English China
Metrohm_Deutschland (2).jpg ()

Deutsche METROHM GmbH & Co. KG

http://www.metrohm.de/

19.01.2023

Metrohm präsentiert neue Systeme für die Microbore-Ionenchromatographie

Geringere Kosten, bessere Effizienz und höhere Sensibilität 2-mm-Trennsäulen, für die Verwendung von 2-mm-Säulen optimierte Kapillaren und ein neuer Leitfähigkeitsdetektor mit reduziertem Volumen sind die wichtigsten Features der neuesten Metrohm-IC-Systeme. "Going Microbore" bedeutet, dass Anwender von Metrohm IC im Vergleich zu 4-mm-Standardbore-Systemen nun bis zu 75% Eluent einsparen und gleichzeitig die Empfindlichkeit ihrer Analytik um bis zu 20% steigern können.

Das Herzstück der Microbore-IC-Systeme von Metrohm ist der neue Leitfähigkeitsdetektor MB, der auch anspruchsvolle Eluenten wie Methansulfonsäure (MSA) toleriert. Mit einem Upgrade auf MagIC Net 4.1 kann dieser Detektor auch mit allen aktuellen Standardbore-IC-Systemen von Metrohm verwendet werden, was die Bandbreite der möglichen Applikationen erhöht. Mit einem speziellen Kit kann jedes aktuelle Standard-IC-System von Metrohm einfach auf ein Microbore-IC-System umgerüstet werden, so dass die Vorteile der Microbore-IC auch für Metrohm-Kunden zur Verfügung stehen, die die aktuellen 4-mm-Systeme von Metrohm nutzen.

Metrohm Microbore IC ist hochflexibel, bietet eine hervorragende Trennung und Selektivität und eignet sich ideal für die Kopplung mit High-End-Massendetektoren.

Hervorragende Schweizer Qualität, Service und Applikationsunterstützung durch lokale Metrohm-Tochtergesellschaften und exklusive Distributoren in über 80 Ländern machen Metrohm zur ersten Wahl, wenn es um Ionenchromatographie geht.