Logo
16.01.2019

Artikel

Implantate aus Nanocellulose: das gedruckte Ohr

3D-Druck-Verfahren finden nicht nur in der Industrie immer mehr Anwendungsfelder. Auch die Medizin hat die additive Fertigung als Herstellungsverfahren entdeckt. Empa-Forscher nutzen Nanocellulose als abbaubares Ausgangsmaterial, um Implantate für Knorpelerkrankungen zu drucken.

lesen
Logo
11.01.2019

Artikel

Goldmine Elektroschrott

Ein alter Fernseher ist mehr als bloß Abfall: In Elektrogeräten sind zahlreiche seltene Metalle verbaut, die derzeit noch zu wenig recycelt werden. Welche Schätze in noch genutzten Mobiltelefonen, Computern und Bildschirmen stecken und was mit diesen wertvollen Stoffen geschieht,...

lesen
Logo
05.11.2018

Artikel

Krankenhausmaske gibt Blick auf das Gesicht frei

Ein Mundschutz im Krankenhaus soll Personal und Patienten vor Infektionen schützen. Nachteil herkömmlicher Krankenhausmasken ist aber, dass sie auch die Mimik des Tragenden verdeckt und damit die Unsicherheit des Patienten steigern kann. Am Empa haben nun Wissenschaftler eine Mas...

lesen
Logo
25.10.2018

Artikel

3D-Lungenmodell klärt auf: Was macht Graphen in unserer Lunge?

Die Auswirkung von Nanomaterialien auf unseren Körper sind derzeit noch nicht ausreichend untersucht, wie Experten immer wieder betonen. Ein Forscherteam der Empa und des Adolphe-Merkle-Institut (AMI) haben nun mithilfe eines dreidimensionalen Lungenmodells untersucht, wie sich G...

lesen
Logo
12.09.2018

Artikel

Medikamente über Pflaster einnehmen – gezielt per Lichtschalter

Dass unsere Haut geeignet ist, um Wirkstoffe aufzunehmen, ist spätestens seit Einführung von Nikotinpflastern hinlänglich bekannt. Schweizer Forscher der Universität Fribourg und der Empa sind nun einen Schritt weiter gegangen und haben ein Pflaster mit lichtgesteuerter Medikamen...

lesen
Logo
16.08.2018

Artikel

Quantenketten für Nanotransistoren und Quantencomputer

Nur wenige Atome breit und eine einzige Atomlage dick: Hochpräzise Kohlenstoffbänder könnten die Zukunft der Transistortechnologie bestimmen und sogar die Entwicklung von Quantencomputern voranbringen. Dies haben Empa-Forscher in Zusammenarbeit mit dem Max Planck Institut für Pol...

lesen
Logo
16.08.2018

Artikel

Quantenketten für Nanotransistoren und Quantencomputer

Nur wenige Atome breit und eine einzige Atomlage dick: Hochpräzise Kohlenstoffbänder könnten die Zukunft der Transistortechnologie bestimmen und sogar die Entwicklung von Quantencomputern voranbringen. Dies haben Empa-Forscher in Zusammenarbeit mit dem Max Planck Institut für Pol...

lesen
Logo
13.08.2018

Artikel

Quantenketten für Nanotransistoren und Quantencomputer

Nur wenige Atome breit und eine einzige Atomlage dick: Hochpräzise Kohlenstoffbänder könnten die Zukunft der Transistortechnologie bestimmen und sogar die Entwicklung von Quantencomputern voranbringen. Dies haben Empa-Forscher in Zusammenarbeit mit dem Max Planck Institut für Pol...

lesen
Logo
09.07.2018

Artikel

Umweltbelastung an Straßen und Bauernhöfen im Vergleich

Feinstaub ist allgegenwärtig. Um sich bestmöglich davor zu schützen, muss man ihn möglichst genau analysieren. Forscher der Empa haben deshalb das schädigende Potenzial von Feinstaub in der Schweiz und in China untersucht. Dabei stellten sie fest, dass unter Umständen die Art der...

lesen
Logo
28.06.2018

Artikel

Chemische Zwangsheirat

„Drum prüfe, was sich ewig bindet.“ Doch selbst wenn vieles gegen die Verbindung spricht: Dr. Sebastian Siol von der Empa bringt sogar zusammen, was eigentlich nicht zusammenpasst. Er forscht an Legierungen aus schwer zu vereinbarenden Ausgangsstoffen. Durch „Zwangsheirat“ der Pa...

