Suchen

Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit Deutsche Arbeitnehmer wünschen sich mehr Urlaub

| Autor / Redakteur: Natalie Wander / Dipl.-Medienwirt (FH) Matthias Back

Viele Berufstätige freuen sich, bald in den Urlaub zu starten. Ferien kann jedoch nur derjenige machen, der noch Urlaubstage hat. Doch wie viele freie Tage hat ein deutscher Arbeitnehmer? Und ist er mit der Anzahl zufrieden?

Firmen zum Thema

Koffer schon gepackt? Viele Deutsche sind schon im Urlaub oder starten in den nächsten Tagen und Wochen. Doch wie zufrieden sind wir mit der Anzahl an Urlaubstagen?
Koffer schon gepackt? Viele Deutsche sind schon im Urlaub oder starten in den nächsten Tagen und Wochen. Doch wie zufrieden sind wir mit der Anzahl an Urlaubstagen?
(Bildquelle: monster.de)

Im Durchschnitt haben deutsche Angestellte 24 Urlaubstage pro Jahr. Wie – sind wir ehrlich – nicht anders zu erwarten, hält die klare Mehrheit der Teilnehmer einer Umfrage von monster.de diese Anzahl für zu wenig. Sie wünschen sich mehr freie Tage.

Gerade junge Befragte sind mit dieser durchschnittlichen Anzahl unzufrieden. Nur 20 Prozent der 18- bis 24-Jährigen sind mit 24 freien Tagen glücklich, bei den 25- bis 34-Jährigen sind es lediglich 16 Prozent. Bewegt man sich in den Altersgruppen etwas höher zu den 35- bis 44-Jährigen, so steigen die Zufriedenheitszahlen etwas an: 22 Prozent sind zufrieden, 66 Prozent nicht. 32 Prozent der 45- bis 54-Jährigen hingegen halten die Anzahl der Urlaubstage für angemessen. Noch zufriedener ist die Generation 55 Plus mit 45 Prozent. Es gilt also anscheinend: Je älter desto größer ist die Zufriedenheit mit dem zur Verfügung stehenden Urlaub. Doch jammern die Deutschen auf hohem Niveau oder wie sieht der internationale Vergleich aus?

Wo befindet sich Deutschland im Verhältnis zu anderen europäischen Ländern?

Mit durchschnittlich 24 freien Tagen im Jahr liegen die Deutschen deutlich hinter Frankreich (30) und Großbritannien (28). Wirft man jedoch einen Blick auf die skandinavischen Länder, zeigen sich nur kleine Unterschiede: Die Dänen, Finnen sowie Schweden freuen sich über durchschnittlich 25 Tage. In Südeuropa sinkt die Zahl jedoch. Die Berufstätigen in Portugal und Spanien haben lediglich 22 Urlaubstage, in Italien sind es sogar nur 20 Tage. Zieht man die östlicheren Ländern wie Bulgarien, Ungarn und Slowenien hinzu, die jeweils 20 freie Tage aufweisen, nimmt die Quote weiter ab. Diese Zahlen sind jedoch kein Vergleich zu beispielsweise den USA. Hier zeigt sich ein völlig anderes Bild. Dort haben Arbeitnehmer im Schnitt nur 12 Urlaubstage.

Fazit

„Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass der Wunsch nach Erholungszeit über das hinausgeht, was Arbeitnehmer durchschnittlich an Urlaub in Deutschland nehmen können“, schlussfolgert Bernd Kraft, Vice President General Manager von Monster Worldwide Deutschland. „Was außerdem immer deutlicher wird, ist, dass neben dem eigentlichen Urlaub auch andere Modelle für „arbeitsfreie Zeiten“ und „flexible Präsenzzeiten“ wichtiger werden – Stichwort Work-Life-Balance. In Sachen Mitarbeiterzufriedenheit ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsfaktor für Unternehmen mit Personalbedarf!“

Zur Erstellung der Umfrage

Die Befragung wurde im Auftrag von Monster vom internationalen Markt- und Meinungsforschungsinstitut Yougov im Zeitraum 15.- 17.05.2013 unter 1.002 Deutschen Bundesbürgern durchgeführt. Es wurde eine Quotenstichprobe nach Alter, Geschlecht und Region ab 18 Jahren gezogen, die repräsentativ für die deutsche Bevölkerung steht.

Die Autorin ist Redakteurin bei marconomy. E-Mail: natalie.wander@vogel.de

(ID:42241280)