90 Minuten Zeit – Ablauf und Zeitplan eines Brandes

17.03.2019

DÜPERTHAL Sicherheitsschränke der Feuerwiderstandsklasse Typ 90 lassen im Falle eines Brands der Belegschaft genügend Zeit, den Raum zu verlassen, und den Feuerwehrleuten ausreichend Zeit, in das Labor zu gelangen.

Bei einem Brand ist die Zeitspanne von 90 Minuten geprüftem Brandschutz der entscheidende Faktor, um Menschen zu schützen und Sachschäden zu minimieren. DÜPERTHAL Sicherheitsschränke der Feuerwiderstandsklasse Typ 90 lassen im Falle eines Brands der Belegschaft genügend Zeit, den Raum zu verlassen, und den Feuerwehrleuten ausreichend Zeit, in das Labor zu gelangen. Rechtzeitig, bevor die gelagerten brennbaren Stoffe aus einem kleineren löschbaren Feuer einen unkontrollierbaren Brand entstehen lassen. Der Test des Schranks unter Brandbedingungen ist Bestandteil der Norm. Jedes Schrankmodell wird in einer Brandkammer nach DIN EN 14470-1 baumustergeprüft. Die Prüfparameter und Testtemperaturen in der Brandkammer und direkt im Schrank sind in der Norm vorgegeben, weitere Details hierzu auf den nachfolgenden Seiten.

Brandkammertest nach DIN EN 14470-1 

Die Feuerwiderstandsfähigkeit von Sicherheitsschränken nach DIN EN 14470-1 wird anhand des Temperaturanstiegs im Schrankinneren in einer Brandkammer nach der Temperatur-/Zeitkurve gemäß DIN EN 1363-1 ermittelt. Ausgehend von einer Starttemperatur von 20 +/- 5 °C und nach der Zeit, bis die Temperatur im Schrankinnenraum um max. 180 °C ansteigt, wird der Schrank dann als Typ 15, 30, 60 oder 90 (analog zur Zeit in Minuten) klassifiziert. Sicherheitsschränke für Druckgasflaschen gemäß DIN EN 14470-2 werden einer vergleichbaren Prüfung unterzogen, Details finden Sie hier.

Mehr Informationen >>