Worldwide China

Bio- & Pharmaanalytik

Methoden zum qualitativen und quantitativen Nukleinsäure- und Proteinnachweis bilden die zentralen Säulen der Bioanalytik. Das Spektrum an Technologien und Applikationen im Bereich der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung wächst unaufhaltsam. In dem Special Bioanalytik zeigen wir Ihnen, welche Gerätelösungen derzeit auf dem Markt sind. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Entwicklungen und neue Applikationen etablierter Verfahren vor.

Stickstoffdioxid & Co: 8 Fakten zu Luftschadstoffen

Forscher nehmen Stellung zu Diskussion um Gesundheitsrisiken

Stickstoffdioxid & Co: 8 Fakten zu Luftschadstoffen

Nicht erst seit ein Positionspapier von Lungenärzten die gesundheitlichen Gefahren durch Stickoxide und Feinstaub marginalisierte, ist die aktuelle Diskussion um Luftschadstoffe und ihr Gesundheitsrisiko wieder im vollen Gange. Nun bezieht das Deutsche Zentrum für Lungenforschung (DZL) klar Stellung zur aktuellen Debatte. lesen

Hygge statt High: Per GC/MS Cannabis in Lebensmitteln auf der Spur

THC-Gehalt hanfhaltiger Lebensmittel

Hygge statt High: Per GC/MS Cannabis in Lebensmitteln auf der Spur

Hanftee, Hanfmehl, Hanfbier – verschiedene Lebensmittel können Bestandteile von Cannabis enthalten und dürfen dies seit 1996 auch. Damit die gemütliche Teestunde jedoch nicht zum Rausch wird, dürfen verwendete Hanfsorten maximal 0,2 Prozent THC enthalten. Dies zu kontrollieren, obliegt seither den Lebensmitteluntersuchungsämtern. Forscher der TU Dresden haben dazu nun eine halbautomatische GC/MS-Methode entwickelt. lesen

Tierversuchsfreie Allergietests

Validierungsprojekt

Tierversuchsfreie Allergietests

Wer schön sein will, muss leiden, lautet ein bekannter Spruch. Damit der Mensch aber keine unerwünschten Nebenwirkungen erfährt, werden noch immer Tierversuche durchgeführt, um die Hautverträglichkeit von Kosmetika zu testen. In einem Gemeinschaftsprojekt haben drei Unternehmen nun einen neuen Test entwickelt, der ohne Tiere auskommt – und trotzdem eine Aussage über die Stärke der Allergene erlaubt. lesen

Dem Gehirn verschweigen, dass es juckt

Neues Medikament hemmt Reizweiterleitung

Dem Gehirn verschweigen, dass es juckt

Nach einem Mückenstich nicht an der Stelle zu kratzen erfordert eine gewisse Disziplin. Ein paar Tage später ist dieser Juckreiz aber von ganz alleine weg. Nicht so bei chronischem Juckreiz, zum Beispiel durch Hauterkrankungen. Nun haben Züricher Forscher ein neues Medikament entwickelt, das die Jucksignale unterdrückt und so den Patienten Erleichterung bringen soll. Wie das Präparat wirkt, lesen Sie in diesem Beitrag. lesen

TCM mit Nebenwirkung: Substanz aus Chinesischer Medizin kann Herzrhythmusstörungen auslösen

Evodia rutaecarpa

TCM mit Nebenwirkung: Substanz aus Chinesischer Medizin kann Herzrhythmusstörungen auslösen

Die Traditionelle Chinesische Medizin erfreut sich auch hierzulande zunehmender Beliebtheit. Doch es gibt auch Risiken, denn Arzneipflanzen können hochaktive Substanzen mit z.T. gefährlichen Nebenwirkungen enthalten. Nun wiesen Forschende an den Universitäten Basel, Wien und Utrecht in einer in der TCM häufig verwendeten Arzneipflanze – Evodia rutaecarpa – Substanzen nach, die Herzrhythmusstörungen auslösen können. lesen

Forscher wollen therapeutischen Hepatitis-B-Impfstoff zur Marktreife bringen

Vier Millionen Euro für Hepatitis-B-Impfstoff

Forscher wollen therapeutischen Hepatitis-B-Impfstoff zur Marktreife bringen

Rund drei Prozent der Weltbevölkerung tragen das Hepatitis-B-Virus in sich, welches zu schwerwiegenden Erkrankungen wie Leberzirrhose oder Leberkrebs führen kann. Forscher des Deutschen Zentrum für Infektionsforschung haben nun einen therapeutischen Impfstoff entwickelt, der erstmals Aussichten auf Heilung für Hepatitis-B-Infizierte bedeuten soll. lesen

So schützt Selen Nervenzellen im Gehirn

Essentielles Spurenelement Selen

So schützt Selen Nervenzellen im Gehirn

200 Jahre nach der Entdeckung des Spurenelements Selen zeigen Forschende am Helmholtz Zentrum München und der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf zum ersten Mal, warum dieses chemische Element essenziell für das Überleben von Säugetieren ist. Als Bestandteil des Enzyms GPX4 schützt Selen bestimmte Nervenzellen im Laufe der Entwicklung vor dem Zelltod, berichten die Wissenschaftler lesen

Mehr als heiße Luft : Liquids für E-Zigaretten analysieren

E-Zigaretten

Mehr als heiße Luft : Liquids für E-Zigaretten analysieren

Für elektronische Tabakerzeugnisse gilt wie für ihre klassischen Pendants: Sie dürfen keine unabsehbaren Gesundheitsrisiken für den Verbraucher darstellen, was sicherzustellen ist. Die Untersuchung von E-Liquids ist jedoch alles andere als trivial. Hierfür braucht es die richtige analytische Strategie. Der Einsatz der GC/MS liegt auf der Hand, doch welcher Probenvorbereitungs- bzw. Probenaufgabetechnik ist der Vorzug zu geben? lesen

Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen

Strategische Forschungsallianz

Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen

Experten warnen schon seit Jahren vor den gravierenden Folgen steigender Antibiotikaresistenzen. Gerade die große zeitliche Spanne zwischen der Entwicklung potenzieller Wirkstoffkandidaten und der endgültigen Zulassung stellen ein großes Problem dar. Das Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin hat nun mit internationalen Instituten eine Forschungsallianz ins Leben gerufen, die sich zum Ziel gesetzt hat, neuartige Wirkstoffe als Antiinfektiva zu entwickeln. lesen

Erstmals einzelnen Rezeptoren live bei der Arbeit zugesehen

Modifizierte Einzelmolekül-Mikroskopie

Erstmals einzelnen Rezeptoren live bei der Arbeit zugesehen

Mit einer revolutionären Mikroskopie-Technik – einer modifizierten Variante der Einzelmolekül-Mikroskopie – hat ein Team von Wissenschaftlern erstmals Rezeptoren, die die Wirkung von Hormonen und Medikamenten vermitteln, live beobachtet. Dabei stießen sie auf überraschende Details. lesen

LABORPRAXIS-Newsletter Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.