Suchen

Automatisches Probenvorbereitungssystem Dioxine und PCBs schneller analysieren

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

LCTech präsentiert das Dioxin-System Dextech, das ab der Probenaufgabe bis zur Elution die Abtrennung und Fraktionierung von Dioxinen und PCBs von der Matrix in einem mehrstufigen Prozess automatisch durchführt.

Firmen zum Thema

LCTech hat mit LC Dextech ein automatisches Probenvorbereitungssystem für Dioxine und PCBs auf den Markt gebracht.
LCTech hat mit LC Dextech ein automatisches Probenvorbereitungssystem für Dioxine und PCBs auf den Markt gebracht.
(Bild: LCTech)

Um die Probenvorbereitung in der Dioxinanalytik zu vereinfachen und die Durchlaufzeiten deutlich zu verkürzen, hat LCTech in Zusammenarbeit mit der CVUA Münster das automatische Dioxin-System Dextech entwickelt. Durch den hohen Grad an Automatisierung erreicht das System eine Prozessdauer von nur 96 Minuten. Abhängig von der Matrix können bis zu fünf Gramm Fett auf die Säulen gegeben werden. Die geringe Standfläche des Stand-alone-Gerätes ermöglicht die parallele Nutzung mehrerer Systeme nebeneinander. Ein Verspannungssystem, das die Säulen dicht verschließt, sorgt darüber hinaus für einfaches Austauschen der Ready-to-Use-Säulen. Durch die optimale Fraktionierung der Analyten in Dioxine, Indikator-PCBs/Mono-ortho-PCBs und Non-ortho-PCBs wird eine Überlagerung einzelner Analyten bei der chromatographischen Analyse und damit eine Falschbewertung von Anfang an vermieden. Durch eine evaluierte Methode werden nur geringste Mengen Lösungsmittel verbraucht. Auch der Spülvorgang ist mit nur eine Minute und 7 mL Lösungsmittelverbrauch effizient, Verschleppungen werden zuverlässig vermieden. Die Bedienung erfolgt über einen Touchscreen, per Standard- oder individuell erstellter Methode.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42866277)