ProcessNet

Exklusiv-Interview mit A. Noack, Geschäftsführer von Bayer

06.03.2008 |

A. Noack von Bayer gibt PROCESS Auskunft über die Bedeutung der Katalyse und seinen Hoffnungen zur ProcessNet Plattform. Die Wettbewerbsfähigkeit großer Verfahren, so Noack, hängt unmittelbar davon ab, wie teuer ein Katalysator arbeitet. Eine größere Menge an Kompetenzen sind daher bei Bayer gebündelt zum Thema Katalyse zusammengefasst. Das verfolgte Ziel ist ein entsprechender Technologievorsprung. Nach Auffassung von Noack sollte ProcessNet wirklich von allen Beteiligten angenommen werden, die hohe Zahl der Teilnehmer sei daher äußerst erfreulich. Ein Brückenschlag zwischen Ingenieuren und Chemikern sei erreicht worden und positiv sei auch, dass es nur noch eine gemeinsame Jahrestagung gäbe.