Suchen

Wärmetransport-Flüssigkeiten Effizient, nicht brennbar und umweltschonend

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Für die Kühlung elektronischer Komponenten und aktiver elektronischer Schaltungen oder für Kühlprozesse in der Halbleiterindustrie sind 3M Novec High-Tech Wärmetransport-Flüssigkeiten eine effiziente Alternative zu konventioneller Luftkühlung.

Firmen zum Thema

Peter Huber Kältemaschinenbau verwendet 3M Novec High-Tech Flüssigkeiten als Wärmetransportmedium in ihren Dynamischen Temperiersystemen der Unistat-Reihe
Peter Huber Kältemaschinenbau verwendet 3M Novec High-Tech Flüssigkeiten als Wärmetransportmedium in ihren Dynamischen Temperiersystemen der Unistat-Reihe
(Bild: Peter Huber Kältemaschinenbau)

Die Peter Huber Kältemaschinenbau verwendet sie als Wärmetransportmedium in ihren Dynamischen Temperiersystemen der Unistat-Reihe und erhöht damit zugleich die Zuverlässigkeit ihrer Geräte.

Die Ursache für die oftmals nicht ausreichende Kühlleistung von Luft ist ihre geringe Kapazität als Wärmeträgermedium. Eine Herausforderung für Temperiergeräte, die mit flüssigen, elektrisch nicht leitenden Wärmeträgermedien arbeiten, sind deren hohe Dichte und deren hoher Dampfdruck. Die hohe Dichte bewirkt, dass diese Geräte über einen entsprechend dimensionierten Pumpenmotor für das Wärmeträgermedium auszulegen ist. Andererseits bewirkt der hohe Dampfdruck, dass bei Temperiergeräten mit offenen Badlösungen das Wärmeträgermedium verdampft.

Die Unistat-Geräte von Huber sind so konstruiert, dass beide Aspekte hier nicht negativ zum Tragen kommen. Sie haben nur ein geringes Eigenvolumen. Ihr Expansionsgefäß, das immer Umgebungstemperatur hat, kann zudem mithilfe eines Abdichtsets soweit abgedichtet werden, dass kaum noch Verdampfungsverluste auftreten.

Die 3M Novec High-Tech-Flüssigkeiten leisten einen Betrag zur zuverlässigen Funktion dieser Kühlgeräte. Aufgrund ihrer inerten Eigenschaften ermöglichen sie ihnen eine lange Lebensdauer bei Wartungsfreiheit des Kühlsystems. Da sie nicht brennbar sind, erhöhen sie die Sicherheit im Einsatz. Im Falle einer Leckage verdampfen sie zudem rückstandsfrei. Schließlich verfügen sie über sehr gute Umwelteigenschaften. Geringe GWP-Werte (Erderwärmungspotenzial) und ein Ozonabbaupotential (ODP) von Null sind der Grund, dass sie nicht der europäischen F-Gas Regulation unterliegen. Dies gewährt dem Anwender eine hohe Investitionssicherheit.

(ID:38281110)