English China
Suchen

Pipetten Elektronische Pipetten mit eingebauter Kalibriererinnerung

Redakteur: Doris Popp

Die elektronische Pipetten – einschließlich der Viaflo-, Voyager- und Viaflo 96/384-Pipetten – wurden von Integra entwickelt, um den Ansprüchen eines modernen Laborumfelds zu entsprechen.

Firmen zum Thema

Pipetten mit eingebauter Kalibriererinnerung
Pipetten mit eingebauter Kalibriererinnerung
(Bild: Integra)

Sie weisen zahlreiche Eigenschaften auf, die die tägliche Pipettierarbeiten optimieren und die Einhaltung von GLP-Standards vereinfachen sollen. Regelmäßiges Kalibrieren etwa ist für Pipetten unerlässlich und Integra unterstützt den Anwender mittels eingebauter audiovisueller Alarme dabei, diesen Zeitplan einzuhalten. Sollte ein Rekalibrieren notwendig sein, können die elektronischen Pipetten automatisch die erforderlichen Kalibrierungsfaktoren berechnen. Mithilfe von Integras Pipetten können unterschiedliche Standardfunktionen vorprogrammiert werden. Hierzu zählen wiederholte Flüssigkeitsabgaben und Verdünnungsreihen oder benutzerorientierte Programme entweder direkt an der Pipette oder mittels der computerbasierten Vialink-Software. Dies ist laut Firmenangaben ein effektives Instrument, um Standardarbeitsanweisungen (standard operating procedures, SOPs) direkt in die Pipette zu integrieren.

(ID:45476180)