Qualitätssicherung mit Ionenchromatographie

Bestimmung von Kohlehydraten und organischen Säuren

Bereitgestellt von: Thermo Fisher Scientific

Qualitätssicherung mit Ionenchromatographie

Bestimmung von Kohlehydraten und organischen Säuren

Deklaration, Überwachung, Frischebeurteilung, Kontamination und Produktverfälschungen: Webinar zum Einsatz der Ionenchromatographie in der Lebensmittelanalytik und Vorteile der neuen Ladungsdetektion.

Lebensmittel sind hochkomplexe Matrizes in denen Zucker, Zuckerersatzstoffe, organische Säuren, anorganische Anionen sowie Kationen, Konservierungsmittel, Aromazusatzstoffe und Verderbsindikatoren (z. B. biogene Amine) zu bestimmen sind. Zunehmend werden an die Lebensmittelbranche regulatorische Anforderungen gestellt. Demnach sind detaillierte Kenntnis über die Produktzusammensetzung, im Sinne gleichbleibender Qualität aber auch für die sichere Einhaltung und Überwachung von Produktdeklarationen, essentiell.
 

Hier kommt die Ionenchromatographie ins Spiel! Analytische Ionenaustausch-Säulen und spezifische Detektionsverfahren eröffnen den Weg zur direkten Bestimmung der genannten Komponenten.

In der LC bestimmt der Partikeldurchmesser der Trennteilchen wesentlich die Effizienz der Trennung. Auch in der IC wird die Entwicklung polymerer Trennphasen mit geringerem Teilchendurchmesser intensiv vorangetrieben. Solche Säulen, mit zurzeit 4-µm-Partikeln, ermöglichen im Vergleich zu herkömmlichen Materialien noch effizientere Trennungen. Alle gängigen Säulenformate – vom Kapillarformat (0,4 mm) über Mikro-Bore bis Normal-Bore – werden bedient.
 

Neben den für die IC typischen elektrochemischen Detektionsverfahren (Amperometrie und Leitfähigkeit) erfahren Sie im Webinar mehr über die neuartige Ladungsdetektion (QD) - einem neuen Detektionsverfahren für die IC mit einzigartigen Anwendungsmöglichkeiten, insbesondere bei der Bestimmung organischer Säuren. Reale Beispiele verdeutlichen den zusätzlichen Nutzen von 4 µm Trennphasen und der QD insbesondere für die Lebensmittelanalytik.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Webcasts deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.17 | Thermo Fisher Scientific

Veranstalter des Webinars

Thermo Fisher Scientific

River Oaks Parkway 355
95134-1991 San Jose, CA
USA

Datum:
18.06.2013 10:00