die Messungen sind absolut. Der Messbereich ist sehr groß, er reicht von wenigen Tausend bis zu einigen Millionen Dalton und umfasst Molekülradien vom Nano- bis in den Mikrometerbereich hinein. Es können nahezu sämtliche Proben in Lösung oder Suspension charakterisiert werden, ganz gleich, ob es sich um Enzym-, Membran-, oder Gerüstproteine handelt oder etwa auch um Immunglobuline, Antikörper oder Proteinaggregate. Die Methode ist nicht-destruktiv und zeigt den Zustand der Proteine in Lösung.

Im Webinar lernen Sie die Grundprinzipien dieser Messmethode kennen. Anhand anschaulicher Beispiele und “echter” Messdaten werden außerdem die universellen Einsatzgebiete dieser Technologie beleuchtet.

Veranstalter des Webinars

Wyatt Technology Europe GmbH

Hochstr. 12a
56307 Dernbach
Deutschland

Telefon: +49 (0)2689 9250
Telefax: +49 (0)2689 925299

Datum:
17.04.2013 10:00