lesen
Logo
30.05.2018

Artikel

Die sieben Prüfungen für den WM-Fußball

Er wurde getreten, gequetscht, gegen eine Wand geschmettert und in Wasser gedrückt. Wie seine Vorgänger musste auch der diesjährige WM-Fußball „Telstar 18“ vor seinem Debüt in Russland einiges über sich ergehen lassen. Nach sieben bestandenen Tests hat er nun das Gütesiegel der E...

lesen
Logo
09.05.2018

Artikel

Tückische Dampfverbrennungen: Wasserdampf geht unter die Haut

Verbrennungen mit heißem Wasserdampf sind oft schmerzhaft und offenbar mitunter nicht so harmlos wie sie oberflächlich aussehen: Empa-Forscher konnten erstmals zeigen, wie heißer Wasserdampf seine perfide Wirkung erzielt. Er durchdringt die oberste Hautschicht und kann in den unt...

lesen
Logo
02.05.2018

Artikel

Billigere Batterien durch neue Materialien?

Eine verbesserte Batterie-Technik ist ein zentraler Pfeiler für eine erfolgreiche Energiewende. Neben höheren Speicherkapazitäten ist vor allem die Kostenfrage eine entscheidende: Wie günstig können Batterien produziert werden? Schweizer Wissenschaftler der ETH Zürich und des Emp...

lesen
Logo
25.04.2018

Artikel

Können unsere Diesel sauberer sein?

Die Diskussion über saubere Diesel wird nicht nur in Deutschland mit Vehemenz geführt. Auch in der Schweiz sind Experten nach wie vor dabei, Abgasbestandteile zu bewerten und gerade Partikelfilter weiter zu optimieren. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Partikelfiltertestun...

lesen
Logo
26.02.2018

Artikel

Edelgas-Kniff: Ein Thermometer für den Ozean

Die Weltmeere sind der größte globale Wärmespeicher. Die Durchschnittstemperatur des Meeres ist ein wesentlicher Parameter des globalen Klimas – der allerdings nur sehr schwer zu messen ist. Zumindest bis jetzt, denn ein internationales Forschungsteam hat nun eine entsprechende M...

lesen
Logo
12.02.2018

Artikel

Skijacke unter Strom

Damit der Körper beim Wintersport angenehm warm und trocken bleibt, ist leistungsfähige Kleidung gefragt. Die Ansprüche an derartige Textilien sind dabei hoch. Eine neue Technologie soll Sportlern nun beim Schwitzen helfen, indem sie Feuchtigkeit aktiv nach außen transportiert. M...

lesen
Logo
30.01.2018

Artikel

Unter Strom: Neue Skijacke transportiert Schweiß aktiv nach außen

Damit der Körper beim Wintersport angenehm warm und trocken bleibt, ist leistungsfähige Kleidung gefragt. Die Ansprüche an derartige Funktionskleidung sind dabei hoch, schwitzt doch ein Mensch beim Skifahren allein am Oberkörper bis zu einen Liter pro Stunde. Das Mikroklima ist i...

lesen
Logo
15.01.2018

Artikel

Neuartige Quantenpunkte strahlen extrem schnell und hell

Quantenpunkte werden derzeit in der Forschung eifrig untersucht: Sie eignen sich nicht nur als Leuchtdioden, sondern können auch bei der extrem schnellen Datenübertragung hilfreich sein. Ein internationales Forscherteam hat nun Quantenpunkte aus Cäsium-Blei-Halogenid-Verbindungen...

lesen
Logo
11.01.2018

Artikel

Neuartige Quantenpunkte strahlen extrem schnell und hell

So genannte Quantenpunkte sind derzeit ein beliebtes Forschungsobjekt, da ihre potenziellen Anwendungsfelder extrem vielfältig sind. So können sie nicht nur als Leuchtdioden eingesetzt werden, auch bei der extrem schnellen Datenübertragung können sie hilfreich sein. Ein internati...

lesen
Logo
05.12.2017

Artikel

Unterschätze „Dreckschleuder“ – Mit Mikrowellen gegen Kaltstartemissionen von Benzinern

