Logo
02.09.2019

Artikel

Körpereigener Alzheimer-Schutz?

In unserem Gehirn sorgen Immunzellen, die so genannten Mikroglia, dafür, dass zelluläre Abfallprodukte und Fremdkörper beseitigt werden. Ein bestimmtes Protein, das diese Zellen produzieren, scheint das Gehirn sogar vor Alzheimer zu schützen. Das legen nun Ergebnisse einer aktuel...

lesen
Logo
22.07.2019

Artikel

Parkinson: Schnellerer Verlauf durch oxidativen Stress?

Morbus Parkinson gehört weltweit zu den häufigsten neurodegenerativen Erkrankungen. Dabei verbreiten sich anormale Alpha-Synuclein-Proteine im Gehirn der Patienten. Nun haben Forscher am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) herausgefunden, dass dafür oxida...

lesen
Logo
29.04.2019

Artikel

Körpereigenes Protein schützt vor Typ-2-Diabetes

Regulatorische T-Zellen halten das Immunsystem im Gleichgewicht und verhindern, dass es sich gegen den Körper selbst richtet. Forscher aus Bonn haben nun einen neuen Mechanismus entdeckt, mit dem T-Zellen speziell im Fettgewebe Entzündungen hemmen und somit auch der Entstehung vo...

lesen
Logo
27.04.2018

Artikel

Nachkommen profitieren von körperlicher Aktivität der Eltern

Können wir Eigenschaften auf unsere Nachfahren übertragen? Forscher des Deutschen Zentrums für neurodegenerative Erkrankungen in Göttingen und München und der Universitätsmedizin Göttingen haben nun festgestellt, dass körperliche und geistige Aktivität nicht nur gut für das eigen...

lesen
Logo
06.04.2018

Artikel

Demenzforschung auf der Überholspur

Ein neuer Hochleistungsrechner des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) soll die Auswertung biomedizinischer Daten enorm beschleunigen und zu schnelleren Fortschritten in der Demenz-Forschung führen. Dazu nutzt der Rechner die Prinzipien der neuartigen Com...

lesen
Logo
16.03.2018

Artikel

Warum lässt das Orientierungsvermögen im Alter tendenziell nach?

Nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit lässt bei alten Menschen nach. Wie Forscher des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) nun entdeckt haben, können sich ältere Menschen auch schlechter orientieren. Sie nutzen für ihre Experimente sowohl reale Umge...

lesen
Logo
04.04.2017

Artikel

Ernährungsweise des Vaters beeinflusst den Nachwuchs

Was wird vom Vater auf die Nachkommen übergeben? Forscher am Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) haben gemeinsam mit Kollegen untersucht, wie die Ernährung des Vaters sich auf den Nachwuchs auswirkt. Im Tierversuch haben die Wissenschaftler gezeigt: Übermä...

lesen
Logo
19.10.2016

Artikel

Alzheimer durch Optimierung der Immunreaktion bekämpfen?

Patienten, die unter Alzheimer oder anderen neurodegenerativen Erkrankungen leiden, verlieren progressiv Nervenzellen ohne neue Neuronen produzieren zu können. Die Optimierung der Immunreaktion könnte dem menschlichen Gehirn helfen, diese Erkrankungen besser zu bewältigen und sic...

lesen
Logo
02.09.2016

Artikel

Gauck besucht Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen

Bundespräsident Joachim Gauck hat am 1. September 2016 das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) auf dem Bonner Venusberg besucht.

lesen
Logo
06.01.2016

Artikel

Wachstum und Regeneration von Nervenzellen

Der Molekularbiologe Frank Bradke erhält den mit 2,5 Millionen Euro dotierten Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) würdigt damit seine Verdienste um die Erforschung des Wachstums und der Regeneration von Nervenzellen. Bradke möchte mit seiner...

lesen
Logo
24.11.2014

Artikel

Astrozyten als möglicher Alzheimer-Therapieansatz

Alzheimer schädigt das Nervensystem auf vielfältige Weise. Jetzt haben Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) durch Laboruntersuchungen neue Erkenntnisse darüber gewonnen, wie Alzheimer in den Stoffwechsel der Astrozyten eingreift. Dabei ...

lesen
Logo
07.07.2014

Artikel

Gendefekt löst in Nervenzellen vielfache Schäden aus

Menschen mit einem bestimmten Gendefekt haben ein besonders hohes Risiko, an Parkinson zu erkranken. Tübinger Forscher haben nun herausgefunden, welche Folgen die fehlerhafte Erbinformation für Nervenzellen hat. Die Ergebnisse könnten mögliche Ansatzpunkte für Medikamente und dia...

lesen
Logo
14.11.2013

Artikel

Forscher finden im Erbgut neue Risikofaktoren für Alzheimer

Ein internationales Forschungskonsortium mit Beteiligung des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und des Universitätsklinikums Bonn hat 11 bislang unbekannte genetische Risikofaktoren für eine Alzheimer-Erkrankung identifiziert. Dazu wurde das Erbgut von ...

lesen
Logo
28.03.2013

Artikel

Reiserouten expansiver Proteinpartikel

Eine neue Studie gibt Einblicke in die Mechanismen neurodegenerativer Erkrankungen. Die Studie weist im Zellkultur-Modell nach, dass sich bestimmte Eiweißpartikel vermehren und von Zelle zu Zelle fortpflanzen können. Einem solchen Prozess wird bei neurodegenartiven Erkrankungen e...

lesen
Logo
03.12.2012

Artikel

Molekularer Knockout lindert Alzheimer-Symptome bei Mäusen

Forscher des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) haben ein Enzym als möglichen Ansatzpunkt für die Behandlung der Alzheimer-Erkrankung identifiziert.

lesen