Suchen

Inspiration Lab in Neuss Das andere Labor: Von der Inspiration lernen

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Im September eröffnet 3M offiziell das Inspiration Lab in Neuss – ein „Labor“ der ganz anderen Art. Statt in Produktlösungen wird hier in technologischen Möglichkeiten gedacht. Ziel ist es, einen neuen Geist der Zusammenarbeit mit Anwendern zu etablieren.

Firmen zum Thema

Im Inspiration Lab von 3M können Kunden zahlreiche Exponate anfassen und ausprobieren. Weiterführende Informationen in Form von Filmen, Bildern und Grafiken erscheinen automatisch auf einem großen Bildschirm. Bild: 3M, dreiform/Stefan Schilling
Im Inspiration Lab von 3M können Kunden zahlreiche Exponate anfassen und ausprobieren. Weiterführende Informationen in Form von Filmen, Bildern und Grafiken erscheinen automatisch auf einem großen Bildschirm. Bild: 3M, dreiform/Stefan Schilling
(Bild: 3M, dreiform/Stefan Schilling)

Neuss – Der gemeinsame Weg zu einem neuen Produkt, Verfahren oder zu einer Lösung für aktuelle Fragestellungen wird ab sofort durch mehr Interaktivität, Querdenken und Sinneserfahrungen erleichtert. An zehn Stationen erhält der Besucher Einblicke in die Technologien von 3M. An jeder Station kann der Kunde zahlreiche, mit Sensoren ausgestattete Exponate anfassen und ausprobieren.

Weiterführende Informationen in Form von Filmen, Bildern und Grafiken erscheinen automatisch auf einem großen Bildschirm – denn viele der Technologien lassen sich nicht in einem Satz erklären. Ziel ist es, gedanklich neue Wege zu gehen. Dabei setzt 3M auch Methoden des kreativen Denkens ein, heißt es in einer Pressemitteilung. Für die Konzeption, das anspruchsvolle Design und die Technologie des Inspiration Lab hat das Unternehmen einen sechsstelligen Betrag investiert.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Design für ergebnisoffene Einsichten

Im Vorfeld des Besuchs des Inspiration Lab wählen die Kunden in der „Introduction Area“ ihre Interessensgebiete aus. Jeder Besucher erhält daraufhin eine auf ihn zugeschnittene Tour entlang der verschiedenen Stationen. Die dabei entstandenen Ideen werden virtuell erfasst und gesammelt, um sie dann in einem speziell dafür eingerichteten Raum aufzurufen und mit 3M Experten weiter zu diskutieren. Die gesamte Konzeption des Inspiration Lab ist bislang einzigartig innerhalb des 3M Konzerns.

Kreativ nach Lösungswegen suchen

„Auch Forscher und Entwickler denken nur begrenzt rational“, sagt Professor Oliver Gassmann, Direktor des Instituts für Technologiemanagement an der Universität St. Gallen, anlässlich der Eröffnung des Inspiration Lab. „Dinge anzufassen und physisch erlebbar zu machen liegt zunehmend im Trend wenn es darum geht, auf kreative Weise ungelöste Probleme aufzudecken und nach einem Lösungsweg zu suchen.“

„Wir können die Gunst unser Kunden nur dann gewinnen, wenn es uns gelingt, jeden Kontakt mit unserem Unternehmen zu einem überzeugenden Erlebnis zu machen“, so Reza Vaziri, Vorsitzender der Geschäftsführung bei 3M Deutschland. „Im Mittelpunkt steht dabei immer die Lösung des Kundenproblems. Das Inspiration Lab hilft uns dabei, noch schneller zum konkreten Problem und dann zur passenden technologischen Lösung zu kommen.“.

(ID:43614651)