Beim Kaltstart eines Benzinmotors entstehen weit mehr Feinstaub und andere Schadstoffe als während der Fahrt, denn ein kalter Kat ist weit weniger effizient bei der Abgasreinigung. Messungen ergaben, dass an manchen Tagen bis zu 90 Prozent der Feinstaubbelastung auf diese Weise e...

lesen
Logo
30.11.2017

Artikel

Mit neun Atomen zum Halbleiter

Elektronische Geräte werden immer kleiner. Dieser Umstand verlangt auch nach immer stärker miniaturisierten Bauteilen. Ein Team von Empa-Forschern hat nun gemeinsam mit internationalen Kollegen nur wenige Atome breite Graphenbänder zu Nanotransistoren kombiniert.

lesen
Logo
24.11.2017

Artikel

Warum ein gestapelter Sensor Farben besser erkennen kann

Forschern ist es gelungen, jeweils einen roten, blauen und grünen Farbsensor übereinander zu stapeln. Damit erreichten sie eine bessere Auflösung. Auch die Lichtempfindlichkeit verbesserte sich. Dabei ist der Sensor günstig herzustellen.

lesen
Logo
09.11.2017

Artikel

Muskeln per Sprühverfahren erzeugt – Auf dem Weg zum künstlichen Herz

Für Menschen mit Herzinsuffizienz wäre ein künstliches Herz die Rettung. Um das komplexe Organ im Labor nachzubauen, müsste es aber zunächst gelingen, vielschichtige, lebende Gewebe zu züchten. Forscher der Empa sind diesem Ziel nun näher gekommen: Mit einem Sprühverfahren erzeug...

lesen
Logo
27.10.2017

Artikel

Ein Tropfen Blut reicht: Schwermetall-Belastung einfach und schnell messen

Ein Empa-Team hat einen Biosensor entwickelt, der günstig, einfach und schnell erhöhte Kupferwerte messen kann. Kupfer ist – genau wie andere Schwermetalle – problematisch für Mensch und Umwelt. Das Trägermaterial für den neuen Biosensor – mikrofibrillierte Zellulose – ist ebenfa...

lesen
Logo
28.09.2017

Artikel

Neues, ungiftiges Flammschutzmittel vor Markteintritt

Chemiker der Empa haben einen neuen Syntheseweg für umweltfreundliche Flammschutzmittel entwickelt und patentiert. Diese sind für Matratzen und Polster geeignet. Anders als bisherige Flammschutzmittel aus chlorhaltigen Chemikalien ist die neue Stoffklasse ungiftig und effizient. ...

lesen
Logo
25.09.2017

Artikel

Natrium und Magnesium sollen Lithium im Akku ersetzen

Schweizer Wissenschaftler haben Komponenten für zukünftige Natrium- und Magnesium-Batterien hergestellt. Ihr Ziel: Alternativen zum Lithium-Ionen-Akku entwickeln.

lesen
Logo
24.08.2017

Artikel

Mit Algen gegen Arthritis

Forschende der ETH Zürich, der Empa und des norwegischen Forschungsinstituts SINTEF sind einem neuen Ansatz zur Behandlung von Arthritis auf der Spur. Basis dafür ist ein Polysaccharid, ein langkettiges Zuckermolekül, aus Braunalgen. Chemisch modifiziert senkt dieses „Alginat“ de...

lesen
Logo
06.07.2017

Artikel

Sensor-Pflaster zeigt den Grad der Wundheilung an

Eine neuartige Wundauflage warnt das Pflegepersonal, sobald eine Wunde schlecht verheilt – ohne dass dafür der Verband entfernt werden muss. Sensoren, die im Trägermaterial eingebaut sind, ändern die Intensität ihrer Fluoreszenz, wenn sich der pH-Wert der Wunde ändert. Damit soll...

lesen
Logo
05.07.2017

Artikel

Sensor-Pflaster zeigt den Grad der Wundheilung an

Eine neuartige Wundauflage warnt das Pflegepersonal, sobald eine Wunde schlecht verheilt – ohne dass dafür der Verband entfernt werden muss. Sensoren, die im Trägermaterial eingebaut sind, ändern die Intensität ihrer Fluoreszenz, wenn sich der pH-Wert der Wunde ändert. Damit soll...

lesen
Logo
23.06.2017

Artikel

Tinte für den 3D-Druck lässt sich aus Holz herstellen

Schweizer Forschern ist es gelungen, eine umweltfreundliche Tinte für den 3D-Druck zu entwickeln. Mit der Tinte aus Zellulose-Nanokristallen lassen sich Mikrostrukturen mit herausragenden mechanischen Eigenschaften herstellen.

