Suchen

Tumor-Diagnostik Erweiterter Gebärmutterhalskrebstest

| Redakteur: Doris Popp

Oncgnostics hat die neue Variante des Abklärungstests Gyntect – ein Test zur schnellen Erkennung von Gebärmutterhalskrebs – vorgestellt.

Firmen zum Thema

Neue Variante des Abklärungstests „GynTect“
Neue Variante des Abklärungstests „GynTect“
(Bild: Oncnostics)

Nach der erfolgreichen, europaweiten Marktzulassung mit der CE-IVD-Kennzeichnung im Herbst 2015 wurde der Abklärungstest für Gebärmutterhalskrebs Gyntect von Oncgnostics stetig weiterentwickelt. Mit der neuen Version steht nun ein erweitertes Anwendungsspektrum zur Verfügung. Gyntect ist nun direkt aus einem weit verbreitetem Entnahmemedium (PreservCyt, Hologic) durchführbar. Dieses Medium wird sowohl für eine verbesserte Form der mikroskopischen Abstrichuntersuchung als auch für HPV-Tests unterschiedlicher Anbieter verwendet. War zuvor ein separater Abstrich für Gyntect notwendig, kann der Test nun aus einer für die Dünnschichtzytologie genommenen Probe realisiert werden. Damit entspricht Gyntect ebenso den Vorgaben der anstehenden S3-Leitlinie, nach der HPV-Testungen und Abklärungstests aus dem gleichen Abstrich durchgeführt werden sollen wie der Screeningtest.

(ID:44387026)