Worldwide China

Alle Nachrichten

Helicobacter pylori: Evolution in unserem Magen

Risikofaktor für Magengeschwüre und Krebs

Helicobacter pylori: Evolution in unserem Magen

Der Magenkeim Helicobacter pylori ist weltweit verbreitet. Oft verläuft eine chronische Infektion symptomlos, schlechtesten falls kann sie jedoch Magenkrebs verursachen. Genetisch ist Helicobacter sehr anpassungsfähig. Münchner Mikrobiologen haben nun seine Diversität innerhalb des Magens untersucht und gezeigt, dass sich Antibiotika auf die Populationsstruktur des Erregers auswirken. Mit welchen Folgen lesen Sie hier. lesen

25 Gadgets zum Vatertag

Nützlich, außergewöhnlich und verrückt

25 Gadgets zum Vatertag

Kaum ist der Muttertag vorbei, steht auch schon der Vatertag in den Startlöchern und wieder kommt die Frage auf: Was soll man nur schenken? Wie wäre es mit einem Haushalts-Roboter oder einem ferngesteuerten Stunt-Auto? Der Gadgets-Markt hält wieder viele technische Spielereien bereit. lesen

Labfolder und Cubuslab werden zu Labforward

Fusion bekannt gegeben

Labfolder und Cubuslab werden zu Labforward

Die beiden Unternehmen Labfolder und Cubuslab gaben während der Labvolution in Hannover ihre Fusion bekannt. Unter dem neuem Firmennamen Labforward wollen sie eine herstellerunabhängige Plattform zur Integration von Laborgeräten und eine Laborsteuerungssoftware entwickeln. lesen

Forschungszentrum Jülich gewinnt Labvolution Award

Auszeichnung für automatisierte Stammherstellung

Forschungszentrum Jülich gewinnt Labvolution Award

Eine automatisierte, miniaturisierte Kultivierungsplattform, eine Software zur Bilderfassung und ein zweiarmiges Robotersystem zur Nanopartikel-Herstellung – das sind die Gewinner des Labvolution Awards 2019. Lesen Sie in diesem Beitrag, wer den ersten Platz gewonnen hat. lesen

Neues „Geothermometer“: Seltene CO2-Varianten quantifiziert

Laserspektroskopie

Neues „Geothermometer“: Seltene CO2-Varianten quantifiziert

Ein internationales Forscherteam hat mit einem neuen auf der Laserspektroskopie basierenden Messinstrument: seltene CO2-Varianten quantifiziert. Weiterentwicklungen des neuen „Geothermometers“ sollen künftig genauere und schnellere Messungen als die Massenspektrometrie ermöglichen und dabei auch im Feld einsetzbar sein. Die Forscher erhoffen sich so u.a. neue Erkenntnisse über die klimatischen Verhältnissen in der erdgeschichtlichen Vergangenheit. lesen

Gold in Nanoverpackung

Katalysatoren sparsam beschichten

Gold in Nanoverpackung

Gold und Platin machen sich nicht nur am Ringfinger gut, es sind auch hervorragende Katalysatoren. Weil sie selten und teuer sind, ist ein sparsamer Einsatz der Edelmetalle angebracht. Hierzu haben nun Forscher der Ruhr-Universität Bochum nun Goldsalze in winzigen Hüllen verpackt und so gleichmäßige, feine Beschichtungen mit Goldnanopartikel realisiert. lesen

Abwasser: Nanopartikel katalysieren Chemikalien-Zersetzung

Mikroschadstoffe im Abwasser

Abwasser: Nanopartikel katalysieren Chemikalien-Zersetzung

Chemikalien-Rückstände gelangen mit Medikamenten, Putzmitteln oder Kosmetik zuhauf in unsere Abwässer – und können daraus in den heutigen Kläranlagen bislang nicht vollständig, nur sehr aufwändig oder sogar gar nicht entfernt werden. Nun haben Forscher einen neuen Nanopartikel-basierten Ansatz entwickelt, der solche Mikroschadstoffe künftig einfacher entfernen könnte – per beschleunigter Zersetzung. lesen

Bienen: Mit erhöhter Temperatur gegen Varroa

Temperaturverteilung in 3D messen

Bienen: Mit erhöhter Temperatur gegen Varroa

Die Varroamilbe gilt als der bedeutendste Bienenschädling weltweit. Innerhalb von Monaten kann er einen Bienenstock schwer schädigen und schließlich töten. Im Kampf gegen Varroa wollen Forscher nun bei einem der effektivsten intrinsischen Abwehrmechanismen der Bienen ansetzen: Der Temperatur im Stock. lesen

Nanovirus macht Petersilie klein

Neues Virus entdeckt

Nanovirus macht Petersilie klein

Petersilie ist eines der bekanntesten Küchenkräuter und in vielen Gärten zu finden. Doch manchmal will das Grün nicht so recht wachsen. Dann könnte die Pflanze von einem Virus befallen sein, das Forscher aus Braunschweig nun entdeckt haben. lesen

Warum Legionellen es in Amöben schwer haben

Einsichten in die Verbreitung von Legionellen

Warum Legionellen es in Amöben schwer haben

Legionellen sind die Erreger von Lungenerkrankungen. Bevor sie den Menschen infizieren können, vermehren sie sich in Einzellern wie Amöben. Doch dort stoßen die Krankheitserreger mitunter auf Widerstand. Dies hat nun ein internationales Team mit Beteiligung der Universität Wien näher untersucht und dabei neue Erkenntnisse in die Lebensweise von Legionellen erhalten. lesen