Worldwide China

Bio- & Pharmaanalytik

Methoden zum qualitativen und quantitativen Nukleinsäure- und Proteinnachweis bilden die zentralen Säulen der Bioanalytik. Das Spektrum an Technologien und Applikationen im Bereich der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung wächst unaufhaltsam. In dem Special Bioanalytik zeigen wir Ihnen, welche Gerätelösungen derzeit auf dem Markt sind. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Entwicklungen und neue Applikationen etablierter Verfahren vor.

Angeschaut und nachgebaut: Proteinmotor

Antriebs-Proteine in Zilien rekonstruiert

Angeschaut und nachgebaut: Proteinmotor

Die meisten Tiere haben Arme, Beine, Flügel oder Flossen zur Fortbewegung. In der Welt des Mikrokosmos hat sich ein anderes Transportmittel durchgesetzt: Zilien. Die feinen Zellausstülpungen treiben zum Beispiel Wimperntierchen an oder schützen unsere Lunge vor Schleim. Wie die vielseitigen Flimmerhärchen genau funktionieren, haben nun Münchener Forscher untersucht – und dazu deren antreibenden Proteinmotor nachgebaut. lesen

Tödliche Luft – wie viele Leben kostet Feinstaub?

Alarmierende Studie zu Folgen von Luftverschmutzung

Tödliche Luft – wie viele Leben kostet Feinstaub?

Selbst wann man ihn nicht sieht, ist er da: Feinstaub. Die mikroskopisch kleinen Partikel gelangen tief in unsere Lunge. Atemwegsinfektionen und andere Krankheiten sind die Folge. Welches Ausmaß die Feinstaubbelastung hat und wie im Besonderen die Sterblichkeit von Kindern durch Luftverschmutzung steigt, zeigt eine neue Studie vom Max-Planck-Institut für Chemie und der London School of Hygiene & Tropical Medicine. lesen

Stoffwechsel im Öltropfen?

Forscher untersuchen die Vorstufe künstlicher Zellen

Stoffwechsel im Öltropfen?

Das Geheimnis des Lebens könnte in der Entstehung der Zellen verborgen liegen. Ein internationales Team aus dem Fachbereich der synthetischen Biologie hat nun künstliche Zellen modelliert – aus winzigen Öltröpfchen. Ihre Schöpfung statteten sie mit einem einfachen Stoffwechsel aus und fütterten sie mit spezieller Nahrung. Die Forschung soll zeigen, welche Bausteine für die Entstehung von Leben tatsächlich essenziell sind. lesen

Feuer im Kopf: Fette spielen wichtige Rolle bei psychiatrischen Erkrankungen

Neue Therapien bei Schizophrenie und Schlaganfall?

Feuer im Kopf: Fette spielen wichtige Rolle bei psychiatrischen Erkrankungen

Bioaktive Fette scheinen eine wichtige Rolle bei psychiatrischen Erkrankungen wie der Schizophrenie zu spielen. Das haben Wissenschaftler der Universitätskliniken Mainz und Münster herausgefunden. Ihre Erkenntnis soll der Entwicklung neuer Therapien bei psychiatrischen aber auch neurologischen Erkrankungen wie dem Schlaganfall dienen. lesen

Wenn Stress sichtbar wird: Stressgranula mit fatalen Wirkungen?

Zelluläre Stressreaktionen

Wenn Stress sichtbar wird: Stressgranula mit fatalen Wirkungen?

Wenn Zellen unter Stress geraten, aktivieren sie bestimmte Reaktionsmuster. Würzburger Wissenschaftler haben nun neue Details dieser Reaktion identifiziert. Diese können helfen, neurodegenerative Krankheiten besser zu verstehen. lesen

Mit bioinerter Oberfläche

Dish

Mit bioinerter Oberfläche

Das „µ-Dish 35 mm, high Bioinert“ von Ibidi eignet sich für die Langzeitkultur und hochauflösende Mikroskopie von Sphäroiden oder Suspensionszellen in einem Dish. lesen

Wichtiges Parkinson-Protein auf molekularer Ebene untersucht

Kernspinresonanzspektroskopie macht es möglich

Wichtiges Parkinson-Protein auf molekularer Ebene untersucht

Bei tiefen Temperaturen laufen molekulare Prozesse in der Regel langsamer ab. Diese Tatsache machen sich Wissenschaftler am Forschungszentrum Jülich bei der Proteinuntersuchung zu Nutze. Wechselt das Protein α-Synuclein bei Raumtemperatur mehr als 1000-mal pro Sekunde seine Struktur, so ist es bei -173 °C deutlich träger. Mithilfe der NMR-Spektroskopie können die Forscher sich so eine besseres Bild des Proteins machen, das eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Nervenkrankheit Parkinson spielt. lesen

Schilddrüsenhormone heilen Muskeln

Schilddrüsenhormon-Aufnahme & Muskelschwäche

Schilddrüsenhormone heilen Muskeln

Dass Schilddrüsenhormone eine Rolle bei der Regenerierung verletzter Muskeln spielen, ist schon länger bekannt. Nun haben Forscher untersucht, wie genau Gehirn, Schilddrüsenhormone und Skelettmuskulatur miteinander zusammenhängen. Die Forscher hoffen, dass ihre Forschungsergebnisse neben dem wichtigen Grundlagenverständnis auch einen neuen Ansatzpunkt für die Behandlung einer schwerwiegenden Erkrankung liefern. Das Allan-Herndon-Dudley-Syndrom ist u.a. durch Muskelschwäche gekennzeichnet. lesen

T-Zell-Rezeptoren sind Einzelkämpfer

Neue Erkenntnis über unser Immunsystem

T-Zell-Rezeptoren sind Einzelkämpfer

Wenn unser Immunsystem Krankheitserreger abwehrt, spielen T-Zellen eine entscheidende Rolle. Aber was passiert im Detail, wenn sie körperfremde Strukturen aufspüren? Forscher der TU Wien und der Meduni Wien haben jetzt gezeigt, dass Immunrezeptoren von T-Zellen ganz anders agieren als bisher angenommen. lesen

Narben im Erbgut und was sie offenbaren

CRISPR-Cas9

Narben im Erbgut und was sie offenbaren

Mithilfe der Gen-Schere CRISPR-Cas9 hat ein Team um Jan Philipp Junker vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin eine Technik entwickelt, mit der sie Art und Herkunft aller Zellen in einem Organismus ermitteln können – und zwar gleichzeitig. Wie das funktioniert stellen sie aktuell in „Nature Biotechnology“ vor. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.