Worldwide China

Bio- & Pharmaanalytik

Methoden zum qualitativen und quantitativen Nukleinsäure- und Proteinnachweis bilden die zentralen Säulen der Bioanalytik. Das Spektrum an Technologien und Applikationen im Bereich der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung wächst unaufhaltsam. In dem Special Bioanalytik zeigen wir Ihnen, welche Gerätelösungen derzeit auf dem Markt sind. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Entwicklungen und neue Applikationen etablierter Verfahren vor.

Bluttest auf Brustkrebs: Was ist dran an der „Weltsensation“?

Liquid Biopsy

Bluttest auf Brustkrebs: Was ist dran an der „Weltsensation“?

Ein neuer, auf dem molekularbiologischen Verfahren der Liquid Biopsy basierender Bluttest soll Brustkrebs mit einer Trefferquote von 75 Prozent diagnostizieren. Damit sind die beteiligten Forscher vom Uniklinikum Heidelberg kürzlich medienwirksam an die Öffentlichkeit gegangen. Doch was genau sagt eine solche Trefferrate überhaupt über die Genauigkeit des Tests aus? lesen

Alzheimer-Diagnose per Bluttest – Lizenz für USA

Demenzforschung

Alzheimer-Diagnose per Bluttest – Lizenz für USA

Forscher der Universität Leipzig haben einen Bluttest zur Diagnose von Alzheimer entwickelt. Die Exklusivlizenz dafür hat nun eine Biotechnologie-Firma in den USA gekauft. Wenn der Test weiter vereinfacht wird, könnte er in Zukunft vom Hausarzt durchgeführt werden und Fälle der Alzheimerkrankheit frühzeitig aufdecken. lesen

Körper verschickt Wirkstoff-Pakete gegen Herzkrankheiten

Botenstoff zur Gefäßneubildung

Körper verschickt Wirkstoff-Pakete gegen Herzkrankheiten

Mit einem zielgerichtet verschickten Wirkstoff stärkt unser Körper das Herz. Forscher der Universität Bonn fanden nun heraus, dass bei einer Unterversorgung des Herzens ein Selbsthilfeprogramm startet, welches die Neubildung von Blutgefäßen beschleunigt. Die Ergebnisse ihrer Studie könnten helfen, Herzerkrankungen künftig besser zu therapieren. lesen

Intervallfasten: Besser als andere Diäten?

Bislang größte Untersuchung zum Intervallfasten

Intervallfasten: Besser als andere Diäten?

Intervallfasten – besser bekannt als 16:8- oder 5:2-Diät – liegt im Trend. Doch ist es auch effektiver und besser als andere Diäten? Das haben Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums und des Universitätsklinikums Heidelberg nun in der so genannten Helena-Studie, der bislang größten Untersuchung zum Intervallfasten, untersucht. Das Ergebnis dürfte manch einen Anhänger dieser Diätform ernüchtern. lesen

Bluttest für ALS-Diagnose

Amyotrophe Lateralsklerose erkennen

Bluttest für ALS-Diagnose

Die Differenzialdiagnose von Amyotropher Lateralsklerose (ALS) ist selbst für erfahrene Mediziner schwierig zu stellen. Ein neuer Bluttest verspricht nun schnellere Klarheit über die Nervenkrankheit. Die von Ulmer und Mailänder Forschern entwickelte Methode soll zudem eine Prognose des Krankheitsverlaufes ermöglichen. lesen

Kinderwunsch: Der Duft der Frauen und was er über ihre Fruchtbarkeit verrät

Analyse biogener VOCs per GC/MS

Kinderwunsch: Der Duft der Frauen und was er über ihre Fruchtbarkeit verrät

Eine Frau mit Kinderwunsch kann sich verschiedener Methoden bedienen, um den Zeitpunkt innerhalb ihres Menstruationszyklus zu bestimmen, der sich als günstig erweist, um schwanger zu werden. Auch die Bestimmung flüchtiger Biomarker in Form von flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) per GC/MS ist in mehrerer Hinsicht zielführend. lesen

Wie wirken Zigaretten aufs Erbgut?

Rauchen verändert Genaktivität

Wie wirken Zigaretten aufs Erbgut?

Auf jeder Packung steht es geschrieben: Rauchen kann tödlich sein. Doch erst nach und nach wird klar, was genau der blaue Dunst in unserem Körper bewirkt. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) haben nun neue molekulare Details über die Folgen des Zigarettenkonsums aufgedeckt. lesen

Re-aktivierte Herpesviren: Neue Methode könnte frühzeitig warnen

Herpesviren als potenzielle Krankheitsauslöser

Re-aktivierte Herpesviren: Neue Methode könnte frühzeitig warnen

95 bis 100 Prozent der gesunden Erwachsenen sind mit einer Variante des menschlichen Herpesvirus 6 (HHV-6) infiziert. Normalerweise inaktiv und harmlos können Herpesviren wie HHV-6 viele Jahre unbemerkt in menschlichen Zellen schlummern. Bestimmte Infektionen, ein geschwächtes Immunsystem aber auch verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente können die Viren jedoch wieder re-aktivieren und dann droht - mitunter akute und große - Gefahr. Würzburger Forscher haben nun eine Methode entdeckt, mit der sich die aktiven von inaktiven Herpesviren in einem frühen Stadium unterscheiden lassen. Dies könnte für klinische Interventionen hilfreich sein. lesen

Möglicher Mechanismus der Lungenvernarbung entdeckt

Lungenfibrose

Möglicher Mechanismus der Lungenvernarbung entdeckt

Durchatmen fällt Betroffenen von Lungenfibrose schwer, da ihre Lunge durch die Krankheit zunehmend vernarbt. Die Ursachen sind noch unbekannt, eine Heilung gibt es nicht. Doch nun haben Forscher des Helmholtz Zentrum München gemeinsam mit Kollegen der Universität Denver einen Mechanismus entdeckt, der an der Entstehung der Fibrose beteiligt sein könnte. Aus dieser Entdeckung wollen die Wissenschaftler neue Therapieformen und Biomarker zur Früherkennung entwickeln. lesen

Fettleber, Insulinresistenz und Typ-2-Diabetes: Spezielle Leberfette warnen

Biomarker für Fettleber und Insulinresistenz

Fettleber, Insulinresistenz und Typ-2-Diabetes: Spezielle Leberfette warnen

Übergewicht und Typ-2-Diabetes stehen im Zusammenhang mit der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NASH). Nun hat ein internationales Forscherteam herausgefunden, dass bestimmte Leberfette aus der Gruppe der Sphingolipide das Risiko für eine Insulinresistenz und Leberentzündung anzeigen und sich somit als Biomarker eignen. lesen

LABORPRAXIS-Newsletter Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.