English China

Career-Builder Germany Blaumachen – für deutsche Arbeitnnehmer keine Option

Autor / Redakteur: Jürgen Schreier / Matthias Back

Die letzten Sonnenstrahlen genießen: Wer jetzt keinen Urlaub hat, blickt vielleicht neidisch aus dem Fenster. Oder macht einfach mal blau? Falsch! Nach einer aktuellen Online-Umfrage von Career-Builder Germany unter rund 2000 Nutzern ist das für 85 % der deutschen Arbeitnehmer keine Option

Firmen zum Thema

Der Frühling war eine Enttäuschung. Der Herbst klopft schon an die Tür. Was liegt da näher, als dem Bedürfnis, noch ein paar Sonnenstrahlen zu genießen, hemmungslos nachzugehen? Für Berufstätige, die sich gerade nicht im wohlverdienten Sommerurlaub befinden, würde das bedeuten: Blaumachen.

Blaumachen gilt als unkollegial

Doch diese Option ist nur für einige wenige tatsächlich eine. Hauptgrund dafür, dass deutsche Arbeitnehmer davon Abstand nehmen: Mehr als zwei Drittel der Befragten (68 %) finden es schlicht und ergreifend unkollegial. Weitere 18 % empfinden ihren Jahresurlaub als völlig ausreichend. Gut 4 % widerstehen der Versuchung, sich eine kleine Auszeit zu gönnen, noch tapfer.

Aber ebenso viele verschaffen sich durch Blaumachen im Bedarfsfall zusätzlichen „Urlaub“. Und knapp 5 % der Umfrageteilnehmer entscheiden gegebenenfalls spontan, ob sie dem Wecker eine Absage erteilen und sich noch eine Mütze Schlaf gönnen.

* Der Autor ist Chef vom Dienst bei MM Maschinenmarkt. E-Mail: juergen.schreier@vogel.de

(ID:42293714)