English China
Suchen

Mikrofluidik Exaktes Schalten von Flüssigkeiten und Gasen

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Für die Mikrofluidik innerhalb des medizinisch-pharmazeutischen Bereichs hat Lee Hydraulische Miniaturkomponenten eine eigene Reihe von Miniatur-Magnetventilen, Dosierpumpen und Folgekomponenten entwickelt und mit neuen Baureihen ausgebaut.

Firmen zum Thema

LFNA: Das erste neue Ventil ist ein 2/2-Wege-, mediengetrenntes N.C.-Membran-Magnetventil aus der Gruppe der MIVs (Micro Inert Valves). Das LFNA ist eine Weiterentwicklung der bekannten LFVA (Face Mount)-Baureihe, allerdings noch kleiner und leichter (6 g). Mit nur 13 µl internem Volumen hilft es zudem wertvolle Reagenzien zu sparen. Die schnelle Reaktionszeit von 20 ms bei nur 0,9 Watt stellt eine weitere Verbesserung zur LFVA-Baureihe dar.

LHDA: Das zweite neue Magnetventil ist ein Kontrollventil aus der HDI-Familie, die aktuell um ein 2/2-Wege-Magnetventil in N.C.- und „Plug In“- Ausführung erweitert wurde. Später folgen die Versionen flanschbar (Face Mount) und ported (für Schlauchanschlüsse). Mit der geringen Leistungsaufnahme von nur 0,85 Watt gibt es die neuen 2/2-Wege-HDI standardmäßig mit 12 VDC- oder 24 VDC-Spule. Für die elektrische Anbindung sind Pins im 2,5 mm-Raster für Standard-Mini-Stecker vorgesehen. Dieses weitere miniaturisierte Magnetventil hilft bei der Optimierung des Einbauraums und ist ideal für die Einbindung in ambulante bzw. tragbare Geräte.

(ID:35526270)