English China

Infektionskrankheiten Fächerübergreifendes Zentrum für Infektionskrankheiten gegründet

Redakteur: Olaf Spörkel

Das Universitätsklinikum Ulm hat mit dem Comprehensive Infectious Diseases Center (CIDC) ein neues Zentrum für die Behandlung komplizierter Infektionskrankheiten gegründet.

Anbieter zum Thema

Ulm – Das Comprehensive Infectious Diseases Center (CIDC) ist eine deutschlandweit bisher einmalige Einrichtung. In fächerübergreifenden Expertentreffen werden komplizierte Fälle von Infektionserkrankungen besprochen, individuelle Therapien festgelegt und Behandlungspfade entwickelt. Infektiologische Spezialvisiten ergänzen das Dienstleistungsangebot. In der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschergruppe arbeiten Klinikärzte eng mit spezialisierten Labors und wissenschaftlichen Arbeitsgruppen zusammen. Erster Schwerpunkt des Zentrums sind Virusinfektionen wie Zytomegalievirus, HIV, weitere Schwerpunkte wie Lungenentzündung, Sepsis, Pilzinfektionen werden vorbereitet.

Gezielte Behandlung von Infektionskrankheiten

Die gezielte und sorgsame Behandlung von Infektionen ist heute dringlicher denn je. Experten schätzen, dass jedes zweite Antibiotika-Rezept unnötig ausgestellt wird, gleichzeitig werden immer weniger neue Antibiotika entwickelt. Genaue Diagnostik und Behandlungsleitlinien könnten den Antibiotika-Verbrauch und die Entstehung von Resistenzen reduzieren. Das neue CIDC soll den Kristallisationskern für die Umsetzung von Strategien bilden, um die effektive Wirksamkeit von Antibiotika aufrecht erhalten zu können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:271301)