Suchen

Schmelzpunktmessgerät Eingebauter Mikroprozessor ermöglicht sehr lineare Temperaturrampen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Firmen zum Thema

Der Digimelt zur schnellen, einfachen und genauen automatischen Bestimmung der Schmelzpunkte chemischer und pharmazeutischer Substanzen.
Der Digimelt zur schnellen, einfachen und genauen automatischen Bestimmung der Schmelzpunkte chemischer und pharmazeutischer Substanzen.
(Bild: SI Scientific Instruments)

Um Schmelzpunkte chemischer und pharmazeutischer Substanzen schnell, einfach aber genau automatisch zu bestimmen, eignet sich das neue Digimelt Messgerät von SI Scientific Instruments.. Das Gerät ist einfach zu bedienen und daher auch im Ausbildungsbereich zu verwenden. Bis zu drei Messproben können simultan analysiert werden. Der eingebaute Ofen erhitzt sich schnell auf die eingestellte Starttemperatur. Eine Vergrößerungslinse erlaubt es, die Messung jederzeit zu verfolgen.

Mittels eingebautem Mikroprozessor kann der geregelte Aluminiumheizblock äußerst lineare Temperaturrampen durchfahren, heißt es vom Hersteller. Einzugeben sind die Start- und Stopptemperatur sowie die Rampengeschwindigkeit, bzw. die Geschwindigkeit zur Temperaturerhöhung. Die minimale Rampengeschwindigkeit beträgt 0,5 °C/Min. Der eingebaute Platin-RTD-Temperatursensor liefert schnelle Angaben im Bereich 50 bis zu 260 °C. Die Auflösung beträgt 0,1 °C. Bei Nichtbenutzung schaltet der Ofen aus Sicherheitsgründen nach 30 Minuten

automatisch ab.

Das Ergebnis wird abgespeichert und erscheint an einer großen LED-Anzeige für die jeweils gewählte Probe. Die Frontplattengestaltung ist intuitiv und daher auch von Anfängern einfach zu bedienen.

(ID:33527940)