English China

Sauerstoffmessung Extreme Barriere-Eigenschaften überwinden

Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Anbieter zum Thema

Die neue Messzelle mit zwei Gasanschlüssen für jede der beiden Kammern; der Sensor ist in der oberen Kammer integriert und wird über Kunststofflichtwellenleiter mit dem Fibox 3 LCD trace von Presens ausgelesen.
Die neue Messzelle mit zwei Gasanschlüssen für jede der beiden Kammern; der Sensor ist in der oberen Kammer integriert und wird über Kunststofflichtwellenleiter mit dem Fibox 3 LCD trace von Presens ausgelesen.
(Bild: Presens)

Eine Permeationsrate von Sauerstoff mit sehr niedrigen Nachweisgrenzen von 0,5 ppm (Gasphase) messen zu können, eröffnet neue Möglichkeiten: Wenn sich die Sauerstoffmenge, die durch spezielle synthetische Materialien dringt, minimieren lässt, dann kann die Haltbarkeitsdauer von Produkten erhöht werden bzw. die extremen Barriere-Eigenschaften von Folien für spezielle technische Anwendungen verbessert werden, wie z.B. von LED Displays, Photovoltaik-Modulen oder organischen Solarzellen. Der gemeinsam vom Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV und Presens entwickelte Prototyp erlaubt Messungen, die um ein 50-faches niedriger sind als mit den bislang vorhandenen Systemen möglich, heißt es in einer Pressemitteilung. Er besitzt einen Dynamikbereich von 0 bis 1000 ppm in der Gasphase.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:33622870)