Vernetztes Arbeiten für maximale Prozesssicherheit: Digitale Transformation - die Arbeitswelt im Wandel

16.10.2018

Im Forschungs- und Produktionsbetrieb steigen die Anforderungen an jeden Einzelnen mit Bezug auf Leistung, Effizienz und Kosten kontinuierlich.

Eine Verschärfung der Situation entsteht zudem dadurch, dass spezialisierte Fachkräfte heute im Schnitt 20-40 % ihrer Arbeitszeit unmittelbar für nicht fachspezifische Tätigkeiten sowie umfassende Dokumentationspflichten aufwenden müssen.

Gesetzliche Vorgaben - Richtlinien und Verordnungen

Betreiber sind durch gesetzliche Regularien wie der Betriebssicherheitsverordnung in der Pflicht, die Arbeitssicherheit systematisch zu gewährleisten und gemäß nationaler Gesetzgebung und Richtlinien zu dokumentieren. In Deutschland geschieht dies z. B. in einer Gefährdungsanalyse gemäß TRGS 400.

Wissensmanagement im demografischen Wandel

Faktoren wie der demografische Wandel und die resultierenden Lücken im Wissensmanagement erfordern heute stabilere und sicherere Prozesse für nachhaltige Arbeitssicherheit.

Ressource Zeit - wertvolles Luxusgut

Praxisbeispiel: Allein der Arbeitsgang, Lösemittelabfälle rechtzeitig und sicher zu entsorgen, verhindert einen optimalen Arbeitsablauf und kostet in der Praxis wertvolle Zeit. 

Mehr >>