lesen
Logo
24.05.2017

Artikel

Benziner stoßen genauso viele Rußpartikel aus wie ungefilterte Diesel vor 15 Jahren

Krebs erregende Rußpartikel waren bislang bei Dieseln gefürchtet. Fahren Benziner also umweltfreundlich? Nein, sagt eine neue Untersuchung unter der Leitung von Empa-Forschern: Benzin-Direkteinspritzer stoßen gleich viele Rußpartikel aus wie ungefilterte Diesel vor 15 Jahren. Und...

lesen
Logo
03.05.2017

Artikel

Natrium und Magnesium sollen Lithium im Akku ersetzen

Schweizer Wissenschaftler haben Komponenten für zukünftige Natrium- und Magnesium-Batterien hergestellt. Ihr Ziel: Alternativen zum Lithium-Ionen-Akku entwickeln.

lesen
Logo
22.03.2017

Artikel

Ein Apfel in Camouflage – Künstlicher Fruchtsensor überwacht Transport

Auf der langen Reise von der Obstplantage ins Ladenregal können Früchte schnell einmal verderben. Vor allem die Kühlung in den Cargo-Containern ist nicht immer gewährleistet, und bisherige Methoden messen dies nur unzureichend. Ein an der Empa entwickelter Sensor verspricht Abhil...

lesen
Logo
30.01.2017

Artikel

Laser als Werkzeug

In der Materialbearbeitung hat sich der Laser fest etabliert. Die Vielfalt an Systemen ist schwer überschaubar. In diesem Beitrag wird aufgezeigt, welche Technologien es gibt und wofür sie sich eignen. Vor einem Kauf empfehlen sich fachmännische Beratung sowie ein praktischer Ei...

lesen
Logo
30.01.2017

Artikel

Laser als Werkzeug

In der Materialbearbeitung hat sich der Laser fest etabliert. Die Vielfalt an Systemen ist schwer überschaubar. In diesem Beitrag wird aufgezeigt, welche Technologien es gibt und wofür sie sich eignen. Vor einem Kauf empfehlen sich fachmännische Beratung sowie ein praktischer Ei...

lesen
Logo
19.01.2017

Artikel

Natronlauge als Wärmespeicher

Wissenschaftler forschen weltweit an nachhaltigen Energieversorgungskonzepten. Von der Wasserspeicherung in Zeolithen bis zu Phase Change Materials – die Vielfalt an Projektideen ist groß. Empa-Forscher habe jetzt eine Laboranlage in Betrieb genommen, die mit Natronlauge als Wärm...

lesen
Logo
08.12.2016

Artikel

Magnete gegen die Blutvergiftung

Nanotechnologie dringt auch immer mehr in medizinische Therapien vor. Empa-Wissenschaftler wollen nun mit magnetischen Nanopartikeln Bakterien aus dem Blut entfernen. Erste Versuche verliefen vielversprechend.

lesen
Logo
03.10.2016

Artikel

«Eurecas» letzte Reise

Eureca hat das Verkehrshaus in Luzern verlassen, um an der Empa in Dübendorf geröntgt zu werden. Ziel: Die strukturellen Veränderungen zu untersuchen. Ab dem 25. November 2016 erhält der Satellit einen prominenten Platz im Verkehrshaus Luzern.

lesen
Logo
21.09.2016

Artikel

Einkristalle messen Gammastrahlung

Ein Forschungsteam der Empa und der ETH Zürich hat Einkristalle aus Blei-Halogenid-Perowskiten entwickelt, die radioaktive Strahlung sehr exakt messen können. Erste Experimente haben gezeigt, dass solche Kristalle, die aus wässrigen Lösungen oder günstigen Lösungsmitteln hergeste...

lesen
Logo
19.07.2016

Artikel

Toxikologische Wirkung von Flammschutzmitteln untersucht

Um die Ausbreitung von Bränden zu verhindern, werden in vielen Prdukten und Bauteilen so genannte Brandhemmer oder Flammschutzmittel verwendet. Viele stehen dieser Substanzen stehen im Verdacht gesundheitsschädlich zu sein. Am schweizerische Empa haben Wissenschaftler nun alterna...

lesen